Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Nachmittag
5°C
20% Sonne
1400m
Frostgrenze
Nachmittag 5°C

Donnerstag

Donnerstag
2°C
10% Sonne
1200m
Frostgrenze

Freitag

Freitag
2°C
10% Sonne
1100m
Frostgrenze

Vorhersage

Das allseits bekannte, doch keinesfalls auch allseits beliebte Islandtief hat sich von seinem angestammten Platz draußen auf dem Atlantik ent-fernt und liegt nun als mitteleuropäisches Zentraltief über Westeuropa. Ein so großes Tief so nahe bei den Alpen bedeutet auch bei uns ein recht unruhiges Wetter: Es ist wechselnd bewölkt und hin und wieder könnte es auch Schauer geben.

Tendenz

Das Tief zieht nur langsam weiter und entlässt uns erst am Freitag aus seinem Einflussbereich. Solange bleibt es kühl und unbeständig. Danach stabilisiert sich das Wetter.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Ostergräber: Brauchtum aus dem Mittelalter

Gräber zu Ostern in der Kirche? Kaiser Josef II war das ein Dorn im Auge. Er verbot sie kurzum. Der Brauch, in katholischen Kirchen zum Karfreitag und Karsamstag ein Heiliges Grab zu errichten, geht auf das frühe Mittelalter zurück. Deshalb dauerte es nach des Kaisers Tod nicht lange, und die Tradition lebte wieder auf. Und sie lebt heute noch. 

Seit einiger Zeit erfreuen sich die Heiligen Gräber wieder großer Beliebtheit. Lange nicht mehr benutzte Grabaufbauten werden aus den Depots herausgeholt, restauriert und aufgestellt. Die Aufrichtung erfolgt schon zu Beginn der Karwoche oder erst am Gründonnerstag. Sie sind meist bis zum Ostermontag zu sehen, manchmal sogar bis zum Weißen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern.

Der Brauch wird besonders in den Dörfern Axams, Igls, Patsch, Natters, Mutters, Götzens, Birgitz, Kematen und Oberperfuss gepflegt.



English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski