Hauptmenü

Vorhersage

Erneut erleben wir einen Tag, der für die Jahreszeit warm ist; ob er allerdings auch noch trocken ist, ist fraglich. Der Föhn, der uns die Wärme bringt, wird untertags nämlich immer schwächer und irgendwann zwischen Mittag und Abend wird er zusammenbrechen. Mit dem Zusammenbruch verbunden sind dichte Wolken und Schauer.

Tendenz

Am Samstag kann sich die Sonne wieder besser in Szene setzen. Unter dem Einfluss eines neuen Hochs wird es ab Sonntag heiter und trocken.

Heute

Nachmittag
15°C

Morgen

Samstag
14°C

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Vorhersage

Erneut erleben wir einen Tag, der für die Jahreszeit warm ist; ob er allerdings auch noch trocken ist, ist fraglich. Der Föhn, der uns die Wärme bringt, wird untertags nämlich immer schwächer und irgendwann zwischen Mittag und Abend wird er zusammenbrechen. Mit dem Zusammenbruch verbunden sind dichte Wolken und Schauer.

Tendenz

Am Samstag kann sich die Sonne wieder besser in Szene setzen. Unter dem Einfluss eines neuen Hochs wird es ab Sonntag heiter und trocken.

Heute

Nachmittag
15°C

Morgen

Samstag
14°C

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Skitouren Vorschläge

Auf dieser Seite präsentieren wir einige Ideen für Skitouren in der Region Innsbruck. Sie gewähren bei guten Bedingungen wunderbare Einblicke in winterliche Natur. Es handelt sich dabei nur um Vorschläge. Es liegt in der Verantwortung der Tourengeher selbst, vor Tourstart die tatsächlichen Bedingungen abzuklären.

Skitourengehen ist ein schöner Sport, seine Risiken sind jedoch nicht zu unterschätzen. Wir übernehmen keine Verantwortung für Schneelage, Lawinengefahr und äußere Einflüsse. Skitourengeher sind selbst verantwortlich für adäquate Lawinenausrüstung und Überprüfung der Risiken mit dem Lawinenwarndienst Tirol

Filtern nach Alle anzeigen
Filter ausblenden
1800 M
Schwierigkeit:
6 H
100 KM
64 Ergebnisse gefunden
Zurücksetzen

Fotscher Windegg

1490 M 1.490 M
mittel mittel
Ausgangspunkt der Skitour ist der Parkplatz Eisbrücke. Die leichte, jedoch lange Skitour führt auf einen grandiosen Aussichtsberg. Das Fotscher Windegg ist eine der beliebtesten Schitouren im Sellraintal. Die sieben Kilometer lange Strecke ist in etwa viereinhalb Stunden zu bewältigen.

Gleirscher Fernerkogel

902 M 902 M
mittel mittel
Höchster Gipfel im Bereich der Pforzheimer Hütte, die von Mitte Februar bis Ende April geöffnet ist. Winterraum vorhanden. Ausgangspunkt dieser Tour ist der gebührenpflichtige Parkplatz Gleischalm in St. Sigmund.

Glungezer / Sonnenspitze

1700 M 1.700 M
mittel mittel
Die Skitour beginnt an der Talstation der Glungezer Bahn und verläuft auf dem Skiweg bis zur Straßenkehre. In direkter Linie hinauf überquert man die Straße und erreicht nach einem steilen Pistenabschnitt eine Engstelle. Halten Sie sich hier rechts bis zur Tulfer Hütte. Weiter am Pistenrand entlang zum Gasthaus Halsmarter. Rechts am Beginn des Flachstückes erreicht man über einen Skiweg die Tulfein Alm. Die Tour führt weiter zur Bergstation des Glungezer-Schleppliftes. Bleiben Sie auf der Piste zu einer Höhe von etwa 2.100 Metern. Dann rechts entlang der Schäferhüttenpiste bis zur Schäferhütte. Die Markierungsstangen weisen Im freien Gelände den Weg bis zur Glungezer Hütte.  Kurz vor der Glungezer Hütte ist zur Hilfe der Querung einer ausgesetzten Stelle ein Seil befestigt. Von der Hütte gelangt man in wenigen Minuten zum Gipfel des Glungezer oder zur Sonnenspitze.

Grieskogelscharte

570 M 570 M
mittel mittel
Die kurze Skitour ist dank überschaubarer Länge auch für Anfänger und Kinder geeignet. Wer den Aufstieg verkürzen möchte, fährt mit der Bergbahn. Sowohl die HochAlterBahn, als auch der Schwarzmooslift oder die Kaiserbahn verkehren an der Strecke.

