1. Verordnung der Tiroler Landesregierung

Wo finde ich die Verordnung der Tiroler Landesregierung zur Registrierungspflicht in der Gastronomie?

Die Verordnung finden Sie hier

2. Digitale Registrierungssoftware - MTMS

Wo finde ich Informationen zum digitalen Gästebuch von MTMS?

Hier finden Sie die Produktpräsentation von MTMS inkl. QR-Code zum Testen der Anwendung.

Ich habe keine E-Mail von MTMS erhalten, möchte aber auch das digitale Gästebuch der Region Innsbruck kostenfrei nützen. Was soll ich tun?

  1. Bitte prüfen Sie Ihren Spamfilter. Die E-Mail von MTMS wurde mit dem Betreff: Digitales Gästebuch – Innsbruck Tourismus versendet.
  2. Falls auch im Spamfilter keine Benachrichtigung von MTMS zu finden ist, registrieren Sie sich bitte händisch über die Website von MTMS und nützen Sie dafür den Aktionscode tvbibk

Ich habe gelesen, dass mir durch die Gästeregistrierung Zusatzkosten bei Verwendung des digitalen Gästebuches entstehen. Kann ich diese Kosten vermeiden und das digitale Gästebuch trotzdem verwenden?

Das digitale Gästebuch ist für Unternehmer komplett kostenfrei, wenn die Funktion „automatische Antwort-SMS“ deaktiviert wird. Dies ist über Ihren Benutzer-Login, der in der MTMS E-Mail übermittelt worden ist, möglich. Dadurch werden Willkommensnachrichten und Verabschiedungs-SMS deaktiviert und es fallen keinerlei Kosten an. Innsbruck Tourismus übernimmt nämlich die Lizenzkosten für ein Jahr (normalerweise € 265,- pro Betrieb für 6 Monate).

Ich möchte, dass meinem Betrieb keine Kosten für SMS in Rechnung gestellt werden. Was kann ich tun?

Damit Ihr Betrieb keine Kosten für SMS tragen muss, müssen Sie die SMS-Antworten abbestellen. Sollten Sie sich noch nicht bei MTMS registriert haben, dann bitte bei der Registrierung im Feld Bemerkungen/Kommentare diesen Wunsch vermerken.
Sollten Sie sich schon registriert haben und Sie möchten im Nachhinein die SMS-Antwort abbestellen, dann senden Sie bitte eine E-Mail an service@mtms.at.

Ich möchte die Texte im Online-Formular auf meine Marke abstimmen. Wie kann ich das machen?

Wenn Sie Ihre Texte auf Ihre Marke abstimmen möchten, können Sie auch hier die Texte auf der Landingpage ändern. Hierfür müssen Sie nur die Textfelder Text über Widget (sprich der Text der auf der Landingpage ersichtlich ist), Text nach Registrierung (der Text der nach Abschicken des Formulars erscheint) und Fehlermeldung (wenn bei der Eingabe ein Fehler unterlaufen ist) korrigieren.

Achtung: Der Sinn der Nachricht sollte jedoch immer klar hervorgehen. Sprich der Kunde/Gast muss im Text über Widget dazu aufgefordert werden, seine Daten einzugeben, beim Text nach der Registrierung sollte ihm klar dargestellt werden, dass die Registrierung erfolgreich war und bei der Fehlermeldung offensichtlich, dass etwas nicht korrekt gelaufen ist und er den Vorgang wiederholen muss.

Ich benötige aufgrund der Größe meines Betriebs mit mehreren Restaurants oder auch für andere Unternehmensbereiche wie Fitnessstudio, SPA-Bereich etc. verschiedene QR-Codes. Ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Bitte fordern Sie diese bei MTMS an!

Ich möchte im Rahmen der digitalen Gästeregistrierung auch die Tischnummern erfassen. Ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Bitte fordern Sie hierfür einen eigenen QR-Code für jeden Tisch bei MTMS an.

Ich möchte die Check-In/Check-Out Nachricht anpassen/ändern. Wie mache ich das?

Sollten Sie Ihre Check-In oder Check-Out Nachricht umändern wollen, so können Sie dies unter dem Punkt Channels machen. Klicken Sie bitte anschließend auf den Unterpunkt Location.

Nehmen Sie hier bitte keine Änderungen vor bis auf die Texte welche in den Feldern Channel-Willkommensnachricht und STOPP-Nachricht vorgefertigt sind! Nach der Änderung klicken Sie auf Speichern um die neuen Texte zu übernehmen.

Sie können hier natürlich auch Emojis rein kopieren, ob diese jedoch auf jedem mobilen Endgerät korrekt ausgespielt werden können wir nicht garantieren da dies vom jeweiligen Gerät abhängig ist.

