Hauptmenü

Heute

Nachmittag
21°C
50% Sonne
3100mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
20°C
40% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
20°C
50% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Vorhersage

Nur wenig Bewegung herrscht momentan in der Wetterlage: Ein Tief liegt über Mitteleuropa und wandert nur im Zeitlupentempo weiter Richtung Osten. Am Wetter wird sich daher nicht viel ändern: Es gibt morgens noch sonnige Abschnitte, dann nimmt die Quellbewölkung deutlich zu und es drohen Schauer und Gewitter.

Tendenz

Bis einschliesslich Sonntag ist keine grundlegende Wetteränderung zu erwarten. Es bleibt unbeständig.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
21°C
50% Sonne
3100mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
20°C
40% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
20°C
50% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Vorhersage

Nur wenig Bewegung herrscht momentan in der Wetterlage: Ein Tief liegt über Mitteleuropa und wandert nur im Zeitlupentempo weiter Richtung Osten. Am Wetter wird sich daher nicht viel ändern: Es gibt morgens noch sonnige Abschnitte, dann nimmt die Quellbewölkung deutlich zu und es drohen Schauer und Gewitter.

Tendenz

Bis einschliesslich Sonntag ist keine grundlegende Wetteränderung zu erwarten. Es bleibt unbeständig.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Historische Gebäude

 > Viertlsäule

Viertlsäule

Viertlsäule
6070  Ampass

Öffnungszeiten

Die Viertelsäule aus weißem Marmor ist ein kleines Mysterium der lokalen Geschichte: Woher sie kommt, was sie bedeutet? Wir wissen es leider nicht. Die gotische Viertelsäule beim „Sunnbichl“ ist auch im Wappen des Ortes Ampass dargestellt. Aufzeichnungen in den Archiven gibt es über sie erst seit 1840.

Ihre Herkunft scheidet die Geister. Manche sagen, es wäre eine Gerichtssäule. Ihr Nutzen: ein Viertel des Körpers von Hingerichteten als Abschreckung zur Schau zu stellen. Andere sind überzeugt, die Säule wurde nach Vollendung der Ellbögner Straße zwischen 1552 und 1560 errichtet. Oder ist sie gar ein Pestabwehrzeichen oder eine Pestgedenkstätte? Ein Rätsel, dessen Lösung uns brennend interessieren würde!

Kartenansicht
+
-
unlimited