Hauptmenü

Heute

Nachmittag
6°C
40% Sonne
1700m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
10°C
80% Sonne
2300m
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
15°C
50% Sonne
2500m
Frostgrenze

Vorhersage

So langsam befindet sich unser Wetter wieder auf dem Weg der Besserung: Die Störung zieht ab und die Niederschläge lassen nach. Nachmittags lässt sich mitunter auch die Sonne blicken.

Tendenz

Am Mittwoch stellt sich Zwischenhocheinfluss ein und die Sonne sollte zumindest zeitweise hervorkommen.

Ab Donnerstag herrscht über Mitteleuropa wieder Tiefdruckeinfluss. Dabei dreht die Strömung auf Süd, es lockert föhnig auf und wird für die Jahreszeit relativ mild.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
6°C
40% Sonne
1700m
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
10°C
80% Sonne
2300m
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
15°C
50% Sonne
2500m
Frostgrenze

Vorhersage

So langsam befindet sich unser Wetter wieder auf dem Weg der Besserung: Die Störung zieht ab und die Niederschläge lassen nach. Nachmittags lässt sich mitunter auch die Sonne blicken.

Tendenz

Am Mittwoch stellt sich Zwischenhocheinfluss ein und die Sonne sollte zumindest zeitweise hervorkommen.

Ab Donnerstag herrscht über Mitteleuropa wieder Tiefdruckeinfluss. Dabei dreht die Strömung auf Süd, es lockert föhnig auf und wird für die Jahreszeit relativ mild.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Kirchen und Klöster

 > Pfarrkirche in Natters

Pfarrkirche in Natters

Pfarrkirche in Natters
Pfarrkirche Natters
Herrn Ostarek
Kirchplatz, 6161  Natters
+43 512 / 54 66 40
pfarre-natters@stift-wilten.at

Öffnungszeiten

Die gotische Kirche wurde bereits 1376 urkundlich erwähnt. Das Gotteshaus war ein Jahrhunderte lang beliebter Wallfahrtsort für Gichtleidende.
Die Kirche ist zwar gotisch, wurde aber in der Barockzeit etwas "aufgehübscht": Der knapp 50 Meter hohe Turm bekam im 18. Jahrhundert eine doppelte Turmhaube. Ihn zieren außerdem Fresken und eine barocke Sonnenuhr. Letztere wurde 1759 vom bekannten hiesigen Kartographen Peter Anich entworfen. Anton Zoller übernahm die künstlerische Umsetzung. Die Kirche ist dem Heiligen Michael geweiht, daher findet alljährlich am 29. September das Kirchenpatrozinium mit einer Prozession statt.

Kartenansicht
Kartenansicht
unlimited
Zenddesk Chat