Grinzens Senderstal - Skitour Kemater Alm

672 M 672 M
leicht leicht
Die Route führt vom Parkplatz beim Sportcafe in Grinzens entlang der Rodelbahn in Richtung Süden leicht ansteigend durch das idyllische Senderstal bis zur Kemater Alm am Fuße der mächtigen Kalkkögel. Abfahrt: Gleich wie Aufstieg. ACHTUNG! Im gesamten Senderstal bitte unbedingt die Lawinenwarnstufen beachten! Für Fahrten im freien Schiraum wird unbedingt die entsprechende Ausrüstung, Ortskenntnis, sowie Erfahrung im Einschätzen von Gefahren wie Lawinengefahr usw. benötigt. Das Tourismusbüro übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Tourenvorschläge!

Grinzens Senderstal - Skitour Kemater Alm - Sonntagsköpfl

1063 M 1.063 M
mittel mittel
Ausgangspunkt für diese leichtere jedoch sehr lange Skitour ist der Parkplatz (gebührenpflichtig) beim Sportcafe in Grinzens. Die Strecke führt über die eigentliche Rodelbahn, entlang des Sendersbaches, bis hin zur wunderschön gelegenen Kemater Alm (Einkehrmöglichkeit) am Fuße der mächigen Kalkkögel. Von hier geht man über den Weg weiter hoch bis zur Adolf Pichler Hütte (im Winter nicht bewirtschaftet). Ab der Hütte führt ein Weg durch einen kleinen, lichten Zirbenwald bis hin zum.Sonntagsköpfl Gipfelkreuz. Wunderschön auch die Aussicht auf die Kalkkögel und die tiefer gelegene Kemater Alm. ACHTUNG! Im gesamten Senderstal bitte unbedingt die Lawinenwarnstufen beachten! Für Fahrten im freien Schiraum wird unbedingt die entsprechende Ausrüstung, Ortskenntnis, sowie Erfahrung im Einschätzen von Gefahren wie Lawinengefahr usw. benötigt. Das Tourismusbüro übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Tourenvorschläge!

Grinzens Senderstal - Skitour Salfains

672 M 672 M
mittel mittel
Von Grinzens aus der Rodelbahn entlang geht man ca. eine knappe Stunde taleinwärts. Beim sogenannten "Kaserl" führt dann rechts über die Brücke ein Fahrweg hinauf zur Salfeinsalm. Weiter geht man in Richtung  Nordwesten zum sogenannten "Angerl" und von dort über einen kurzen breiten Wiesenhang weiter etwas steiler aufwärts bis hin zum zugefrorenen Salfeinssee (beliebtes Fotomotiv). Weiter dem Wegweiser folgen, rechts halten und weitergehen bis hin zum Gipfelzeichen auf genau 2000 m. Abfahrt: Über die Salfeinsalm ins Senderstal und entlang der Rodelbahn talaus zum Ausgangspunkt. Alternativer Aufstieg (ca. 1 Kilometer kürzer):  Hier befindet sich der Ausgangspunkt beim Waldsportplatz Grinzens (begrenzte Parkmöglichkeit). Ab hier geht man, je nach Schneelage, entweder über die leichtere Variante Forstweg Nr. 51 oder über den steileren Abkürzungsweg Nr. 52 (Beschilderung jeweils mit Figl/Salfeins) aufwärts durch Wald  bis zur Nedererhütte (Jagdhütte). Von hier aus führt der Steig Nr. 52 südwärts weiter bis zu einem bewaldeten Rücken mit Gipfelkreuz (Figl) und weiter bis zum höchsten Punkt (Salfeins) mit dem Gipfelzeichen auf 2000 m. ACHTUNG! Im gesamten Senderstal bitte unbedingt die Lawinenwarnstufen beachten! Für Fahrten im freien Schiraum wird unbedingt die entsprechende Ausrüstung, Ortskenntnis, sowie Erfahrung im Einschätzen von Gefahren wie Lawinengefahr usw. benötigt. Das Tourismusbüro übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Tourenvorschläge!

Grinzens Senderstal - Skitourengebiet

672 M 672 M
mittel mittel
Ausgangspunkt für wunderschöne Skitouren im idyllisch gelegenen Senderstal ist der Parkplatz (gebührenpflichtig) beim Sportcafe in Grinzens. Die Strecke führt über die eigentliche Rodelbahn, entlang des Sendersbaches, bis hin zur wunderschön gelegenen Kemater Alm am Fuße der mächigen Kalkkögel. Ab hier gibt es einige schöne Skitourenziele. ACHTUNG! Im gesamten Senderstal bitte unbedingt die Lawinenwarnstufen beachten! Für Fahrten im freien Schiraum wird unbedingt die entsprechende Ausrüstung, Ortskenntnis, sowie Erfahrung im Einschätzen von Gefahren wie Lawinengefahr usw. benötigt. Das Tourismusbüro übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Tourenvorschläge!
unlimited