Suchen & Buchen
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
Nächte
Zimmer/Ferienwohnung
Erwachsene/Zimmer

Goldenes Dachl

Ein kleines, aber prächtiges Wahrzeichen schmückt die gotische Innsbrucker Altstadt: das „Goldene Dachl“, das ganz mit feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckt ist.

Goldenes Dachl Schindeln

Goldenes Dachl im Sommer

Goldenes Dachl Innsbruck Kaffeeklatsch

Goldenes Dachl am Abend

Goldenes Dachl im Winter

Goldenes Dachl mit Christbaum

Die gotischen bzw. barocken Häuserfassaden der Innsbrucker Altstadt stammen im Wesentlichen aus der Zeit zwischen 1500 und 1540. Typisch für den Städtebau dieser Zeit sind die schönen Lauben und Arkadengänge, die sich an der ehemaligen Hauptstraße der Residenzstadt Innsbruck – der heutigen Herzog-Friedrich-Straße – entlangziehen. Sie führt von Süden her zum Wahrzeichen von Innsbruck, dem „Goldenen Dachl“.

Kaiser Maximilian ließ den Prunkerker anlässlich seiner Hochzeit mit Bianca Maria Sforza von Mailand an die ehemalige Residenz Herzog Friedrichs IV. anbauen. Mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln kennzeichnete er das damalige Zentrum Europas.

Im Gebäude des Goldenen Dachl befindet sich das „Museum Goldenes Dachl“, die Gedenkstätte für Kaiser Maximilian I. (1459–1519), der eine der bedeutendsten Persönlichkeiten Europas war. Er hinterließ in seiner Lieblingsstadt Innsbruck zahlreiche Spuren, das Goldene Dachl wurde zum Wahrzeichen der Stadt Innsbruck.

Die MuseumsbesucherInnen werden mittels Audioguide durch eine facettenreiche Ausstellung geführt, die das imposante Leben von Kaiser Maximilian I. nachzeichnet. Das multimediale Museum unterstreicht die politische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des „letzten Ritters“ für Europa an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit.

Vom Erker des Goldenen Dachls können MuseumsbesucherInnen sogar den Ausblick auf die Innsbrucker Altstadt genießen – genauso wie einst Kaiser Maximilian I.

Seit Beginn des Jahres 2003 beherbergt das Gebäude übrigens auch den Sitz des „Ständigen Sekretariats der internationalen Alpenkonvention“. Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag zwischen den acht Alpenanrainerstaaten mit dem Ziel, die nachhaltige und umweltverträgliche Entwicklung des Alpenraumes zu sichern.

 

© Innsbruck Tourismus | A-6021 Innsbruck, Burggraben 3 | Tel. +43 512 59850 | office@innsbruck.info | www.innsbruck.info | Sitemap | Intern | Webdesign by Web-Style

http://booking.innsbruck.info/innsbruck/
home