Hauptmenü

Heute

Vormittag
-2°C
30% Sonne
0mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
10°C
70% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
10°C
50% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Vorhersage

Nach dem wettermässig unauffälligen Mittwoch präsentiert sich auch der Donnerstag ohne irgendwelche Highlights: Neben mehr oder weniger dichten Wolken zeigt sich zeitweise auch die Sonne. Die Temperaturen passen in dieses wenig aufregende Bild und zeigen sich der Jahreszeit entsprechend.

Tendenz

Am Freitag und Samstag wird es heiter, trocken und sehr mild.

Am Sonntag ist es vorübergehend unbeständig: Bewölkung und Schauer-neigung nehmen deutlich zu und die Temperaturen sinken.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr

Heute

Vormittag
-2°C
30% Sonne
0mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
10°C
70% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
10°C
50% Sonne
2400mm
Frostgrenze

Vorhersage

Nach dem wettermässig unauffälligen Mittwoch präsentiert sich auch der Donnerstag ohne irgendwelche Highlights: Neben mehr oder weniger dichten Wolken zeigt sich zeitweise auch die Sonne. Die Temperaturen passen in dieses wenig aufregende Bild und zeigen sich der Jahreszeit entsprechend.

Tendenz

Am Freitag und Samstag wird es heiter, trocken und sehr mild.

Am Sonntag ist es vorübergehend unbeständig: Bewölkung und Schauer-neigung nehmen deutlich zu und die Temperaturen sinken.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr

Geocaching

Geocaching verbindet Naturerlebnis mit Wanderspaß. Ideal für Familien und Wandermuffel. Denn es gibt einige Aufgaben zu lösen und Verstecktes zu finden. Welche Caches in Innsbruck und seinen Regionen versteckt sind, zeigt die Liste auf dieser Seite.


Zeitraum: Frühling - Herbst

Anleitungen der Geräte fürs Geocaching

Multi-Cache - Inzing entdecken

Dieser Geocache führt euch durch verschiedene Ortsteile und verschlafene Weiler der Gemeinde Inzing. Für den Cache müsst ihr eine reine Gehzeit von ca. 1,5 bis 2,5 Stunden einplanen. Je nachdem, welchen Weg ihr zurück zum Ausgangspunkt wählt. Zum Erreichen der einzelnen Hinweise müssen die beschilderten Wege nicht verlassen werden. Der Cache selbst liegt einige Meter abseits des Weges. Am besten stellt ihr euer Cache-Mobil bei folgenden Parkkoordinaten ab: N 47° 16.482 E 011° 11.342 Folgt dem Weg über die Brücke bei Wegpunkt 1 (N 47° 16.466 und E 011° 11.222) zum ersten Hinweis. Ein Ort mit Geschichte Am wievielten April starb Blasius Hueber? Notiere die Zahl als A. N 47° 16.343 E 011° 10.791 A= Kapelle Aus wie vielen Wörtern besteht die Inschrift auf der Front der Kapelle und notiere die Zahl als B: N 47° 16.295 E 011° 10.598 B= Folgt dem Weg vorbei an Wegpunkt 2 (N 47° 16.193 und E 011° 10.620) zum nächsten Hinweis. Das Wunder Wald Wie viele Aufzählungen sind unter „Wussten Sie, dass…“ angeführt? Notiere die Zahl als C. N 47° 16.035 E 011° 10.258 C = Hochstand Wie viele Leitersprossen führen auf den Hochstand? Notiere die Zahl als D. N 47° 15.985 E 011° 10.194 D = Peter Anich In welchem Jahr erkrankte Peter Anich am Gallenfieber? Bilde die Ziffernsumme und notiere die Zahl als E. N 47° 15.913 E 011° 10.244 E= Weiler Hof Wie viele Häuser auf der Tafel sind mit Nummern versehen? Halbiere diese Zahl und notiere dir die Zahl als F. N 47° 15.994 E 011° 10.690 F= Tafel Inntalterrassen Suche das Wort, das mit den größten Buchstaben geschrieben ist und zähle diese. Notiere diese Zahl als G. N 47°15.974 E 011° 10.796 G= Die Geologie der Ostalpen Rechts oben auf dem Schild findest du zwei Zahlen. Subtrahiere die kleinere von der größeren Zahl und teile das Ergebnis durch zwei. Notiere diese Zahl als H. N 47° 15.874 E 011° 10.899 H= Nachdem du jetzt alle Stationen besucht hast, geht es ans Rechnen für das Final: N 47° G.(E-D)(C+F)[(A+B)/5] E 011° (G-C).(B+F)(D-9)(A+F) Herzlichen Glückwünsch, ihr habt den Cache gefunden! Jetzt habt ihr zwei Möglichkeiten, wieder zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Entweder direkt talwärts oder weiter hinauf durch den Wald, wo noch zwei weitere Infostationen des Lehrpfades warten.

