Hauptmenü

Vorhersage

Heute strömt Polarluft zu uns. Sie lässt die Temperatur sinken und beschert uns damit einen für die Jahreszeit markanten Kaltlufteinbruch. Zur kühlen Luft gibt es vormittags noch Regen, nachmittags dann Schnee- und Regenschauer.

Tendenz

Morgen gelangen wir nur langsam aus dem Schlechtwettergebiet, so dass sich die Witterung noch kaum ändert.

Erst am Sonntag ist es abgezogen, und es kann sich trockenere Luft durchsetzen.

Heute

Nachmittag
6°C

Morgen

Donnerstag
3°C

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Vorhersage

Heute strömt Polarluft zu uns. Sie lässt die Temperatur sinken und beschert uns damit einen für die Jahreszeit markanten Kaltlufteinbruch. Zur kühlen Luft gibt es vormittags noch Regen, nachmittags dann Schnee- und Regenschauer.

Tendenz

Morgen gelangen wir nur langsam aus dem Schlechtwettergebiet, so dass sich die Witterung noch kaum ändert.

Erst am Sonntag ist es abgezogen, und es kann sich trockenere Luft durchsetzen.

Heute

Nachmittag
6°C

Morgen

Donnerstag
3°C

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

City-Leistungen

 > Alpenzoo

Alpenzoo

Alpenzoo
Weiherburggasse 37, 6020  Innsbruck
+43 512 / 29 23 23
office@alpenzoo.at
https://www.alpenzoo.at/de/

Öffnungszeiten

November - März 9:00 - 17:00 Uhr April - Oktober 9:00 - 18:00 Uhr

Faszination alpine Tierwelt
 
Am Fuß der Nordkette, hoch über den Dächern der Landeshauptstadt von Tirol, erstreckt sich der Alpenzoo Innsbruck (750 m) mit seinen rund 2000 Tieren aus 150 Arten.

Als sogenannter „Themenzoo“ bietet er in naturnahe gestalteten Gehegen, Aquarien und Terrarien die weltweit größte Sammlung von Tieren aus dem Alpenraum. Dazu zählen auch Elch und Wisent, die noch nach der letzten Eiszeit in Tirol beheimatet waren. Die Publikumslieblinge Bär, Wolf und Luchs fehlen genauso wenig wie Steinbock, Gams und Bartgeier. Begehbare Gehege und große Panoramascheiben bieten faszinierende Einblicke in die Tierwelt der Alpen. Am Schaubauernhof werden gefährdete Haustierrassen gezeigt und der „Bären-Kinderspielplatz“ rundet für unsere kleinen Tierfreunde den gelungenen Alpenzoo-Besuch ab!
 
NEU! Großaquarium Fischwelt der Alpen und Aqua-Terrarium FRÖSCHL-HAUS
 
Ein Rundgang dauert etwa 2 bis 3 Stunden.
 
Um unsere Tiere nicht zu gefährden, ist das Mitführen von Hunden nicht gestattet!

Kartenansicht
+
-
unlimited