Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Vormittag
17°C
30% Sonne
3700m
Frostgrenze
Vormittag 17°C

Dienstag

Dienstag
18°C
30% Sonne
3200m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
16°C
50% Sonne
2800m
Frostgrenze

Vorhersage

Ein Tief liegt über Mitteleuropa! Zwar heisst Tiefdruckeinfluss nicht automa-tisch Schlechtwetter, da es in jedem Tief Regen- und Aufheiterungszonen gibt. Für heute sollte man allerdings pessimistisch sein: Wir befinden uns nämlich im Hauptniederschlagsgebiet und müssen uns daher mit dichten Wolken und häufigem Regen abfinden.

Tendenz

Der Dienstag und Mittwoch werden wechselhaft mit Sonne, Wolken und auch einigen Regenschauern. Am Donnerstag gibt es Wetterbesserung.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Otto Neururer

Ein gewissenhafter Seelsorger und Märtyrer

Otto Neururer, geboren am 25. März 1882 in Piller im Pitztal, war von 1932 bis 1938 Pfarrer in Götzens. Zeitgenossen schildern ihn als bescheidenen Menschen, der politische Konfrontationen mied, der aber mit kritischem Weitblick die kirchenfeindliche Ideologie des nationalsozialistischen Regimes erkannte. 

Als 1938 ein Mädchen seiner Pfarrgemeinde einen geschiedenen SA-Mann heiraten wollte, riet Neururer als gewissenhafter Seelsorger von dieser Verbindung ab. Der abgewiesene Mann rächte sich an Pfarrer Neururer mit einer Anzeige bei der Gestapo. Neururer wurde verhaftet und ins KZ Buchenwald gebracht, wo er trotz Verbotes seinen priesterlichen Pflichten nachkam und vielen Inhaftierten Trost, Hilfe und Kraft vermitteln konnte. Sein persönliches Schicksal stellte er Gottes Wille anheim. Die seelsorgerische Tätigkeit brachte ihn in den gefürchteten "Bunker", wo er am 30. Mai 1940 hingerichtet wurde. Die Urne mit seiner Asche wurde Ende Juni 1940 nach Götzens gesandt. Das Begräbnis des beliebten Seelsorgers gestaltete sich zu einer gewaltigen Glaubenskundgebung. Damals bereits begann die Verehrung Neururers als Märtyrer.

2015 wurde anläßlich seines 75. Todestages ein Denkmal von Manuel Schmid vor der Kirche aufgestellt.



English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski