Hauptmenü

Heute

Nachmittag
9°C
100% Sonne
2600mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
8°C
90% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
8°C
80% Sonne
2600mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir liegen unter einer warmen, trockenen Südströmung und es herrscht Hochdruckeinfluss: Die Traum-Wetterkombination schlechthin, von der wir alle wünschen, dass sie möglichst lange anhält! Heute am Donnerstag tut sie das auf jeden Fall: Es bleibt sonnig und trocken.

Tendenz

Bis zum Montag gibt es keine durchgreifende Änderung, lediglich die Temperaturen sinken etwas ab.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
9°C
100% Sonne
2600mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
8°C
90% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
8°C
80% Sonne
2600mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir liegen unter einer warmen, trockenen Südströmung und es herrscht Hochdruckeinfluss: Die Traum-Wetterkombination schlechthin, von der wir alle wünschen, dass sie möglichst lange anhält! Heute am Donnerstag tut sie das auf jeden Fall: Es bleibt sonnig und trocken.

Tendenz

Bis zum Montag gibt es keine durchgreifende Änderung, lediglich die Temperaturen sinken etwas ab.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr

Mountainbike Touren

Touren, Trails & Kaspressknödel

Das ist Mountainbiking in Innsbruck. Zuerst wird bergauf fleißig in die Pedale getreten. Der sommerliche Einkehrschwung auf zwei Rädern erfolgt dann in einer der zahlreichen Almen und Hütten, die meist auf der Strecke liegen oder das anvisierte Tourenziel sind. Stärkung à la Innsbrucker: Kaspressknödel. Die Waden brennen? Einfach die Aussicht auf die umliegende Bergwelt ein wenig länger genießen, bevor man sich wieder in den Sattel schwingt.

Filtern nach Alle anzeigen
Filter ausblenden
Schwierigkeit:
1 KM 70 KM
2103 M
61 Ergebnisse gefunden
Zurücksetzen

MTB-Tour Neue Magdeburger Hütte (543)

schwer schwer
8.2 KM 8.2 KM
1200 M 1.200 M
Anspruchsvolle MTB-Tour von Zirl bis zur Neuen Magdeburger Hütte und tollen Ausblicken ins Inntal und die Stubaier Alpen. Beim Roten Kreuz Zirl beginnt der erste Teil des Aufstiegs auf einem sonnigen und zur Mittagszeit oft heißen Fahrweg oberhalb des Steinbruchs. Über die Zirler Mähder kommt man ins Brunntal und kurz nach der Abbiegung zur Mountainbike Route 542 erreicht man die Jausenstation Brunntal. Weiter geht es in acht Kehren hinauf zur Neuen Magdeburger Hütte, von dort herrlicher Blick zu den Tuxer und Stubaier Alpen! Konditionsstarke Biker können von hier noch zu Fuß den Solstein oder das Kirchbergköpfl besteigen und die Aussicht ins Inntal, Karwendel und dei Stubaier Alpen geniessen. Bei der Abfahrt ins Tal kann kurz nach der Jausenstation abgezweigt und über die Mountainbike Route 542 - Fließerwaldweg mit zahlreichen Kurven zum Ortszentrum Zirl zurückgefahren werden.

Mutterer Almweg (510)

mittel mittel
8.5 KM 8.5 KM
678 M 678 M
Gepflegter, landschaftlich reizvoller und aussichtsreicher Forstweg durch Wiesen und Wälder bis zur Muttereralm. Start am Liftparkplatz Muttereralm, stets bergauf auf Forststraße der Beschilderung Richtung Muttereralm folgen. Oben angekommen, wartet das Erlebnisrestaurant Mutterer Alm, der "Abenteuerspielplatz", und einige Meter höher gelegen der wunderbare Ausblick vom Speicherteich. Bikecenter an der Talstation mit Verleihmöglichkeit, Bike-Übungsgelände an der Bergstation Muttereralm sowie optionale Singletrail-Abfahrt für Einsteiger und Fortgeschrittene auch über den Bikepark Innsbruck (Trails).

Nachberg (550)

mittel mittel
3.8 KM 3.8 KM
320 M 320 M
Kurze Tour auf den Nachberg und ins Mieminger Plateau. Ab Telfs/ Obermarkt führt der Radwanderweg ins Naturerholungsgebiet St. Moritz/ St. Wendelin. Von dort aus gelangt man über den leicht ansteigenden Nachberg auf das Mieminger Plateau. Den Wegmarkierungen MTB Route 550 folgen. Am Wegende kann das MTB weiter bis zum Fiechter Köpfl und weiter nach Fiecht geschoben werden. Zurück zum Ausgangspunkt zum Beispiel über MTB Route 4 und über den Gerhardhof.

Nordkette Almenrunde

mittel mittel
20 KM 20 KM
870 M 870 M
Die Innsbrucker Parade-MTB-Hüttentour am Fuße der Nordkette mit wunderbaren Ausblicken auf die Landeshauptstadt Innsbruck und das Feriendorf Rum. Über den Forstweg im Mühlauer Wald geht es auf die Hungerburg. Alternativ kann nach einer Bergfahrt mit der Hungerburgbahn oder Bus J hier der Start erfolgen. Weiter über den Umbrüggler Almweg zur gleichnamigen Alm. Auf angenehmer Forststraße geht es weiter höhengleich der Beschilderung zur Azler Alm. Von dort weiter auf der Forststrasse angenehm bergauf Richtung Rumer Alm. Ab der zweiten Kreuzung ab der Schranke durch die Arzler Reise Schiebestrecke bis man erneut die Forstrasse erreicht. Ab hier knackig 10 Minuten bergauf zur Rumer Alm. Anschliessend der Forstrasse bergab wieder bis zum Rechenhof folgen und über Straße wieder zurück nach Innsbruck.  

Oberhofer Melkalm (5054)

mittel mittel
9.2 KM 9.2 KM
1042 M 1.042 M
Vom Ausgangspunkt ein kurzes Stück der Landesstraße entlang, dann rechts abbiegen und Richtung „Hornbachkapelle“ fahren. In langgezogenen Kurven führt der Forstweg in moderater Steigung weiter durch den schattigen Wald bis zur Oberhofer Melkalm.

Patscherkofel Rundkurs (500)

schwer schwer
9.9 KM 9.9 KM
473 M 473 M
Rundkurs-Verlauf: Start bei der ehemaligen Patscherkofel Talstation in der Bilgeristraße (902 Höhenmeter)- Heiligwasserweg- Schwellerkapelle- Römerstraße- bis kurz vor Grünwalderhof. Richtung Süden Waldweg vorbei am Waldspielplatz- Holzlagerplatz Patsch – südöstlich auf Forstweg bis Zielschuß Patscherkofel. Abfahrt (1.200 Höhenmeter) – Abfahrt über Ski-Abfahrt – Querung der asphaltierten Forststraße nach Heiligwasser- entlang der alten Bobbahn ins Gelände der neuen Olympia-Bob- und Rodelbahn bergab bis Zieleinlauf. Durch den Tunnel zur Schwellerkapelle, Richtung Osten entlang der Römerstraße bis Badhausstraße, weiter bis zum Ausgangspunkt.

Patscherkofel-Gipfel (501)

schwer schwer
14.3 KM 14.3 KM
1461 M 1.461 M
Auf den Innsbrucker Hausberg mit dem Mountainbike. Start in der Bilgeristraße (bei der ehemaligen Talstation Patscherkofel) weiter bis zur Abzweigung Heiligwasser, am breiten Forstweg in südlicher Richtung, mittelsteil ansteigend Richtung Patscher Alm bis zum sogenannten Ochsenschlagboden. An der Patscher Alm – Richtung Süden zur Hochmahdalm, weiter leicht ansteigend bis zum Patscherkofel Schutzhaus, danach ein wunderschönes Panorama bis zum Gipfel des Patscherkofels. Verpflegung unterwegs: Heiligwasser, Patscher Alm, Schutzhaus Patscherkofel, Patscherkofel Gipfel Tipps: Die Tour gilt mit Start in Innsbruck-Stadt für Innsbrucker als eine der grossen Herausforderungen: 1600 Höhenmeter sind so bei stetem Bergauf zu bewältigen. Mit der Straßenbahnlinie "6" oder dem "Peak-to-Peak" Bus "J" ist Fahrradtransport möglich.  

