Hauptmenü

Heute

Vormittag
-2°C
10% Sonne
0mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
5°C
30% Sonne
1700mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
8°C
70% Sonne
2200mm
Frostgrenze

Vorhersage

Ein Tief über Island steuert relativ kühle Atlantikluft zu den Alpen. Diese Luft ist so feucht, dass es nur wenige Auflockerungen gibt, und wenn, dann am ehesten am Nachmittag, auf der anderen Seite ist sie aber nicht feucht genug, als dass es zu nennenswertem Niederschlag kommt.

Tendenz

Vorläufig gibt es zwar noch ein paar Wolkenfelder, doch später lacht die Sonne wieder einmal ungestört vom Himmel! Es wird deutlich milder.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 15:00 Uhr

Heute

Vormittag
-2°C
10% Sonne
0mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
5°C
30% Sonne
1700mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
8°C
70% Sonne
2200mm
Frostgrenze

Vorhersage

Ein Tief über Island steuert relativ kühle Atlantikluft zu den Alpen. Diese Luft ist so feucht, dass es nur wenige Auflockerungen gibt, und wenn, dann am ehesten am Nachmittag, auf der anderen Seite ist sie aber nicht feucht genug, als dass es zu nennenswertem Niederschlag kommt.

Tendenz

Vorläufig gibt es zwar noch ein paar Wolkenfelder, doch später lacht die Sonne wieder einmal ungestört vom Himmel! Es wird deutlich milder.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 15:00 Uhr

Familienwanderungen

Einfache Wanderwege sorgen für schöne Urlaubserlebnisse und machen auch Kindern Spaß. Wählen Sie aus unserem Angebot an Wegen für die ganze Familie. Unterwegs oder am Ziel unserer Familienwanderungen gibt es meist kindgerechte Highlights. Zum Beispiel Spielplätze, einen Zauberwald oder fließendes Wasser zum Pritscheln und die Natur kennen lernen.

Filtern nach
Filter ausblenden
7 H
1123 M
0 KM 21 KM
Schwierigkeit:
Einkehr


100 KM
149 Ergebnisse gefunden
Zurücksetzen

Wander- und Klettergebiet Senderstal

4 H
1020 M 1.020 M
mittel mittel
Den Gipfeln ganz nah – naturbelassen, authentisch und echt. Diese Schlagworte treffen garantiert zu auf das idyllisch gelegene Wander- und Klettergebiet Senderstal in Grinzens. Der markante Gebirgszug der mächtigen Kalkkögel, auch Nordtiroler Dolomiten genannt, präsentiert sich hier sicher in ihrer schönsten und beeindruckendsten Formation. Ein Paradies für Wanderer, Kletterer oder einfach nur Naturliebhaber. Wandermöglichkeiten in allen Kategorien führen vorbei am wild rauschenden Gries oder Senders Bach, vorbei an saftigen Almwiesen, blühenden Berghängen und den einen oder anderen kleinen Bergsee. Einzigarte Aus und Weitblicke auf das beeindruckende Kalkkögelmassiv inmitten der Stubaier Alpen oder bis weit ins Inntal sind garantiert.   Das Senderstal punktet auch als beliebtes Almgebiet. Bereits 1142 vom Brixner Bischof urkundlich als „montum alpinum Senders“ erwähnt wurde die Kemater Alm. Sie liegt am Fuße der mächtigen Kalkkögel auf 1.673 Metern und ist heute ein überregional beliebtes Ausflugsziel und eines der beliebtesten Wanderziele im weiteren Umkreis von Innsbruck. Eine kleine, 1932 geweihte Kapelle gleich in der Nähe lädt zudem ein zur gemütlichen Einkehr. Ein bisschen weiter oben, 1.977 Meter über dem Meer gelegen, befindet sich die Adolf-Pichler-Hütte. Die Schutzhütte des Akademischen Alpenklubs Innsbruck bietet – wie auch die Kemater Alm – Wanderern, Bikern und vor allem Kletterern beste Auskünfte zu den umliegenden Wanderrouten sowie köstliche Spezialitäten, hausgemachte Schmankerln und gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten mit Traumaussicht am Fuße der Kalkkögel. Das Wander- und Klettergebiet Senderstal erreicht man zu Fuß oder mit dem MTB über den Senderstal Forstweg ab Grinzens oder mit dem PKW (Mautgebühr € 3,00 im unteren Teil beim Automaten zu bezahlen). Gratis Parkmöglichkeit im Bereich Kaserl und direkt bei der Kemater Alm.  