Multi-Cache - Kreuz und quer durch Oberhofen

Dieser Multicache führt euch durch das Ortszentrum von Oberhofen sowie durch die Wälder in der Umgebung. Für den Weg zum Schatz müsst ihr eine gute Stunde einplanen. Am besten stellt ihr euer Cache-Mobil am Parkplatz bei der Schule ab: N 47° 18.173 E 011° 05.710 Brunnen St. Florian N 47° 18.283 E 011° 05.727 Neben dem Brunnen findest du ein Halteverbotsschild, darunter steht auf einem Zusatzschild eine Zahl. Nimm diese Zahl und subtrahiere die Zahl 2 und notiere dir die Lösung als A. A= Straßenname N 47° 18.268 E 011° 05.603 An den angegebenen Koordinaten erfährst du, wie die abzweigende Straße heißt. Zähle die „e“ auf dem Schild und notiere dir die Anzahl als B. B= Unterführung N 47° 18.126 E 011° 05.547 Dein Weg führt dich zu einer Eisenbahnunterführung. Wie viele Igel sind dort abgebildet? Notiere dir die Zahl als C. C = Verkehrszeichen "Vorrang geben" N 47° 17.992 E 011° 05.639 Über dem Verkehrszeichen findest du eine Straßenbezeichnung. Wenn man jedes Wort für sich betrachtet, aus wie vielen Vornamen besteht der Straßenname? Notiere dir die Zahl als D. D = Wegkreuzung N 47° 17.796 E 011° 05.816 Wie viele gelbe Wegweiser in Pfeilform findest du hier? Verdopple sie und nenne diese Zahl E. E= Freinademetz-Kapelle N 47° 17.764 E 011° 05.890 Von hier aus solltest du auf der anderen Seite des Feldes links von dir eine kleine Kapelle erblicken. Wie viele Fenster siehst du auf der Südseite der Kapelle? Multipliziere die Anzahl mit 3 und notiere die Zahl als F. F= Das Schatzversteck Den Schatz findest du bei: N 47° (A+B+C).(E-D)0(B-D) E 011° 05.E(F-B)(A-F) Der Schatz befindet sich etwas abseits des Weges in nördlicher Richtung in abschüssigem Gelände in einem alten Baumstumpf.

