Hauptmenü

Heute

Vormittag
2°C
20% Sonne
1600m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
10°C
80% Sonne
2300m
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
15°C
50% Sonne
2500m
Frostgrenze

Vorhersage

So langsam befindet sich unser Wetter wieder auf dem Weg der Besserung: Die Störung zieht ab und die Niederschläge lassen nach. Nachmittags lässt sich mitunter auch die Sonne blicken.

Tendenz

Am Mittwoch stellt sich Zwischenhocheinfluss ein und die Sonne sollte zumindest zeitweise hervorkommen.

Ab Donnerstag herrscht über Mitteleuropa wieder Tiefdruckeinfluss. Dabei dreht die Strömung auf Süd, es lockert föhnig auf und wird für die Jahreszeit relativ mild.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Vormittag
2°C
20% Sonne
1600m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
10°C
80% Sonne
2300m
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
15°C
50% Sonne
2500m
Frostgrenze

Vorhersage

So langsam befindet sich unser Wetter wieder auf dem Weg der Besserung: Die Störung zieht ab und die Niederschläge lassen nach. Nachmittags lässt sich mitunter auch die Sonne blicken.

Tendenz

Am Mittwoch stellt sich Zwischenhocheinfluss ein und die Sonne sollte zumindest zeitweise hervorkommen.

Ab Donnerstag herrscht über Mitteleuropa wieder Tiefdruckeinfluss. Dabei dreht die Strömung auf Süd, es lockert föhnig auf und wird für die Jahreszeit relativ mild.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Sommerbahnen

Bergbahn Innsbrucker Nordkettenbahnen

In 20 Minuten direkt aus dem Stadtzentrum in den größten Naturpark Österreichs! Der atemberaubende 360°-Blick mit Innsbruck einerseits und dem Naturpark Karwendel auf der anderen Seite hinterlässt bleibenden Eindruck.   Mit der modernen Hungerburgbahn gelangt man direkt aus der Altstadt, mit Ausstiegsmöglichkeit am Alpenzoo, in nur acht Minuten auf die Hungerburg. Über den nach dem weltberühmten österreichischen Alpinisten benannten Hermann-Buhl-Platz geht’s weiter zum Zustieg zur Fahrt auf die 1905 Meter hohe Seegrube. Hier sind waghalsige Bergsportler Sommer wie Winter ein Blickfang. Das eindrucksvolle Natur- und Panoramaerlebnis am Aussichtshöhepunkt, dem 2300 Meter hohen Hafelekar, ist Dank direkter Anbindung an die Stadt für jedermann zum Greifen nah. Auch der kulinarische Horizont reicht weit über die Grenzen hinaus, so gibt es auf der Nordkette einiges an Gaumenfreuden zu entdecken. Mit traditionellen Schmankerl und kulinarischen Köstlichkeiten bleiben im Restaurant Seegrube keine Wünsche offen. Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbietet und unter innsbruck.info/welcome Schon gewussst? Jeden ersten Freitag im Monat erleben Sie einen unvergesslichen Abend auf rund 2.000 Höhenmetern, wenn die Gondeln der Seegrubenbahn bis 23:30 Uhr verkehren und Sie im Sternenlicht wieder zurück zur Station Hungerburg bringen. Bikemitnahme Hungerburgbahn und Seegrubenbahn: Bikemitnahme zu folgenden Zeiten kostenlos: bis 10:00 Uhr und ab 16:30 Uhr Ausserhalb dieser Zeiten: Pro Sektion € 6 Aufpreis für die Bikebeförderung Hungerburgbahn: Maximal 12 Räder Seegrubenbahn: Maximal 4 Räder Vollvisierhelme müssen abgenommen werden, Bikes gereinigt sein Einstieg mit Bike nur bei der Hungerburgbahn Haltestelle "Congress" möglich.

Bergbahn Kühtai - Drei Seen Sesselbahn

Hinauf auf 2420 m zu glasklaren Bergseen in einer atemberaubenden Hochgebirgslandschaft. Rundwanderungen von See zu See, Klettersteige, Knappenweg, Panoramaweg zum Stausee machen den Aufenthalt im Kühtai zu einem Erlebnis. Mit der Welcome Card plus (ab 3 Nächte) und Welcome Card unlimited (käufliches Upgrade) ist eine kostenlose Berg- und Talfahrt mit der DreiSeenBahn pro Aufenthalt inkludiert! Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbieter und unter innsbruck.info/welcome

Bergbahn Muttereralm

Der Abenteuerberg Muttereralm lockt mit seinen zahlreichen Wandermöglichkeiten, unter anderem dem berühmten Innsbrucker Almenweg und mit dem großen Alpenspielplatz zwischen der Bergstation und dem Panoramasee. Außerdem warten zahleiche Einkehrmöglichkeiten, angefangen von der typischen Tiroler Alm bis zum beliebten Ausflugsrestaurant Mutterer Alm. Downhill mit Mountain Carts und Downhill Trails für Biker Bequeme und moderne Gondelbahn - die Muttereralm eignet sich bestens als Ausgangspunkt verschiedener Mountainbike Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, je nach Anforderungsprofil. Wer noch nicht so konditionsstark ist, kann es auch gemütlicher angehen und sein Mountainbike mit der Muttereralmbahn zur Bergstation transportieren lassen. Die Muttereralmbahn ist die Aufstiegshilfe für den Bikepark Innsbruck mit Trails für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit der Welcome Card Plus (ab 3 Nächte) und Welcome Card unlimited (käufliches Upgrade) ist eine kostenlose Berg- und Talfahrt (entweder Muttereralmbahn oder Nockspitzbahn) pro Aufenthalt inkludiert (während Crankworx nur mit gültigem Eventticket). Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbieter und unter innsbruck.info/welcome