Wandergebiet Axams - Axamer Lizum

558 M 558 M
mittel mittel
Wunderschönes Wandergebiet und Ausgangspunkt für diverse Bergtouren aller Kategorien im Ruhegebiet Kalkkögel. Mit der Olympiabahn (erbaut zu den zweiten Olympischen Winterspielen in Innsbruck 1976) hinauf zum "Hoadlhaus" bietet die Axamer Lizum einen unvergesslichen Rundblick über die Kalkkögel auch „Dolomiten des Nordens“ genannt. Bestens markierte Wanderwege (60km), prachtvolle Natur- und Panoramaeindrücke, bizarre Gipfelwelten, knifflige Kletterpassagen sowie auch saftige Almwiesen, Ruhe und Originalität bietet die Axamer Lizum. Nordic- oder Power-Walker sind ebenfalls immer wieder anzutreffen wie erfahrene Alpinisten die den außergewöhnlich alpinen Charakter der Axamer Lizum schätzen und immer wieder gerne aufsuchen. Bequeme "Aufstiegshilfen" wie die Olympiabahn oder der Birgitzköpfllift punkten besonders bei Familien mit Kindern und sind sicher der einfachste und bequemste Weg die Axamer Lizum Bergwelt im Sommer zu erkunden. Egal wofür man sich entscheidet, die Besucher werden allemal mit herrlichen Ausblicken auf das markante Kalkkögelmassiv bis hin zum angrenzenden, idyllischen Senderstal oder mit Fernblicken bis ins Inntal belohnt.  Betriebszeiten: OLYMPIABAHN und BIRGITZKÖPFLLIFT: Die Olympiabahn und der Birgitzköpfllift werden vom 31. Juli bis Ende September 2020 jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag von 8:30 bis 16:30 Uhr geöffnet sein. Die Welcome Card Plus und die Innsbruck Card berechtigen den Inhaber für je eine Berg- und Talfahrt mit der Olympiabahn (gratis).

Adlerhorst

1.5 H
150 M 150 M
11.2 KM 11.2 KM
leicht leicht
Vom Parkplatz Arzkasten ausgehend wandert man nach Holzleiten. Dort führt Sie rechts das Schild "Sonnenplateau Rundwanderweg" auf einem Pfad nach Aschland. Bei der Kapelle setzen Sie Ihre Wanderung bergabwärts fort und biegen nach rund 30 Metern rechts auf den Forstweg mit der Beschilderung "Adlerhorstweg" ab. Schon nach 50 Metern folgt die nächste Gabelung, wo Sie den linken Weg wählen. Halten Sie sich weiterhin links und folgen Sie der Beschilderung ca. 2,5 Kilometer, bis Sie letztendlich den Adlerhorst erreichen. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Nassereith, die imposanten Kletterfelsen sowie das schöne Gurgltal mit seinen zahlreichen Heustadeln. Zurück kommen Sie auf der selben Route.  

Aldrans - Gletscherkapelle - Sistrans (18)

1 H
173 M 173 M
2.35 KM 2.35 KM
leicht leicht
Dieser Weg führt vom Dorfzentrum von Aldrans in südlicher Richtung entlang der Rinner Straße zur Dollinger-Säge, rechts abbiegen und nach ein paar Metern links den Weg Richtung Sistrans, vorbei an der Gletscherkapelle bis ins Dorfzentrum von Sistrans.

Aldrans - Herzsee - Herztal - Ampass (16)

1 H
46 M 46 M
2.8 KM 2.8 KM
leicht leicht
Vom Aldranser Dorfplatz die Rinner Straße in südlicher Richtung hinauf bis zur Abzweigung Herzsee, dort links abzweigen, vorbei am Herzsee. Zirca 70 Meter hinter dem Herzsee zweigt der Weg ab ins Herztal nach Ampass.

Aldrans - Pfarrtal - Ampass (15)

0.8 H
7 M 7 M
1.5 KM 1.5 KM
leicht leicht
Ungefähr 100 Meter oberhalb des Dorfplatzes führt von der Rinner Straße links der Weg ins Pfarrtal nach Ampass. Lohnenswerter Aufstieg zur schönen Kirche mit herrlichem Aussichtsplatz.

Aldrans - Prockenhöfe - Hall (35)

2.5 H
192 M 192 M
8.3 KM 8.3 KM
leicht leicht
Schöner Wanderweg nach Hall, abseits des Verkehrs durch eine einmalig schöne Landschaft. Vom Dorfzentrum von Aldrans zuerst in südlicher Richtung die Rinner Straße entlang, links abbiegen zum Herzsee, dann ansteigend zu den Prockenhöfen. Nach den Prockenhöfen links abbiegen und über den Weg 35 nach Hall in Tirol.

Aldrans - Rans - Lans (17)

1 H
121 M 121 M
2.2 KM 2.2 KM
leicht leicht
Vom Dorzentrum von Aldrans in südlicher Richtung die Rinner Straße folgend bis zur Dollinger-Säge, von hier rechts entlang der Siedlung und dann durch den Wald nach Rans und Lans.

Aldranser Alm

637 M 637 M
4.8 KM 4.8 KM
leicht leicht
Vom Parkplatz beim Kreisverkehr Fagslung Richtung Süden und dem Almenweg zur Aldranser Alm folgen. Nach ca. 10 Min. kommt man bei einer neuen Siedlung vorbei, danach durch schöne Bauernwiesen bis zum Waldanfang. Dem Almenweg bis in eine Höhe von ca. 1300 m folgen, bei einer Wegkreuzung die linke Abzweigung nehmen, es ist der alte Weg, der uns in ca. 30 Min. zur Alm führt. (Weiterwandermöglichkeiten zur Sistranser und Lanser Alm) Den gleichen Weg zurück oder über die Rinner Alm hinunter bis kurz vor Rinn auf eine Höhe von ca. 1000 m und den Speckbacherweg zum Aldranser Almenweg und zurück zum Ausgangspunkt.

Alpiner Rundwanderweg Axamer Lizum über Schafalm

1.3 H
285 M 285 M
3.8 KM 3.8 KM
leicht leicht
Am Fuße der majestätischen "Kalkkögel" befindet sich der RUNDWANDERWEG "AXAMER LIZUM" . Der leicht begehbare Wanderweg ermöglicht das hautnahe Erleben der Tiroler Natur in alpiner Höhe. Mehrere Lehrtafeln säumen den Weg und geben Auskunft über unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt. Zudem führt der Wanderweg in der Nähe des Stalls der alten Lizum Alm an zwei Gedenkstätten vorbei: die eine erinnert an die verstorbenen Bergsteiger des Berglervereins, die andere an den Absturz eines amerikanischen Bombers im Bereich der Marchreisenspitze während des 2. Weltkrieges. Mehrere Ruhebänke laden zum Rasten ein. Die Gesamtgehzeit beträgt ca. 75 Minuten, wobei der Wanderweg aus zwei Teilstrecken besteht, die jeweils einzeln begangen werden können. Der RUNDWANDERWEG "AXAMER LIZUM" hat eine Gesamtlänge von ca. 3,5km und ist ganz besonders für Familien, gehfreudige Senioren sowie Nordic Walker geeignet. Tourenbeschreibung:Start > Axamer Lizum Parkplatz Axamer Lizum (1.583m) > am Parkplatz entlang Richtung Norden zur Schafalm > zurück Richtung Skigebiet > Richtung Süden beim Teich und dem historischen Stall der Lizum Alm vorbei (ca. 300 Jahre alt) > um den Teich > vorbei an der Olympia Kapelle > Parkplatz Axamer Lizum (1.583m) Gehzeit: 0,75 h, Höhendifferenz: 30 Hm
unlimited