Multi-Cache - Reizendes Silz

Mit diesem Multicache in und um Silz zeigen wir euch die vielfältige Landschaft des Ferienortes in der Region Mieminger Plateau & Inntal. Die Tour führt euch sowohl durch den Ortskern als auch in den umliegenden Wald. Für den Weg bis zum Schatz müsst ihr euch rund drei Stunden reservieren. Am Besten stellt ihr euer Cache-Mobil am Parkplatz bei der Hauptschule ab: N 47° 15.764 E 010° 55.825 Ein schönes Denkmal mitten im Ort N 47° 15.930 E 010° 55.680 Hier findest du ein Denkmal, das Georg Oegg gewidmet ist. Als König welcher Berufsgruppe wird er hier bezeichnet? Zähle die Buchstaben auf der Tafel und notiere dir die Anzahl als A. A= Dein Weg führt dich weiter durch den Ort und vorbei an einem besonderen Holzstoß, in welchem der Besitzer immer wieder gerne kunstvolle Bilder und Motive stapelt. N 47° 16.024 E 010° 55.590 Sicherheit geht vor N 47° 16.081 E 010° 55.503 Auf der Südseite der Bahnunterführung in Silz findest du rote und weiße Markierungen. Zähle die roten Markierungen und notiere dir die Anzahl als B. B= Angerkirche N 47° 16.070 E 010° 55.309 Teile des Kirchturms sind mit Holzschindeln verkleidet. Dieser Bereich hebt sich auch architektonisch vom unteren Teil des Kirchturms ab. Wie viele Ecken hat der Kirchturm in diesem oberen Bereich? Halbiere die Anzahl und notiere dir die Zahl als C. C= Sonderschutzgebiet Innau N 47° 15.962 E 010° 54.839 Die nächste Frage führt dich in das Sonderschutzgebiet Innau. Dieser ausgeprägte Auwald bietet zahlreichen Vögeln einen idealen Brutplatz und sichert das Überleben vieler Tierarten. Bewege dich deshalb bitte nur auf den markierten Wegen. Bei den angegebenen Koordinaten findest du ein Metallschild. Zähle die grünen Symbole darauf und notiere die Zahl als D. D= Ein Gedenkplatz in besonderem Ambiente N 47° 15.688 E 010° 54.860 Auf der Ostfront der Kriegerkapelle findest du ein großes Fresko. Wie viele Personen sind darauf abgebildet? Notiere dir die Anzahl als E. E= Vogellehrpfad N 47° 15.879 E 010° 54.460 Hier findest du ein Bild von einem Vogel. Um welche Art handelt es sich dabei? Sperling: F= 1 Zaunkönig: F= 9 Blaumeise: F= 5 F= Jakobsweg N 47° 15.535 E 010° 54.091 Zähle die Metallbeschläge an der Scheunentür. Verdopple diese Anzahl und addiere dann 1. Notiere das Ergebnis als G. G= Wegweiser N 47° 15.406 E 010° 54.698 Am besten folgst du jetzt dem Weg weiter bis du zu einem Holzschuppen kommst. Auf der Westfront findest du, ein wenig verdeckt, den nächsten Hinweis. Wie heißt der hier abzweigende Weg? Notiere dir die Anzahl der Buchstaben seines Namens (inklusive des Zusatzes „Weg“) und notiere dir die Anzahl als H. Folge jetzt dem Weg vorbei am Wegpunkt 2. H= Kloster St. Petersberg N 47° 15.313 E 010° 54.618 Du befindest dich jetzt direkt vor dem Kreuzordenkloster St. Petersberg. Hier findest du auch eine Info-Tafel mit allerlei Wissenswertem über die Burg und das Kloster. Wie hieß der Graf, der 1919 die Burg gemeinsam mit seiner Gattin erbte? Graf von Görz: I= 9 Herzog von Schwaben: I= 6 Graf Stollberg: I= 2 I= Schatzversteck Der Weg zum Schatz führt dich an einem tollen Aussichtspunkt vorbei (N 47°15.388 E 010° 55.346) und schließlich zum Versteck. N 47° G+C.(B-F)(B-A)(F-E-I) E 010° F(E+I).(H-C)BD