Bergbahnen Axamer Lizum

Die Axamer Lizum ist nur 21 Minuten von Innsbruck entfernt, bequem mit dem Wanderbus zu erreichen und zählt mit 62 km Wanderwegen und zu den beliebtesten Ausflugszielen rund um die Tiroler Landeshauptstadt. Mit der neuen Hoadlbahn, einer topmodernen 10er-Gondelbahn, gelangt man in nur wenigen Minuten von 1.560 m zum Panoramarestaurant Hoadl-Haus auf 2.340 m. Bereits in der Gondel hat man einen traumhaften Ausblick auf Innsbruck und die imposanten Kalkkögel, die auch als die „Dolomiten Nordtirols“ bezeichnet werden.  Oben angekommen, laden Tiroler Köstlichkeiten, erfrischende Drinks, gemütliche Wellnessliegen und Sonnenstühle zum Genießen und Verweilen ein.   Dank der neuen Mittelstation eröffnen sich viele neue Wandermöglichkeiten in der Axamer Lizum. Besonders empfehlenswert ist der neu angelegte, breite „Herzlteichweg“, der auch für die jüngsten Bergfexe einfach zu bewältigen ist. Ständig das herrliche Panorama der Kalkkögel vor Augen führt die leichte und familientaugliche Route in rund 40 Minuten und 120 Höhenmetern bis zum Speicherteich. Auch der Panoramaweg Pleisen, eine einfache 3-Gipel-Wanderung vom Hoadl bis zum Axamer Kögele, eignet sich für die ganze Familie.  Auf der anderen Talseite fährt man mit dem 2er-Sessellift - dem Birgitzköpfllift - hinauf und wandert in nur knapp 370 Höhenmetern auf die Nockspitze oder über den Hochtennbodensteig entlang der Kalkkögel bis zum Hoadl-Haus, um sich dort kulinarisch verwöhnen zu lassen. Im Anschluss geht's bequem mit der Gondel wieder hinunter zum Parkplatz. Mit der Welcome Card (ab 3 Nächte) und Welcome Card unlimited (käufliches Upgrade) ist eine kostenlose Berg- und Talfahrt (entweder mit Hoadlbahn oder Birgitzkopfllift) pro Aufenthalt inkludiert. Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbieter und unter innsbruck.info/welcome

Bergbahnen Oberperfuss

Mit der 8er-Gondelbahn zum aussichtsreichen Panoramarestaurant Stiglreith und mit der neuen 8er- Gondelbahn weiter zum Sulzstich und Speicherteich. Die Bergstation ist ein idealer Ausgangspunkt für idyllische Wanderungen zur Rosskogelhütte oder für eine Bergtour auf den Rosskogel. Herrlich für Kinder: der Familien-Paradiesspielplatz, der Geisterwanderweg mit sprechenden Bäumen und der Weg der Sinne.Traumhaft: der Alpenrosensteig rund ums Rangger Köpfl zur Almrosenblüte im Juni und Juli. Weiterwanderung ins Sellrain, zur Peter-Anich-Hütte oder zum Hundstalsee (über den Schützensteig) möglich. Einmaliger Blick auf Innsbruck und die umliegende Bergwelt. Bikemitnahme erlaubt. Mit der Welcome Card plus (ab 3 Nächte) und Welcome Card unlimited (käufliches Upgrade) ist eine kostenlose Berg- und Talfahrt pro Aufenthalt inkludiert! Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt unter innsbruck.info/welcome

Glungezerbahn

Das Inntal zu Füßen, 300 imposante Berggipfel zum Greifen nahe. Der Glungezer ist Ausgangspunkt für Alm- und Gipfelwanderungen und ist zudem Start- bzw. Endpunkt des Zirbenwegs. Für Familien und Kinder bietet der Kugelwald, die größte Holzkugelbahn der Welt Spaß und Abwechslung.  Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbietet und unter innsbruck.info/welcome

Patscherkofelbahnen Sommer

Der Olympiaberg im Südosten von Innsbruck mit Ausblick auf über mehr als 400 Berggipfel. Austragungsort der Olympischen Winterspiele der Jahre 1964 und 1976 sowie der Olympischen Jugendspiele 2012. Der Alpengarten der Universität Innsbruck lädt zum Kennenlernen der Alpenflora ein. Perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen am Zirbenweg Richtung Glungezer. Ebenso laden viele Hütten und Almen zum Einkehren ein. Genauere Informationen zu den Welcome Card Vergünstigungen finden Sie direkt beim Anbieter und unter innsbruck.info/welcome
  • 1
unlimited
Zenddesk Chat