Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Nachmittag
4°C
10% Sonne
1200m
Frostgrenze
Nachmittag 4°C

Samstag

Samstag
4°C
70% Sonne
1300m
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
10°C
80% Sonne
2400m
Frostgrenze

Vorhersage

Das kleine Sonnenfenster, das sich am Donnerstag öffnete und uns einen freundlichen Tag bescherte, schliesst sich bereits in der Nacht auf Freitag wieder. Ursache ist ein Schwall feuchter und kalter Nordseeluft.

Es bleibt daher den ganzen Tag bedeckt und regnet zeitweise.

Tendenz

Die kommenden Tage versprechen freundliches und trockenes Wetter, auch wenn hin und wieder Wolkenfelder durchziehen werden. Die Temperaturen steigen an.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Ferdinand II: Jubiläumsausstellung auf Schloss Ambras

Von 15. Juni bis 8. Oktober 2017.

Turbane aus dem 16. Jahrhundert, Samurai-Harnische, Ritterrüstungen, römische Köpfe, Grabsteine, Kännchen, Figuren und Spielzeug. Gibt’s eigentlich irgendetwas, das Ferdinand II nicht gesammelt hat? Der Habsburger Erzherzog wurde dank seiner Sammelleidenschaft zum Urvater des modernen Museums. Schließlich sollten seine Schätze gut untergebracht sein. Besichtigen wollte man sie auch. Also ließ Ferdinand II einfach ein Schloss drum herum bauen: Schloss Ambras. Vor genau 450 Jahren zog er als Tiroler Landesfürst in Innsbruck ein. Ein Grund zu feiern! Mit einer großen Ausstellung über den Landesfürsten an dem Ort, wo seine Kostbarkeiten zu Hause sind. Schloss Ambras lädt zur Sonderausstellung „Ferdinand II. 450 Jahre Tiroler Landesfürst“. 

Ein Zuhause für Kostbarkeiten

Ein Zuhause war das Schloss auch für die zweite große Leidenschaft Ferdinands, seine Frau Philippine Welser. Er heiratete sie heimlich, ohne Zustimmung seines Vaters des Kaisers. Die kräuterkundige Gattin hinterließ ebenso wie Ferdinand ihre Spuren auf Ambras: Ihr berühmtes Badezimmer ist eine Rarität, denn es ist die einzig noch vollständig erhaltene Badeanlage des 16. Jahrhunderts. Ein wahrer Wellnesstempel, komplett mit Riesenbadewanne, Schwitz- und Heizraum. Auch dieses Highlight ist bei einem Jubiläumsbesuch zu sehen. Die Stars der Sonderausstellung sind aber all die wundersamen Dinge, die Ferdinand II zusammengetragen hat. Spannend inszeniert mit dem Kunsthistorischen Museum Wien und erweitert um Stücke, die sonst nicht zu sehen sind.  



English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski