Suchen & Buchen
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
Nächte
Zimmer/Ferienwohnung
Erwachsene/Zimmer

Unser Wasser

Spritzig, köstlich, gesund...
Unser natürliches (Mineral)-Wasser


Als „natürliches Mineralwasser“ bezeichnen Fachleute das Innsbrucker Wasser, das zu 99% aus Quellwasser besteht. Bis zu 20 Jahre lagert es im Berg, wird dort gereinigt, mit Mineralstoffen angereichert – um dann als Lebensmittel in reinster und natürlicher Form aus jedem Wasserhahn zu sprudeln. Fast zu schade zum Duschen ....

Als im Jahr 1485 ein Innsbrucker Bürger die Einwilligung zum Bau einer Wasserleitung durch sein Grundstück erteilte, war dies der Startschuss zur Wasserversorgung der Tiroler Landeshauptstadt. Bereits damals diente eine Quelle der Nordkette als Sammelstelle für den Schatz aus den Bergen.  
Rund zehn bis 20 Jahre dauert dieser Prozess, der sich bei einer durchschnittlichen Temperatur von 4,5° Celsius – also in relativ kalter Umgebung – abspielt. Erst dann tritt das Wasser in Trinkwasserqualität und als überwiegend „weiches“ Wasser wieder an die Oberfläche und steht uns als ausgezeichnetes Lebensmittel zur Verfügung.  
Seit den Anfängen der Wasserversorgung im 15. Jahrhundert hat sich rings um die Gewinnung des wertvollen Rohstoffes viel getan. Wurde früher das Wasser an der Oberfläche gesammelt, so dringen heute Stollen bis zu 700 Meter tief in den Berg ein, von wo das Wasser dann bis zum Trinkwasserwerk und schließlich in die Haushalte geleitet wird. Zwischen 550 und 1.400 Liter Trinkwasser pro Sekunde (!) werden je nach Jahreszeit in diesem System gefasst – ein Beweis dafür, dass die Wasserversorgung Innsbrucks auch in Zukunft gesichert sein wird.  

In Innsbruck gibt es nur Trinkwasser – übrigens eines der besten der Welt, sind sich die Fachleute einig –, das auch zum Duschen, Baden und im Haushalt verwendet wird. In Tirol mit seinen fast unerschöpflichen Wasservorräten ist in den vergangenen Jahren allerdings das Bewusstsein gestiegen, dass man mit diesem „Schatz aus den Bergen“  behutsam umgehen muss.

Entsprechend besinnt man sich vermehrt auf die positiven gesundheitlichen Auswirkungen dieses Lebensmittels, das nicht in Flaschen gekauft werden muss, sondern einfach aus dem Wasserhahn sprudelt: Direkt aus dem Berg, völlig keimfrei, gänzlich unbehandelt, auf natürliche Weise angereichert mit Kalzium, Magnesium und Hydrogenkarbonat – ein Energiespender mit dem Markenzeichen „Natur pur“.  

Der Mensch, der zu 63% aus Wasser besteht, hat auch einen entsprechenden Flüssigkeitsbedarf: rund zwei Liter bei 60 kg Körpergewicht, bei 90 kg bereits mehr als drei Liter. Auch als Heilmittel wird Wasser – vor allem in der Homöopathie – eingesetzt. Was gibt es Besseres als Wohlbefinden, Gesundheit, Natur in ihrer reinsten Form mit einem kräftigen Schluck Wasser zu sich zu nehmen? Noch dazu völlig kalorienfrei ...

» zurück

 

© Innsbruck Tourismus | A-6021 Innsbruck, Burggraben 3 | Tel. +43 512 59850 | office@innsbruck.info | www.innsbruck.info | Sitemap | Intern | Webdesign by Web-Style

http://booking.innsbruck.info/innsbruck/
home