Hauptmenü

Heute

Nachmittag
24°C
80% Sonne
3900mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
24°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
24°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir liegen unter einer warmen, trockenen Südströmung und es herrscht starker Hochdruckeinfluss: Die Traum-Wetterkombination schlechthin, von der wir alle wünschen, dass sie möglichst lange anhält! Heute am Freitag tut sie das auf jeden Fall: Es bleibt sonnig und trocken

Tendenz

Die Schönwetterphase hält – abgesehen von abendlichen Gewittern - mindestens bis zum Montag an.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
24°C
80% Sonne
3900mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
24°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
24°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir liegen unter einer warmen, trockenen Südströmung und es herrscht starker Hochdruckeinfluss: Die Traum-Wetterkombination schlechthin, von der wir alle wünschen, dass sie möglichst lange anhält! Heute am Freitag tut sie das auf jeden Fall: Es bleibt sonnig und trocken

Tendenz

Die Schönwetterphase hält – abgesehen von abendlichen Gewittern - mindestens bis zum Montag an.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Kirchen und Klöster

 > Pfarrkirche St. Martin

Pfarrkirche St. Martin

Pfarrkirche St.Martin
Senderweg 1, 6071  Aldrans
+43 512 / 39 16 16
pfarre-aldrans@stift-wilten.at

Öffnungszeiten

Eine Kirche mit bewegter Geschichte. Vermutlich stand am Felsen von Aldrans schon in früher Zeit ein kleines Kirchlein. Es wurde am 10. August 1482 zur gotischen Martinuskirche geweiht und im 17. Jahrhundert erweitert und barockisiert . 1891 erfolgte eine Restaurierung im Nazarenerstil. In der Nacht von 6. auf 7. Oktober 1893 wurde die Inneneinrichtung und das Dach mit dem kostbaren Deckengemälde durch einen Brand zerstört. Das Feuer war so stark, dass sogar die Glocken schmolzen und der Turm Risse erhielt. Die Kirche wurde dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend wiederaufgebaut und 1894 neu geweiht. Eine neuerliche Restaurierung erfolgte 1929 mit neuem Deckengemälde von Raphael Thaler.

1966/67 folgte eine gründliche Restaurierung unter Arch.DI Loch, die alte Sakristei, die zweite Sakristei und die Lourdeskapelle wurden entfernt, das Dach vorgezogen, die neue Sakristei und Totenkapelle gebaut. Den Abschluss der Restaurierung bildeten die Altarweihe und Erhebung der Seelsorge zur Pfarre am Martinitag 1967.
 

Mehr lesenWeniger lesen
Kartenansicht
+
-
unlimited