Multi-Cache - Spaziergang durch Flaurling

Wir haben uns den Kulturguide der Gemeinde Flaurling zum Anlass genommen, um euch durch diese nette Ortschaft nahe Telfs im Tiroler Inntal zu führen. Der Ort wurde ursprünglich von den Bajuwaren besiedelt und wird erstmals im 7. Jahrhundert nach Christus erwähnt. Unser Rundgang durch Flaurling führt uns an verschiedenen historischen Bauwerken wie dem Risschloss vorbei. Für die Runde müsst ihr etwa 1 bis 1,5 Stunden Gehzeit einplanen. Parkmöglichkeiten gibt es bei: N 47°17.433 E 011°07.257 Erbhof beim Müller Das Haus wurde erstmals Anfang des 17. Jahrhunderts erwähnt. 1894 wurde der dort wohnende Müllermeister zum Amtsinhaber des Post- und Telegrafenamts bestellt. N 47°17.436 E 011°07.338 Wie viele runde Fenster zieren die Hausfront? A= Dorfbrunnen Den Dorfbrunnen ziert eine Statue des heiligen Isidor, dem Schutzpatron der Bauern und Landwirte. N 47°17.445 E 011°07.408 Welche Farbe haben die Kniestrümpfe der Statue? Grün (B=7) Weiß (B=8) Blau (B=5) B= Ein ehemaliger Umschlagplatz für Salz und ein wichtiges Kornlager Das Gebäude mit seinen Nebengebäuden spielte eine wichtige Rolle als Salzumschlagplatz und als Kornlager. Außerdem war früher eine Pferdewechselstation für Kuriere eingerichtet. N 47°17.433 E 011°07.515 Bilde die einstellige Ziffernsumme der Jahreszahl im Fresko auf dem Gebäude und addiere 2. C= Mittelalterlicher Wehrturm Das Gebäude „beim Schlössler“ wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert als Wehrturm errichtet. Ab 1398 erweiterte das Stift Stams den Turm nach Norden. Das Kloster ließ das Anwesen über 170 Jahre von verschiedenen Pächtern bewirtschaften. N 47°17.485 E 011°07.450 Bilde die einstellige Ziffernsumme der höchsten Jahreszahl am Haus. D= Schild Noch vor der Brücke findet ihr ein Schild, das euch den nächsten Hinweis gibt. Nehmt dann die Brücke über den Bach und sucht den nächsten Wegpunkt auf. N 47°17.597 E 011°07.204 Wie viele große 1 siehst du? E= Wegweiser Hier findest du den vorletzten Hinweis auf den Schatz. N 47°17.352 E 011°07.047 Welcher bekannte Pilgerweg wird hier erwähnt? Zähle die Buchstaben des Namens (ohne Tirol) und notiere dir die Zahl. F=   Denkmal Direkt vor dem Risschloss findet sich ein Denkmal anlässlich eines besonderen Jubiläums. Das Risschloss wurde als Jagdschloss von Sigmund dem Münzreichen errichtet und thront wie eine Burg über Flaurling. 1496 erhielt sein Hofkaplan der Pfarrherr Sigmund Ris das Schloss als Geschenk. N 47°17.408 E 011°07.198 Anlässlich welchen Regierungsjubiläums wurde der Gedenkstein errichtet? Bilde die einstellige Ziffernsumme. G= Die Gartenanlage des Risschlosses ist einen Besuch wert. Einfach dem Bücherei-Schild folgen und du gelangst in den frei zugänglichen, schönen Innenhof. Final N 47°DC.(B-G)(F-A)(A+D+E) E 011°(C-E-A)(F-A).(B+D)(G+E-1)B

Multi-Cache - Telfs hat viele Gesichter

Mit diesem Geocache wollen wir euch Telfs zeigen. Die Marktgemeinde im Oberinntal verbindet pulsierendes Kulturleben mit ursprünglichen, traditionellen Elementen Tiroler Orte. Für die gesamte Runde müsst ihr etwa zwei Stunden einplanen. Ein großer Hinweis N 47° 18.661 E 011° 04.557 Hier findest du eine Bodenmarkierung, die eine Geschwindingskeitsbegrenzung angibt. Teile diese Zahl durch 6 und notiere dir das Ergebnis als A. A=   Ein Park im Zentrum von Telfs N 47°18.514 E 011° 04.524 Der Widumanger ist ein schöner gepflegter Garten mit Spielplatz. An den angegebenen Koordinaten siehst du ein Kunstwerk aus Metall. Wie viele Säulen sind hier miteinander verbunden? Notiere dir die Anzahl als B. B= Pfarrkirche N 47° 18.528 E 011° 04.417 Die Kirchentür ist mit einem ganz besonderen Muster verziert. Wie viele Halbkugeln kannst du erkennen? Notiere dir die Anzahl als C. C=   Brunnen N 47° 18.454 E 011° 04.493 Weiter führt dich dein Weg vorbei am Geburtshaus von Anton Zoller (N 47° 18.494 E 011° 04.460). Er war Maler und schuf zahlreiche barocke Fresken und Altarbilder. Schließlich gelangst du zu einem Brunnen. Wie viele Tiere trägt Jesus auf seinen Schultern? Notiere dir die Anzahl als D. D= Das Fasnachtsmuseum im Blick N 47° 18.428 E 011° 04.395 Von deinem Standpunkt aus siehst du jetzt das Noaflhaus, das Heimat- und Fasnachtsmuseum der Marktgemeinde Telfs. Auf der Fassade findest du einige sehr große Buchstaben, zähle sie, addiere 4 und nenne die Zahl E. E= Am Eduard-Wallnöfer-Platz N 47° 18.428 E 011° 04.338 Du befindest dich jetzt auf einem großen Platz. Richte deinen Blick nach oben, zähle die Wappen die du hier siehst und teile die Anzahl durch 2. Notiere das Ergebnis als F. F= Ein verstecktes Kloster N 47° 18.447 E 011° 04.263 Hier findest du ein ganz unscheinbares Schild, das den Eingang zu einem Kloster markiert. Zähle die Buchstaben auf dem Schild und nenne die Zahl G. G= Prof. Einberger-Denkmal N 47° 18.502 E 011° 04.178 Geboren in Kramsach, ließ sich der Maler und Bildhauer Prof. Andreas Einberger 1919 in Telfs nieder. Wann wurde Professor Einberger geboren? Notiere dir die Zahl des Monats als H. H= Wegweiser N 47° 18.725 E 011° 03.997 Wie viele runde Straßenlaternen säumen den Weg zum Sportplatz (Wegpunkt 1: N 47° 18.780 E 011° 03.950)? Addiere 2 und notiere dir die Anzahl als I. I= Den Schatz findest du bei N 47° (G-D).(E-D)(C+A) E 011° 03.(H-F)(I+D)(B+D)

