Innsbruck Region

DE

Radtouren

Wahrer Genuss für Fahrrad-Freunde

Neben Mountainbike- und Rennrad-Touren bietet Innsbruck auch für Genussradler die richtige Route und für jedes Fitness-Level den richtigen Anstieg. Insgesamt 125 Kilometer perfekt instand gehaltene Radwege warten nur darauf, erfahren zu werden. Ausgiebige Touren führen über sanfte Hügel, vorbei an idyllischen Weideflächen und mitten durch das spektakuläre Bergpanorama der umliegenden Bergwelt. Augenschmaus pur! Für den Gaumenschmaus und die richtige Stärkung sorgen viele Gasthäuser und Direktvermarkter am Wegesrand. So wird die Radtour gleich zum doppelten Genuss!

Von Innsbruck nach Kühtai – Region Innsbruck
Von Innsbruck nach Kühtai
https://www.innsbruck.info/fileadmin/_processed_/d/1/csm_poi-28787341-erwin_haiden_47583_blick_oetzrau_56239331_9e2bcf7f2d.jpg
schwer
Schwierigkeit
Schwierigkeit
schwer
Fahrzeit bergauf
5H
Höhenmeter bergab
1600 Meter
Höhenmeter bergauf
1600 Meter
Streckenlänge
110 KM
Ausgangspunkt
Innsbruck
Endpunkt
Innsbruck
GPX DownloadRoute zum Startpunkt

Der anspruchsvolle Tourklassiker führt von Innsbruck nach Kühtai. Die Anstiege in hochalpines Gelände verlangen Kraft und Ausdauer. Unterwegs warten traumhafte Panoramen, rasante Abfahrten und idyllische Dörfer. 


Routenverlauf:


Die Route beginnt direkt in Innsbruck auf dem asphaltierten Innradweg Richtung Westen. Nach dem Flughafen geht es entlang der Bundesstraße auf der nördlichen Flussseite nach Telfs. Dort kreuzt der Weg den Inn und verläuft in dessen Süden bis zur Ötztaler Höhe. Bei dem Kreisverkehr weiter Richtung Ötz fahren. Dort war beginnt der fordernde Anstieg über Ötzerau und Ochsengarten bis zum höchsten Punkt Kühtai. Im steilsten Abschnitt gilt es eine Steigung von 18 Prozent zu überwinden.


Kühtai ist im Sommer ein ruhiger Ort mit einigen Einkehrmöglichkeiten. Von hier geht es Richtung Kematen steil bergab. Die Straße ist wenig befahren, mit Verkehr und Nutztierherden auf der Fahrbahn ist aber dennoch zu rechnen. Von Kematen geht es flach weiter zum Tourenziel nach Innsbruck. Wir empfehlen bei Zirl den Wechsel von der Bundesstraße auf den Innradweg.


Varianten:


Die Strecke kann auch in umgekehrter Richtung befahren werden. Tipps für all jene, die die Tour gerne erweitern möchten: Ein Abstecher von Gries im Sellrain in das Lüsenertal fordert die Kondition und bereitet wunderschöne alpine Eindrücke. Ein zweite Tourverlängerung für Bergspezialisten ist das Haiminger Sattele: ein anspruchsvoller Anstieg von der Ortschaft Haiming aus.


Ausrüstung:


Die Tour führt in hochalpines Gelände, hier können Wetter und Temperaturen auch im Sommer rau sein. Wir empfehlen die Mitnahme von entsprechender Ausrüstung wie Mütze, Windjacke und Handschuhe. Ein Rücklicht zum Durchfahren einiger Galerien ist notwendig. 



Anreise, öffentlicher Verkehr


Anreise nach Innsbruck mit dem Bus, der Bahn, dem Auto und dem Flugzeug möglich. Für den Notfall verkehren überall Busse, im Inntal Züge. Weitere Informationen unter https://www.innsbruck.info/anreise.html

In der Umgebung



Kartenansicht
Klicken und ziehen zum zoomen

Höhenprofil

Vorhersage

Von Norden greift eine Kaltfront auf uns über. Sie trifft zwar erst nachts ein, doch wie so oft bei Kaltfronten bilden sich schon lange vor der Störung erste Gewitter aus. Schon vormittags können erste Gewitter niedergehen. Weitere Gewitter folgen nachmittags nach.

Tendenz

Ab Sonntag setzt sich Wetterbesserung durch; der weitere Wetterverlauf wird nämlich geprägt sein von Hochdruckeinfluss und einer warmen föhnigen Südströmung!

Heute

Vormittag
13°C

Morgen

Sonntag
23°C
Zenddesk Chat