Hauptmenü

Heute

Vormittag
18°C
80% Sonne
3600mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
29°C
60% Sonne
4100mm
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
24°C
50% Sonne
3700mm
Frostgrenze

Vorhersage

Am Dienstag zieht der Sommer 2019 wieder sämtliche Register seines Könnens:

Es wird heiter], im Laufe des Nachmittags und des Abends – doch auch das gehört zu klassischem Sommerwetter – gibt es einige Gewitter.

Tendenz

In den kommenden Tagen bleibt es dann durchwegs heiss, wird mitunter aber auch recht schwül und hin und wieder treten Gewitter auf, vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
Sonn- + Feiertag: 10:00 - 16:30 Uhr

Zurück zur Übersicht
Die Höttinger Höll: Auf den Spuren der Weltmeister 
 
Sie war der Schlüsselbereich des Straßenrennens der Herren Elite bei der Straßenrad-Weltmeisterschaft 2018 und das steilste Teilstück der WM – die Höttinger Höll mit einer maximalen Steigung von 28%.
 
Die Tour startet jedoch gemütlich im Herzen der Stadt beim Tiroler Landestheater und führt an der Kaiserlichen Hofburg und dem Burggraben vorbei. Auf der linken Seite ist ein Blick in die Maria-Theresien-Straße erlaubt, auf der rechten Seite zeigt sich das berühmte Goldene Dachl, bevor es über die Innbrücke auf die andere Seite des Inns geht.
 
Die schmale Höttinger Gasse bringt den ersten Anstieg und führt zum Höttinger Kirchplatz – hier heißt es links abbiegen in die Schneeburggasse. Nach knapp 200 Metern beginnt der Anstieg in die Dorfgasse und weiter in die steile Gramartstraße, wo die kurze aber „teuflisch“ anstrengende maximale Steigung von 28% erreicht wird. Der Puls rast, die Wadln brennen, doch das Ziel, die extrem steile Passage zu überwinden, ohne abzusteigen, ist zum Greifen nahe. Geschafft!
 
In gemächlicher Steigung führt die Strecke anschließend über den Gramartboden auf die Hungerburg, bevor die rasante und technisch anspruchsvolle Abfahrt über die Höhenstraße die Sportler wieder nach Innsbruck bringt. Eine scharfe Linkskurve am Höttinger Kirchplatz führt in die Riedgasse und über Innstraße, Kettenbrücke und Rennweg geht es zurück zum Ausgangspunkt vor der Kaiserlichen Hofburg.

Übrigens: Mit einer „Hölle“ hat diese steile Passage nichts zu tun – das Wort kommt vom Tiroler „Hehl“, das einen Hohlweg bezeichnet. Und genau das ist die Höttinger Höll: ein extrem steiler Hohlweg auf den Gramartboden im Norden von Innsbruck.
Tourismus Information Innsbruck
Burggraben 3
6020 Innsbruck
Höhenmeter bergauf 320 m
Höhenmeter bergab 320 m
Streckenlänge 12 km
Ort Innsbruck
GPX Download


Karte verstecken

Höhenprofil

Wettervorhersage

https://www.innsbruck.info/typo3temp/assets/_processed_/6/b/csm_rr_tirol_wm_11_innsbruck_cut_27061586_74112fdc57.jpg
Höttinger Höll