Multi-Cache - Vermiss mein nicht, Polli!

Dieser Multicache führt euch in den Dorfkern von Polling, über Felder und Wiesen und auch ein Stück in den nahen Wald. Die Runde dauert etwa 1,5 Stunden. Ihr könnt euer Auto bei folgenden Koordinaten abstellen: N 47° 16.879 E 011° 09.007 Zur Geschichte des Caches: In den Wäldern bei Polling lebt ein kleiner Jung-Klabautermann namens Polli. Er ist eine Seele von einem Klabautermann nur leider ist er sehr vergesslich. Eines Tages hat er sogar jenen Ort vergessen, an dem er seinen Schatz versteckt hat. Sein Lehrer will ihm eine Lektion erteilen und rät ihm, die Tiere und Zauberwesen, die in Polling und Umgebung leben, um Hinweise zu bitten. Erst wenn er alle Tiere getroffen hat, kann er das Rätsel um das Schatzversteck lösen. Polli hat mit den Tieren bereits gesprochen, traut sich aber nicht, den verschiedenen Hinweisen nachzugehen. Möchtest du Polli helfen und für ihn den Schatz finden? Hier sind die Tipps, die Polli bekommen hat. Pfarrkirche Polling N 47° 16.870 E 011° 09.075 Die fromme Kirchenmaus gab Polli folgenden Tipp: „Über dem Eingangsportal der Pfarrkirche findest du zwei Jahreszahlen. Nimm die ersten beiden Ziffern der oberen Jahreszahl und notiere Sie dir als A.“ A = Verkehrsschild N 47° 16.902 011° 09.358 Natürlich half Polli auch die Ameisenpolizei weiter: „Mit Schildern kennen wir uns aus. Geh zu den Koordinaten und notiere dir die erste große Zahl, die auf dem Schild geschrieben steht, als B.“ B = Wenzerkapelle N 47° 16.905 E 011° 09.769 Auch mit dem sportlichen Feldhasen sprach Polli über sein Problem und erhielt den wertvollen Rat: „Ja, die Wenzerkapelle kenn‘ ich gut, da laufe ich jeden Morgen vorbei. Zähle dort die Spitzen des Eisengitters und notiere dir das Ergebnis als C.“ C = Mairbachweg N 47° 16.694 E 011° 09.898 Vor dem großen Raben hatte Polli ganz besonders große Angst. Dabei war dieser dann ganz nett und hilfsbereit und gab unserem kleinen Klabautermann einen weiteren guten Rat: „Über dem Schild mit dem Wegnamen findest du ein weiteres Schild. Verdopple die Anzahl der Ecken des oberen Schildes und nenne die Zahl D. Mit etwas Glück kannst du am Weg zu deiner nächsten Station Pferde auf der Weide beobachten.“ D = Weggabelung N 47° 16.630 E 011° 09.777 Der mürrische Mistkäfer wollte Polli zuerst gar nicht weiter helfen. „Wie kann man denn so etwas Wichtiges vergessen“, fragte der Mistkäfer und schüttelte verständnislos den Kopf. Erst nach einiger Zeit konnte Polli ihn doch noch überzeugen. Im Gegenzug musste Polli ihm aber helfen, einen Pferdeapfel in sein Versteck zu rollen. Dann meinte der Mistkäfer: „Nun gut, du hast mir sehr geholfen. Zähle die Bänke bei den Koordinaten und notiere dir die Anzahl als E.“ E = Brücke N 47° 16.489 E 011° 09.432 Die quirlige Forelle erzählte Polli von einer Brücke, unter der sie jeden Tag durch schwamm. Sie riet Polli, die senkrechten Pfosten des Geländers zu zählen und zwei abzuziehen. Diese Zahl sollte Polli als F notieren. F = Dein Weg führt dich jetzt weiter am Bach entlang vorbei am Wegpunkt 1 (N 47° 16.429 E011° 09.258). Pollis Schatz Polli hat zu dir großes Vertrauen gefasst. Du hast schließlich alle Aufgaben für ihn gelöst. Deshalb darfst du jetzt alleine zum Schatzversteck gehen. Den Schatz findest du bei: N 47° 16.D(E+F)(C-F) E 11° 09.B(A-C-D)E

Multi-Cache - Verträumtes Mötz

Am Fuß der Wallfahrtskirche Maria Locherboden befindet sich der verträumte Ort Mötz. Dieser Ort konnte sich den Charme eines ursprünglichen Tiroler Dorfes bis heute bewahren. Für diesen Multicache benötigt ihr etwa 1,5 Stunden. Parkt euer Auto bei N 47° 17.081 E 010° 57.797. Durch den grünen Wald N 47° 17.048 E 010° 57.739 Hier findest du einen schönen Waldweg, der dich Richtung Mötz bringen wird. Außerdem findest du ein gelbes Erdgasschild. Wie lautet die Zahl vor „Nr.“ und notiere dir diese als A. A = Weganzeiger N 47° 16.941 E 010° 57.440 Wie lange gehst du nach Locherboden? Nimm die Anzahl der Minuten und dividiere die Zahl durch zehn. Notiere dir die Anzahl als B. B = Dorfbrunnen in Mötz N 47° 16.896 E 010° 57.325 Auf dem Brunnen siehst du einen Heiligen. Was macht dieser gerade? Er tötet einen Drachen: C = 4 Er löscht ein Haus: C = 5 Er teilt seinen Mantel: C = 7 C = Jechlekapelle N 47° 16.694 E 010° 56.829 Wie viele steinerne Stufen führen dich zur Kapelle? Notiere dir die Zahl als D. D = Birgele N 47° 16.536 E 010° 56.751 Auf der Südseite des Birgeles steht eine kleine Kapelle. Zähle die Bänke vor der Kapelle, verdopple die Zahl und nenne sie E. E = Anger Kapelle N 47°16.616 E 010° 57.297 Hier in der Angerkapelle findest du ein Marienbild. Wie viele Engel halten die Krone über Maria? Notiere dir die Anzahl als F. F = Schutzweg N 47° 16.826 E 010° 57.375 Der nächste Wegpunkt führt dich zu einem Schutzweg-Schild. Wie weit ist es noch bis zum Schutzweg? Dividiere die Wegstrecke durch 4 und notiere dir die Zahl als G. G= Weggabelung N 47° 16.950 E 010° 57.533 Auf dem Geländer findest du mehrere Wegweiser. Zähle die gelben Schilder und nenne die Zahl H. H= Der Schatz Den Schatz findest du bei N 47° (G+A).(B+C)(E+H)(D-A) E 010° (E+H)D.(F+B)A(G-B+1) Vom Schatzversteck aus ist es nur mehr ein kurzer Weg bis zur Wallfahrtskirche Maria Locherboden. Ein Besuch lohnt schon alleine wegen des guten Ausblicks. Zurück könnt Ihr dann über den Fahrweg wieder zum Auto gehen. Am Weg zur Wallfahrtskirche lohnt auch ein kleiner Abstecher zum Steinlabyrinth bei N 47° 16.850 E 010° 57.631.

Multi-Cache - Vielseitiges Stams

Stams im Tiroler Oberland erwartet seine Gäste und Besucher mit einer gelungenen Mischung aus Natur und pulsierendem Dorfleben. Schon von Weitem erblickt man das dominante Kloster, das sich mitten im Dorfkern befindet. Hier befindet sich heute auch die Kirchlich Pädagogische Hochschule Edith Stein. Außerdem hat sich Stams mit dem Sport- und Skigymnasium einen internationalen Ruf als Nachwuchstalentschmiede des österreichischen Sports erarbeitet. Klingende Namen wie Gregor Schlierenzauer und Marlies Schild sind mit dem Skigymnasium Stams verbunden. Am besten ihr parkt euer Auto bei folgenden Koordinaten: N 47°16.766 E 010° 58.941. Für die Runde müsst ihr etwa 1,5 Stunden Gehzeit einplanen. Wissenswertes über Stams N 47° 16.748 E 010° 58.949 An der ersten Station findest du einige Infotafeln über den Ort Stams, seine Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten. Zähle die Infotafeln, die sich auf einem Holzgestell befinden, und notiere dir die Anzahl als A. A= Orangerie N 47° 16.673 E 010° 59.021 Direkt neben dem berühmten Stift Stams befindet sich, eingebettet in eine schöne Parkanlage, die Orangerie. Auf der Südseite der Orangerie findest du einen Brunnen. Über wie viele Schalen fließt das Wasser hier in das große Brunnenbecken am Boden? Notiere dir die Zahl als B. B= Pfarrkirche N 47° 16.587 E 010° 58.948 Der nächste Hinweis führt dich zur Pfarrkirche. Wie viele Holzstufen führen durch den überdachten Aufgang bis zum Holzgatter? Notiere dir die Anzahl als C. C= Stamser Eichenwald N 47° 16.520 E 010° 58.542 Du befindest dich jetzt im bekannten Stamser Eichenwald. Hier findest du eine Schautafel über Verjüngung/Aufforstung des Eichenwaldes. Wie viele Eicheln (ganz oder teilweise) siehst du auf der Schautafel? Addiere 2 und notiere die Zahl als D. D= Das Labyrinth des Lebens N 47° 16.443 E 010° 58.708 An dieser Stelle findest du ein Steinlabyrinth. Schätze die Anzahl der Steine, die dafür verwendet wurden. 5: E= 2 25: E= 6 100: E= 8 Schatzversteck Den Schatz findest du bei: N 47° 16. (E/2)(C-A-D)(A/2) E 010° 58.(B+D)(E-B)(D-1)

Single-Cache - Mieminger Weiler

Mitten am gleichnamigen Plateau befindet sich die Gemeinde Mieming. Neben den großen Ortsteilen Obermieming, Barwies und Untermieming gibt es noch eine Reihe kleinerer Ortsteile, die an besonders schönen Flecken entstanden sind. Der Schatz wurde am Weg einer kleinen Rundwanderung vom Waldschwimmbad in Barwies über Freundsheim, Gschwent und entlang des Waldrandes retour versteckt. Am Rückweg lohnt es sich bei der Minidampf vorbeizuschauen. (N 10° 57.814 E 47°18.569) Am besten parkt ihr euer Auto beim Waldschwimmbad in Barwies, dann könnt ihr den Schatz im Zuge der Wanderung ganz bequem heben: N47° 18.490 E10° 57.743

Single-Cache - Arzkasten

Arzkasten, Holzleiten, Aschland und Weisland sind kleinere Weiler im Gemeindegebiet von Obsteig. Vom Wald eingefasst liegen die vier Weiler wie auf einem eigenen Plateau am Mieminger Plateau. Mit einer kleinen Wanderung ausgehend vom Parkplatz Arzkasten lassen sie sich innerhalb einer guten Stunde erreichen. Der Geocache soll die familienfreundliche Wanderung von Arzkasten über Holzleiten, Aschland und Weisland für große und kleine Schatzsucher zusätzlich verkürzen. Übrigens: zwischen Weisland und Arzkasten wartet auf die kleineren Wanderer ein großer und vielseitiger Spielplatz, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Am besten parkt ihr euer Auto bei: N 47° 18.710 E 10° 54.157 beim Gasthof Arzkasten (Achtung: gebührenpflichtiger Parkplatz, parken mit Welcome Card kostenlos - Parkticket erhältlich in den Tourismus Informationen Obsteig, Mieming oder Telfs)
unlimited