Pfaffenhofer Alm (507)

schwer schwer
8.3 KM 8.3 KM
1104 M 1.104 M
Diese anspruchsvolle MTB-Tour führt stetig bergauf von Pfaffenhofen bis zur gleichnamigen Alm. Durch das Oberdorf von Pfaffenhofen führt die Strecke in südlicher Richtung dem asphaltierten Weg in Richtung Weiler „Höll“ bergan, und zweigt nach rund 1,7 km links ab. Ab dort verläuft die Route dem Berg- und Almweg entlang folgend bis zur bewirtschafteten Pfaffenhofer Alm. Bike & Hike: Konditionsstarke können noch weiter bergauf zum Sonnkarköpfl oder Schafmarebenkogel aufsteigen.

Profeglalm (5020)

mittel mittel
7.4 KM 7.4 KM
716 M 716 M
Landschaftlich ansprechende Tour für Liebhaber ruhiger Seitentäler. Die Tour zum Meissnerhaus startet in Ellbögen und führt südlich des Patscherkofels, Innsbrucks Hausberg mit zwei Ausgangspunkten zur Profeglalm. 1. Ausgangspunkt. Parkplatz Recyclinghof Ellbögen, bergwärts am Asphaltweg bis zum Zirbenhof, dort links abbiegen und am Schotterweg in Richtung Meissnerhaus/ Profeglalm zum  2. Ausgangspunkt: Parkplatz Zirbenhof/Hackschnitzellager: von hier aus am Schotterweg mit einer leichten Steigung in Richtung Meissnerhaus/Profeglalm. Die Strecke führt zunächst entlang der Mountainbike Route Nr. 503 bis zur Kreuzung, an welcher man links Richtung Meissnerhaus abbiegt. Ab da fährt man geradeaus und verlässt somit die MTB Route 503. Den Forstweg folgt man nun in 3 Serpentinen bis man zum Ziel der Profeglalm. Einkehrmöglichkeit ist auf der Alm gegeben. In den Sommermonaten ist mit Weidevieh entlang der Strecke zu rechnen. Streckenlänge vom 1. Ausgangspunkt: 8,4 km und vom 2. Ausgangspunkt: 6,8 km

Radweg Mieming (23)

leicht leicht
16.8 KM 16.8 KM
549 M 549 M
Einfache Radtour von Telfs im Inntal auf das Mieminger Plateau, wo die Strecke am Fuße der Mieminger Kette von Wildermieming über Mieming und Obsteig leicht ansteigend bis nach Arzkasten führt. Start beim Parkplatz Wendelinus (kostenfrei) in Telfs - Nr. 23 - über Gerhardhof nach Wildermieming - über das Mieminger Plateau, großteils entlang des Genuss-Radweges Mieminger Plateau, bis nach Obsteig-Arzkasten; optional weiter über Weisland - Holzleiten nach Nassereith

Raitiser Almweg (512)

mittel mittel
4.8 KM 4.8 KM
660 M 660 M
Ruhige Panorama-MTB-Tour zur Raitiser Alm. Von Raitis der Beschilderung MTB Tour 512 zur Raitiser Alm folgen. Ab dem Gasthof Scheipenhof verläßt der Weg den Wald und führt über Wiesen mit schöner Aussicht; im letzten Abschnitt wieder durch den Wald bis zur Raitiser Alm. Gute Anschlüsse zur Kreither Am und zur Mutterer Alm auf leichtem Panoramaweg mit einzigartigen Ausblicken. Die Raitiser Alm ist nicht bewirtschaftet. Abfahrtsoption an der Muttereralm über Singletrail.

Rinner Alm (518)

leicht leicht
3.7 KM 3.7 KM
460 M 460 M
Mittelschwere Hausrunde über Rinn zur Rinner Alm Kurz nach dem Ort führt die Route stetig bergauf durch den Wald zur Rinner Alm. Circa 1 Kilometer vor der bewirtschafteten Alm wird der Weg nochmal knackig steiler, ehe die verdiente Pause an der Rinner Alm folgt. Parkplätze befinden sich in Rinn an der Hauptstraße oder im Oberdorf.
unlimited