Heute

Vormittag
18°C
50% Sonne
3300m
Frostgrenze
Vormittag 18°C

Dienstag

Dienstag
27°C
80% Sonne
3900m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
29°C
80% Sonne
4200m
Frostgrenze

Vorhersage

Am Montag setzt sich wieder Hochdruckeinfluss durch. Bis dieser aber so richtig greift, ist es voraussichtlich Mittag: Zuerst herrscht noch dichtere Bewölkung vor. Nach und nach setzt sich anschließend die Sonne durch.

Gegen das eine oder andere Gewitter ist man aber nachmittags und abends noch nicht ganz gefeit.

Tendenz

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es schönes Wetter, abends wird es allerdings gewittrig.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourist Info u. Ticket Service


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 16:30 Uhr

Sellrain, Gries im Sellrain, St.Sigmund, Praxmar

Naturbegegnung in den Bergsteigerdörfern

Nur 20 Dörfer in Österreich dürfen das Prädikat „Bergsteigerdorf“ tragen. Darunter befinden sich die knapp 20 bis 30 Kilometer von Innsbruck entfernten Feriendörfer Sellrain, Gries im Sellrain und St. Sigmund - Praxmar. Bergsteigerdorf sein bedeutet: alpiner Charakter, ursprüngliches Ortsbild, archaischer Charme. Es bedeutet auch Regeneration, Naturbelassenheit und Erdung – fernab von Après-Ski und Gondelbahnen. Hier darf Natur einfach Natur sein. Und die Besucher schätzen genau das. 

Im Winter kommt man dem Ursprung ganz nahe: beim Skitourengehen, Schneeschuhwandern, Langlaufen, Rodeln oder Eisklettern, während im Sommer eine unvorstellbar üppige Almwiesenpracht die Szenerie bestimmt. Allen voran die einzigartige Alpenrosenblüte. Hier genießt man ausgedehnte Wanderungen, Familienwanderpfade, Wildbeobachtungen, Gipfelsiege und Klettererlebnisse. Besonders zu empfehlen sind mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte – so kommt man den Menschen, der Natur und der traditionellen Hüttenwirtschaft besonders nah. Und die Bergsteigerdörfer liegen bereits mitten in den schönsten Gipfelwelten – auf über 1200 bis 1500 Metern Höhe – und dennoch nur knapp 30 Minuten von Innsbruck entfernt.