Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Nachmittag
14°C
20% Sonne
2500m
Frostgrenze
Nachmittag 14°C

Mittwoch

Mittwoch
13°C
30% Sonne
2500m
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
16°C
50% Sonne
2700m
Frostgrenze

Vorhersage

Beim Blick aufs Satellitenbild will überhaupt keine Freude aufkommen. Man sieht Wolken über Wolken! Leider bestätigen die Wetterkarten das schlechte Wetter und so können wir mit keiner besseren Prognose dienen als mit dieser: Es ist stark bewölkt und unbeständig.

Tendenz

Morgen lockert es immer wieder auf und es gibt weniger Schauer. Auf so richtig schönes Sommerwetter müssen wir jedoch bis Samstag warten.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Tummelplatz Historischer Waldfriedhof

Beschreibung

Heute eine beliebte Stätte der Ruhe und Besinnung, dürfte die Waldlichtung des Tummelplatz südwestlich oberhalb des Schlosses Ambras als eine Art Reitplatz für die Pferde der landesfürstlichen Schlossherrschaft fungiert und daher ihren Namen haben. Als das Schloss nach der Auflassung der Habsburger-Residenz in Innsbruck zeitweise leer stand und namentlich in den Kriegsjahren 1796 – 1814 sowie 1848, 1859 und 1866 als Militär-Lazarett verwendet wurde, hat man den Tummelplatz dann für die im Schloss verstorbenen Soldaten zu einem Militär-Friedhof umgestaltet. In der Folge entstanden dort einige größere und kleinere Kapellen und Bildstöcke, die zum Teil auch künstlerisch gestaltet wurden. In der Zeit der beiden Weltkriege entwickelte sich dann der Brauch, für die fern von Tirol gefallenen Landessöhne hier Gedenkkreuze zu errichten. Auf diese Weise wurde der Tummelplatz zu einem Ort stillen Gedenkens, eingebettet in die Ruhe des Waldes. Nach der Auflassung des Tummelplatzes als Friedhof wurde während des 1.Weltkriegs (1914-1918) ein neuer Kriegerfriedhof an der Wiesengasse (Endstation der Straßenbahnlinie 3) angelegt, dem um 1918/20 ein italienischer Soldatenfriedhof und nach 1945 ein Grabfeld für hier als Kriegsgefangene verstorbene Angehörige der „Roten Armee“ angefügt wurden. Letzteres zeigt sowohl im Grundriss als auch auf einer spitzkegeligen Mittelsäule den Sowjetstern.

(Univ.-Prof. Dr. Franz-Heinz Hye)

Quelle: www.amras.at

 

<a href="< http://www.innsbruck.info/innsbruck-city/erleben/sightseeing-in-innsbruck.html>" target="_blank">Mehr Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

 

 

 

 

Themen

Denkmal/Gedenkstätte // Innsbruck City

Öffnungszeiten

Adressen
Lage / Anreise


English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski