Hauptmenü

Heute

Nachmittag
4°C
40% Sonne
1400mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
4°C
20% Sonne
1300mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
5°C
0% Sonne
2100mm
Frostgrenze

Vorhersage

Am Donnerstag sind wir im meteorologischen Niemandsland: Es herrscht weder Hoch- noch Tiefdruckeinfluss vor und die Luft ist mässig feucht. Für unser Wetter bedeutet dies einen ruhigen Wechsel von Sonne und Wolken.

Tendenz

Nicht mehr so ruhig, sondern deutlich spannender wird es dann ab Freitag:

Über dem Nordatlantik braut sich ein intensives Tief zusammen, es erreicht uns im Tagesverlauf und sorgt in den nächsten Tagen für sehr feuchtes und unbeständiges Wetter. Durchgreifende Besserung bringt der Montag.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
Sonn- + Feiertag: 10:00 - 16:30 Uhr

Heute

Nachmittag
4°C
40% Sonne
1400mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
4°C
20% Sonne
1300mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
5°C
0% Sonne
2100mm
Frostgrenze

Vorhersage

Am Donnerstag sind wir im meteorologischen Niemandsland: Es herrscht weder Hoch- noch Tiefdruckeinfluss vor und die Luft ist mässig feucht. Für unser Wetter bedeutet dies einen ruhigen Wechsel von Sonne und Wolken.

Tendenz

Nicht mehr so ruhig, sondern deutlich spannender wird es dann ab Freitag:

Über dem Nordatlantik braut sich ein intensives Tief zusammen, es erreicht uns im Tagesverlauf und sorgt in den nächsten Tagen für sehr feuchtes und unbeständiges Wetter. Durchgreifende Besserung bringt der Montag.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
Sonn- + Feiertag: 10:00 - 16:30 Uhr

Zurück zur Übersicht
Am Sellraintaler Höhenweg bis nach St. Quirin

Die Etappe startet in Neu Peida und führt Sie zuerst auf die Sonnbergalm. Auf dem Wunderwanderweg gehen Sie für eine Stunde in Serpentinen bergauf. Am Wegrand finden Sie immer wieder Wissenstafeln vor, die auf die kleinen Wunder der Natur hinweisen und diese erklären. Kurz unterhalb der Sonnbergalm setzen Sie Ihren Weg auf dem Sellraintaler Höhenweg fort. Auf einem alpinen Steig geht es zunächst hinauf. Vorbei an Lawinenverbauungen führt Sie der Weg im steten auf und ab entlang der Hänge des Peider Sonnbergs. Es gilt kleine Rinnen zu queren, von denen auch Abschnitte seilgesichert sind. Sie wandern weiter unterhalb des Rosskogelgipfels zum Rifflkreuz. Hier bietet sich Ihnen ein außergewöhnlicher Ausblick auf das gesamte Unterinntal sowie die Kalkkögel, die aufgrund ihres Aussehens auch als die Nordtiroler Dolomiten bekannt sind. 

Am Kögele folgen Sie einem Steig in westlicher Richtung bergab. Hin und wieder gilt es Drahtzäune mit Hilfe eines Holzübertritts zu überwinden. Ihr Weg führt Sie nun teilweise steil bergab durch den Wald nach St. Quirin bis zur Wallfahrtskirche, wo Ihre heutige Etappe endet. 
Höhenmeter bergauf 992 m
Höhenmeter bergab 1525 m
Höchster Punkt 2232 m
Streckenlänge 16.7 km
Gehzeit gesamt 9h 30min
Ausgangspunkt Bushaltestelle Neu-Peida
Endpunkt Wendebushaltestelle Oberperfussberg
Ort Innsbruck
Wegbeschaffenheit Forststraße, Steige, Pfade
GPX Download

In der Umgebung:



Karte verstecken

Höhenprofil

Wettervorhersage

https://www.innsbruck.info/uploads/tx_wcexperience/2018_1457_1_48470377.jpg
Innsbruck Trek - Tag 4 - schwere Variante
Mehr erfahren
unlimited