Ich habe die E-Mail von MTMS erhalten, benötige das digitale Gästebuch der Region Innsbruck aber nicht, da ich nur Hausgäste „verköstige“, die über die Gäste-Meldung bereits registriert sind. Was muss ich jetzt tun?

In diesem Fall müssen Sie gar nichts tun. Bitte löschen Sie die Nachricht von MTMS. Ihr Account wird nicht aktiviert und verfällt automatisch.



Hinweis: Für alle registrierten Mitgliedsbetriebe wurde ein kostenfreier Account angefordert. Es steht jedem Betrieb frei das digitale Gästebuch für andere Abläufe im Haus zu nützen, wie zum Beispiel die Registrierung beim Frühstück (Betreten und Verlassen des Frühstücksraums) – auch ohne rechtliche Verordnung.

Ich möchte meinen Gästen alternativ ein Formular zur Verfügung stellen, aber nicht in Papierform. Welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn Sie Ihren Gästen alternativ ein Online Formular zum Ausfüllen bereitstellen möchten, ist dies natürlich möglich. Sie müssen hierzu nur die URL, die Sie in dem Punkt Widges finden, kopieren. Unter dem Punkt Widges finden Sie auch sofort zwei Unterpunkte für eine deutsche und eine englische Version. Klicken Sie auf die gewünschte Sprache (de = Deutsch / en = Englisch) und Sie finden unter Vorschau die zu kopierende URL.

Ich hatte bereits einen Vertrag und nutze bereits das digitale Gästebuch von MTMS. Bekomme ich eine Rückerstattung für die bereits entstandenen Kosten? Oder spare ich mir in Zukunft Geld?

MTMS wird alle betroffenen Gastronomiebetriebe im Verbandsgebiet noch diese Woche kontaktieren. Es entstehen den betroffenen Gastronomen ab dieser Woche keine Lizenzkosten mehr. MTMS wird – bei Verwendung der „automatisch Antworten“-Funktion – nur mehr die Kosten für Antwort-SMS dem Betrieb in Rechnung stellen – zum reduzierten Innsbruck Tourismus Satz in Höhe von € 0,05 (Inland) und € 0,08 (EU).

Ich arbeite bereits mit einem anderen Anbieter für die digitale Gäste-Registrierung zusammen, möchte aber nun auf MTMS umstellen.

Die Auflösung des Vertragsverhältnisses mit Ihrem bestehenden Partner müssen Sie bitte direkt und eigenständig klären. Ansonsten ist das Prozedere bzgl. Verwendung MTMS genau gleich wie bei allen anderen Nutzern. Entweder Sie haben bereits eine E-Mail automatisiert erhalten, falls dies nicht der Fall ist, melden Sie sich bitte über das Portal von MTMS händisch an und verwenden Sie den Aktionscode: tvbibk

Ich möchte eine allgemein Übersicht über die Auslastung der Gästeregistrierung sehen. Wie finde ich so was?

Um die aktuelle Auslastung einzusehen, gehen Sie bitte unter https://app.messageorganizer.com/ zum Punkt Statistik. Hier sind unterschiedliche Auswertungen zu finden. Sollten Sie einen bestimmten Report benötigen welche Sie nicht in der Statistik finden können, dann melde Sie sich bitte bei Ihrem Ansprechpartner von MTMS oder unter service@mtms.at.

3. Händische/analoge Gästeregistrierung

Ich möchte keine digitale Lösung verwenden, sondern mit Papiervorlagen arbeiten. Gibt es auch hierfür Unterstützung?

Papiervorlagen für die Gäste-Registrierung finden Sie auf unserem Mitgliederportal.

Ich möchte den QR-Code sauber in meinem Lokal präsentieren. Gibt es hierfür Vorlagen?

Ja, auf unserem Mitgliederportal finden Sie Vorlagen für Plakate und Tischaufsteller in den Formaten A5, A6 und DIN hoch. Natürlich ist es auch möglich den QR-Code auf Speisekarten etc. zu drucken.

Welche Daten müssen bei der Händischen/Analogen Gästeregistrierung erfasst werden?

Es müssen Vorname, Nachname, Telefonnummer, Eintrittszeit und sofern vorhanden Tischnummer erfasst werden. Empfohlen ist außerdem die Erhebung einer E-Mail-Adresse und des Zeitpunkts des Verlassens des Lokals.

Wie schütze ich die persönlichen Daten meiner Gäste bei analoger Datenregistrierung („Zettel“)?

Stellen Sie jedem Gast bzw. jeder Gästegruppe ein gesondertes Erhebungsblatt zur Verfügung. Eine „Sammelliste“, bei welcher für jeden Gast die Daten anderer Gäste ersichtlich sind, ist nicht zulässig. Bewahren Sie die Daten an einem nur Ihnen zugänglichen Ort auf.

4. Allgemeines

Ich bin ein Beherbergungsbetrieb. Benötigen wir eine zusätzliche Datenerhebung unserer Hausgäste im Restaurant?

In Beherbergungsbetrieben sind die Gästedaten ohnehin bereits erfasst und es wird keine gesonderte Erhebung dieser Daten von Hausgästen benötigt. Für „Walk-in-Gäste“ in Bar oder Restaurant die nicht beherbergt werden ist die Gästedatenregistrierung allerdings notwendig.

Für ein möglichst treffgenaues Contact Tracing ist selbstverständlich auch eine zusätzliche Registrierung der Hausgäste bei ihren jeweiligen Restaurant-/Speisesaalbesuchen im Rahmen einer Kontaktpersonennachverfolgung der Behörde von Vorteil.

Sind Gästedaten auch bei Speisenabholung, Drive-In oder ähnliches zu erfassen?

Gemäß der Verordnung müssen die Daten der Gäste erhoben werden, sofern Speisen und Getränke verabreicht werden. Eine reine Abholung ist keine verabreichende Tätigkeit (=zum unmittelbaren Verzehr), folglich besteht für diese Kunden keine Registrierungspflicht.

Ich betreibe eine Bäckerei mit angeschlossenem gastgewerblichem Café. Müssen auch Daten von Kunden, die nur Brot kaufen oder belegte Brote mitnehmen ihre Daten registrieren?

Nein, es sind nur die Daten der Kunden zu erheben an die im Lokal Speisen und/oder Getränke verabreicht werden.

Ich betreibe einen Kiosk mit Gastgewerbeberechtigung. Muss ich auch Daten von Kunden, die nur eine Zeitung, Süßigkeiten oder ähnliches kaufen erfassen?

Nein, auch hier zielt die Registrierungspflicht nur auf gastgewerbliche Kunden ab. Der Kunde, der aber auch einen Kaffee im Kiosk trinkt und damit im Kiosk länger verweilt, ist von der Registrierungspflicht umfasst.

Muss sich jeder Gast einzeln registrieren oder gibt es eine Gruppenregistrierung?

Sofern eine Gästegruppe aus im selben Haushalt lebenden Personen (=Familie) besteht, genügt die Datenerfassung einer erwachsenen Person dieser Gruppe. Bei nicht aus demselben Haushalt stammenden Gästen gilt die Datenerfassungspflicht für jeden einzelnen Gast.

Wie reagiere ich, wenn ein Gast seine Daten nicht bekannt geben will?

Zur Konsumation dürfen nur Gäste eingelassen werden, die ihre Daten bekannt geben.

Bin ich zu einer Überwachung der Richtigkeit der Gästeangaben verpflichtet?

Nein. Es besteht aber eine Verantwortung dafür, dass Daten überhaupt angegeben werden. Bei offensichtlichen Falschangaben (z.B. Donald Duck oder ähnliches) müssen Sie die Gäste auf die Verpflichtung zur Angabe korrekter Daten hinweisen.

Wie lange muss ich die Daten aufbewahren bzw. was kann ich damit machen?

Die Gästedaten dürfen nur zum Zwecke einer Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsbehörden verwendet werden. Die Verwendung zu eigenen Marketingzwecken ist nicht gestattet. Die Daten müssen 28 Tage aufbewahrt werden und sind nach Ablauf dieser Zeit zu vernichten.

Wie muss ich die Daten den Gesundheitsbehörden zur Verfügung stellen?

Die Gästedaten sind im Falle einer Kontaktdatennachverfolgung den Gesundheitsbehörden verpflichtend zur Verfügung zu stellen. Bei elektronischer Datenerfassung (QR-Code-Systeme) sind diese in elektronischer Form zur Verfügung zu stellen. Bei analoger Erfassung („Zettel“) können diese auch in Papierform zur Verfügung gestellt werden.

Bei Verwendung des digitalen Gästebuches von MTMS übernehmen diese die Kommunikation mit den Behörden. Sollten Sie also von der Gesundheitsbehörde kontaktiert werden, oder ein gerichtlicher Beschluss vorliegen, so verweisen Sie die Behörde bitte an:

  • E-Mail: corona@mtms.at
  • Tel.: 06225 290 10 700 (außerhalb der Geschäftszeiten 06225 290 10 800)

MTMS übernimmt für Sie den weiteren Austausch mit den zuständigen Behörden.

 

unlimited
Können wir helfen? Kontaktieren sie uns!
Innsbruck Tourismus
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr
Innsbruck Incoming
Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr
Tourismus Information, Ticket Service
Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr