Suchen & Buchen
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
Nächte
Zimmer/Ferienwohnung
Erwachsene/Zimmer

Sellraintaler Höhenwanderweg

Ein begeisterndes Bergpanorama von unvergleichlicher Schönheit erschließt sich dem Wanderer. Es ist ein aussichtsreicher Bergweg, bestens markiert und beschildert, mit Rastbänken an den schönsten Aussichtspunkten.

Der Weg beginnt an der Kühtaier Landesstraße, 300 m östlich der Zirmbachalm und endet auf der Rosskogelhütte oberhalb von Oberperfuss.

Zu- bzw. Abstiegsmöglichkeiten oberhalb von Haggen durch den aufgeforsteten Schutzwald, direkt in Haggen, über den WunderWanderWeg Sonnbergalm nach St. Sigmund, den Heuriesenweg nach Gries, über St. Quirin nach Sellrain und über Stiglreith nach Oberperfuss.

Die Gehzeit für den gesamten Weg beträgt 6 bis 7 Stunden.

Vom Höhenweg aus erreicht man folgende Berggipfel:
Seejoch, Weißstein und Rosskogel.

Die Infobroschüre erhalten Sie in den Tourismusbüros der Region Sellraintal
oder hier als PDF!

 

Knappenweg

Höhenweg mit Knappenhaus und Erzmühle

Ausgehend von Kühtai über die Obere Iss Alm nach Hochötz - durch eine atemberaubende Hochgebirgslandschaft - ein Weg direkt in die Bergbaugeschichte der Region.

Am Ausgang des Wörgetales wird in einem auf den Originalmauern wieder errichteten Knappenhaus und einer Erzmühle die Geschichte wieder lebendig. Fotos führen den Gast in die Bergbauvergangenheit. Die Geschichte der Almen entlang des Höhenweges wird genauso aufgearbeitet wie die botanischen Besonderheiten der Region. So führt der Weg zum Beispiel durch duftende Zirbenwälder, vorbei an riesigen Geröllhalden, die kurz nach der Eiszeit durch ungeheure Bergstürze entstanden sind.

Gehzeit: ca. 3 Stunden

Informationen zum Knappenweg

Peter-Anich-Höhensteig

Dieser Höhenweg führt vom Geburtsort des berühmten Geografen Peter Anich, Oberperfuss, bis zur Peter-Anich-Hütte in Rietz.

Wegbeschreibung:
Parkplatz Stiglreith - Rosskogelhütte (1777m, Einkehrmöglichkeit), ca. 1 Stunde,  Rosskogelhütte – Krimpenbachsattel (1899m) - Inzinger Alm (Hundstalalm, 1641 m, Einkehr und Nächtigungsmöglichkeit), ca. 1 Stunde, Inzinger Alm über das „Alpl“ zum „Rauhen Kopf“ (2302 m) - Flaurlinger Alm (1613m, Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit), ca. 3 Stunden, Flaurlinger Alm - Oberhofer Galtalm - verfallene Neuburger Hütte, ca. 1,5 Stunden,  Neuburger Hütte - Pfaffenhofer Alm (Widdersberger Alm, 1694 m, Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit), ca. 0,5 Stunden, Pfaffenhofer Alm - Peter-Anich-Hütte (1910 m, Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit), ca. 1 Stunde

Gehzeit: 8 – 9,5 Stunden

Die Route ist nicht durchgehend als Peter-Anich-Höhensteig gekennzeichnet - daher bitte den Hinweisschildern zu den jeweiligen Etappenzielen folgen.

 

© Tourismusbüro St. Sigmund-Praxmar | St. Sigmund 25 | A- 6184 St. Sigmund im Sellrain
Tel. +43 5236 570 | st.sigmund@innsbruck.info | www.innsbruck.info/st-sigmund-praxmar | Sitemap | Webdesign by Web-Style

http://booking.innsbruck.info/innsbruck/
st-sigmund-praxmar