Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Nachmittag
10°C
50% Sonne
1600m
Frostgrenze
Nachmittag 10°C

Montag

Montag
16°C
70% Sonne
2500m
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
14°C
30% Sonne
2500m
Frostgrenze

Vorhersage

Nach einer wolkigen und darum nicht allzu kalten Nacht werden wir auch in der ersten Hälfte des Tages noch Wolken vorfinden, sie sind jedoch harmlos und bringen keinen Niederschlag mehr. Im Tagesverlauf bilden sie sich zurück und der Nachmittag ist dann recht freundlich.

Tendenz

Der Montag ist sonnig und warm. Am Dienstag bleibt es bis zum Mittag noch heiter, dann verdichten sich die Wolken und es kommen Schauer auf.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Straßenrad-WM 2018 in Innsbruck

22. bis 30. September 2018

Die besten Straßenradfahrer der Welt beim Kräftemessen in Innsbruck: Wer hat die beste Taktik, die meiste Kraft und die größte Ausdauer? Das zeigen 1.000 Damen, Herren und Nachwuchssportler an acht Wettkampftagen rund um die Hauptstadt der Alpen. Das Ziel der verschiedenen Bewerbe ist Innsbruck, wo die Nervenkrimis um die Entscheidung ihren Höhepunkt erreichen. 400.000 Zuschauer werden vor Ort erwartet: in der Stadt und am Streckenrand.

200 Millionen sind live dabei

Zusätzlich sind 700 Journalisten aus aller Welt zu Gast und berichten aus Innsbruck. Über 40 TV-Stationen übertragen das Spektakel auf die internationalen Bildschirme: zu einem 200-Millionen-Publikum in 150 Ländern. Besonders schön sind die Straßenrennen vor Bergkulisse aber für alle, die wirklich live dabei sind.  Bei spannenden Bewerben vor dem eindrucksvollen Hintergrund von Nordkette, Patscherkofel und Co. Möchten Sie Ihre Lieblingssportler vor Ort anfeuern? Wir haben die Tipps für Hotelsuche, Sightseeing und Ihren Aufenthalt in Innsbruck.

Nervenkitzel an acht Wettkampftagen

Zwölf Bewerbe werden im Rahmen der Straßenrad-WM in Innsbruck entschieden. Darunter Einzel- und Mannschaftszeitfahren sowie mehrere Nachwuchsbewerbe. Und natürlich die Elite-Rennen der weltbesten Herren und Damen.  Der Kurs für das Herren Elite-Rennen umfasst 5.000 Höhenmeter. Eine spektakuläre Aufgabe für Rad-Asse wie Chris Froome, Vincenzo Nibali, Lokalmatador Stefan Denifl und ihre Weltklassekollegen. 



English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski