Lauf- und Trailrunning-Strecken

Filtern Sie nach unterschiedlichen Kriterien, um die für Sie passende Lauf- oder Trailrunning-Strecke der Region Innsbruck zu finden.

Anzeigen:
Filter ausblenden
Ort
Streckenlänge
0 KM 6320 KM
Höhenmeter bergauf
1449 M
Schwierigkeit



Ausgangspunkt
Streckenart


Filter löschen
42 Ergebnisse
Share on Facebook
Share on Facebook

5-Brücken-Runde

4.8 KM 4.8 KM
13 M 13 M
leicht leicht
Flache Runde an der Innpromenade im Zentrum von Innsbruck. (auch als Winterlauf- und Nordic Walking-Strecke geeignet) Sie starten in westlicher Richtung zur Karwendelbrücke und überqueren hier den Inn. Anschließend link abbiegen und weiter geradeaus. Sie passieren die Freiburger- und Universitätsbrücke. Die Innbrücke bei der historischen Herzog-Otto-Burg am Eingang zur Altstadt lassen Sie "links liegen". Wechseln Sie erst über den Emile-Béthouart-Steg erneut die Innseite für den Rückweg. 
Share on Facebook
Share on Facebook

Bergisel-Lauf

4.6 KM 4.6 KM
140 M 140 M
schwer schwer
Wildnis, Natur, Hauptverkehrswege, Sport, Geschichte, Kultur; und das alles entlang einer knapp 5 km langen Rundstrecke. Kurz nach dem Startpunkt Bretterkeller biegt man bei St. Bartlmä entlang der Bahngleise hinein in die Sillschlucht. Entlang des Bergisel-Rundwegs erreicht man den Sonnenburger Hof. Von dort erst über einen Waldsteig, später erreicht man über Forst- und Fahrwege das Bergisel-Stadion. Vorbei am Andreas-Hofer-Denkmal gelangt man über mehrere Serpentinen hinunter zum Bierstindl und entlang einer Abschussschleife vorbei am Stift Wilten zurück zum Startpunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Campus-Runde

2.4 KM 2.4 KM
6 M 6 M
leicht leicht
Kurze, flache Runde im Bereich der Universität, auf der man bestimmt nicht allein unterwegs ist. (auch als Winterlauf- und Nordic Walking-Strecke geeignet) Die flache Strecke verläuft an der Innpromenade in Richtung Westen bis zur Fachwerkbrücke, der Karwendelbrücke. Über diese quert man den Inn. Es geht flussabwärts auf der rechten Seite bis zur Universitätsbrücke, über die man nach links abbiegt. Das Ziel ist gleichzeitig der  Ausgangspunkt der Laufrunde.
Share on Facebook
Share on Facebook

Eichhoftrail

8.5 KM 8.5 KM
250 M 250 M
schwer schwer
Lange und anspruchsvolle Strecke im Süden der Stadt, die verlockende Trail-Highlights bereithält.
Share on Facebook
Share on Facebook

Grafen-Schleife (41)

4.8 KM 4.8 KM
191 M 191 M
mittel mittel
Fantastische Waldrunde östlich von Judenstein  Vorbei an der Kirche und die Fussballwiese diagonal querend führt die Rundstrecke vom Startpunkt Judenstein Richtung Nordosten in den Wald hinunter. weiter geht's auf wunderschönen Waldwegen, meist am Waldrand entlang ohne nennenswerte Höhenunterschiede und Richtungsänderungen. Sie umrunden in einer weiten Schleife den Weiler Grafen. Durch Felder und Wiesen über die Untere Hochstraße gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Grenoble-Speed

3.2 KM 3.2 KM
3 M 3 M
leicht leicht
Die flache Runde startet Richtung Osten bis zur New Orleans Brücke. Dort wechselt man auf die südliche Uferseite, wo man nach rechts abbiegt. Hier findet sich eine Besonderheit: Alle 200 Meter entlang des Weges ist ein 1.000 Meter Intervall ausgeschildert.  Es geht weiter geradeaus bis zur Grenobler Brücke, die wiederum überquert wird. Nach rechts abzweigend erreicht man entlang der Promenade wieder den Ausgangspunkt. Kurze Trainingsrunde am Ende des Fit-2000-Parcours zwischen Rossau und O-Dorf. (auch als Winterlauf- und Nordic Walking-Strecke geeignet)
Share on Facebook
Share on Facebook

Hasental-Trail (38)

8.1 KM 8.1 KM
244 M 244 M
schwer schwer
Anspruchsvolle, landschaftlich wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Runde Von den Wiesenhöfen startet die Strecke und führt in einer großen Schleife durch den Wald hinunter zum Sportplatz Hasenheide und weiter bis zum Taxerhof. Nach einem sanften Anstieg geht's steiler hinunter ins Hasental und flach entlang der rechten Talseite. Über einen kurzen aber steilen Anstieg gelangt man hinauf zu den Mooshöfen und weiter entlang des Waldrandes zurück zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Heiligwasser-Runde (31)

8.8 KM 8.8 KM
377 M 377 M
schwer schwer
Anspruchsvolle, teils steile Runde zur Wallfahrtskirche Heiligwasser. Nach dem Start im Kurpark durch den Serleswald hinauf zur Römerstraße. Queren Sie sie um am Speckbacherweg Richtung Patsch zu laufen. Vor der Ortschaft Patsch hinauf zum Patscher Kreuzweg und weiter zum Gasthaus Heiligwasser. Am höchsten Punkt angelangt geht es weiter durch den Wald hinab bis zu den Sistranser Feldern. Von dort über Waldwege immer leicht bergab zurück zum Kurpark.  
Share on Facebook
Share on Facebook

Höttinger-Höfe-Weg

9.7 KM 9.7 KM
300 M 300 M
schwer schwer
Anspruchsvoller Lauf auf fantastischen Wegen auf den Spuren der alten Höttinger Bauernhöfe. Gleich zu Beginn geht es hoch zum Grauer-Stein-Weg und entlang der Karwendelbahn bis zur Bahnhaltestelle Allerheiligenhöfe. Ab dem Berchtoldshof führt die Strecke in den Wald, über einen Wurzelsteig und am Spielplatz Grüner Boden vorbei. Über den Butterer Bichl gelangt man zum Schießstand. Weiter über anspruchsvolle Pfade zum Burgstadl, von wo es zum Ziel am Botanischen Institut vorbei und nur noch hinab geht.
Share on Facebook
Share on Facebook

Höttinger-Hölle

6.3 KM 6.3 KM
320 M 320 M
schwer schwer
Höttings sehr anspruchsvolle Verbindung ausgehend vom Innufer zum Gramartboden.
Share on Facebook
Share on Facebook

Hungerburg-Climb

3.4 KM 3.4 KM
300 M 300 M
schwer schwer
Fast in Vergessenheit geratene kürzeste Verbindung der Innenstadt mit der Hungerburg. Teilweise sehr steil. Vom Ausgangspunkt bei der Unibrücke verläuft die Strecke entlang des Inns Richtung Osten. Am Innsteg führt sie links hinauf, vorbei an der Pfarrkirche St. Nikolaus. Die Passage wird steiler und trifft in einer Kehre auf die Höhenstraße. Weiter über sehr steile Waldwege hinauf zum Sprengerkreuz und zum Höttinger Steinbruch. Nun in angenehmerer Steigung auf Waldwegen hinauf zur Hungerburg, wo man nach kurzem Asphaltabschnitt das Ziel bei der Kirche erreicht.
Share on Facebook
Share on Facebook

Klammgeist-Lauf

10.4 KM 10.4 KM
145 M 145 M
mittel mittel
Großräumige Flughafenumrundung durch Kranebitten und Hötting-West. Die Laufstrecke verläuft entlang des Inndammes bis zum markanten roten Haus. Sie führt um den Innsbrucker Flughafen herum leicht hinauf in den Wald zum Kranebitter Spielplatz. Anschließend weiter hinter die Peerhofsiedlung am Waldrand zu den Allerheiligenhöfen. Bergab entlang der Karwendelbahn kommt man zum Grauer-Stein-Weg, von wo die Strecke nach rechts über Serpentinen zum Speckweg führt. Dieser Straße folgt man hinunter bis zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Kleine Wiltenbergrunde

4.8 KM 4.8 KM
210 M 210 M
schwer schwer
Eine mittellange Trailstrecke im Süden von Innsbruck für eine kurze intensive Trainingseinheit.
Share on Facebook
Share on Facebook

Knappentrail

7.3 KM 7.3 KM
510 M 510 M
schwer schwer
Knackige und sehr anspruchsvolle Trailrunde hinauf zum Rauschbrunnen oberhalb des Innsbrucker Stadtteils Kranebitten. Anschließend wieder zurück über fast vergessene Trails im Knappental. 
Share on Facebook
Share on Facebook

Lanser Kopf-Lauf (27)

10.3 KM 10.3 KM
338 M 338 M
schwer schwer
Anspruchsvolle, sehr abwechslungsreiche Rundstrecke zwischen Igls und Innsbruck. Nach dem Start bei der Kneippanlage bergab zum Viller Moor. Es folgt ein kurzer Anstieg auf den Turmbichl und auf die Moräne. Von der Moräne hinunter ins Viller Moor und gleich wieder hinauf in den Wald. Nach einem kurzen intensiven Anstieg über Waldwege bergab zur Poltenhütte und weiter nach Tantegert. Ab Tantegert wieder leicht bergauf durch den Wald und am Waldrand entlang Richtung Aldrans. Vor Aldrans erwartet Sie eine kurze steile Asphaltstraße hinunter zum Mühlbach. Am Bach entlang leicht bergauf bis zum Mühlsee. Nach dem Mühlsee kurz steil bergauf zum Golfplatz. Queren Sie den Golfplatz und laufen Sie weiter über einen steilen Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke. Vom Lanser Kopf hinunter zum Lanser See und übers Viller Moor zurück zum Ziel bei der Kneippanlage. Wald- und Feldwege, wenig Schotterstraßen und Asphalt 
Share on Facebook
Share on Facebook

Laufstrecke Naturgesundheitspfad (36)

6.5 KM 6.5 KM
181 M 181 M
leicht leicht
Natur pur entlang außergewöhnlich schöner und erholungswirksamer Plätze. Von der Kneippanlage Lans südlich des Gesundheitszentrums Lanserhof durch den Ullwald Richtung Igls. Biegen Sie vor dem Hotel Eagles Inn nach rechts ab Richtung Lanser See und queren Sie die Lanser Straße. Der Weg verläuft geradeaus über den Wiesenparkplatz des Lanser Sees in Richtung Viller Moor. Folgen Sie dem Weg zuerst hinab und dann wieder hinauf zum Lanser See. Direkt nach der Badeanstalt links abbiegen, durch ein Wald- und Wiesenweg, dann rechts abbiegen. Folgen Sie trockenen Wegen entlang des alten Torfstichs und links ansteigend den Weg zum Lanser Kopf. Auf der Kuppe rechts abbiegen, den Lanser Kopf umrunden und wieder hinab. Links abbiegen zum Golfplatz Lans, vorbei an der Jausenstation Vogelhütte, wieder links ab und hinab zum Mühlsee. Der Mühlenweg führt Sie zurück nach Lans. Das Gesundheitszentrum Lanserhof hat in Zusammenarbeit mit Biologen und Ärzten nach besonders erholungswirksamen Landschaftsfaktoren gesucht, um den Gästen das therapeutische Potential der Natur noch besser zugängllich zu machen. Dieser Weg wurde nach erholungsmedizinischen Erkenntnissen ausgewählt und beschildert. Er führt entlang besonders erholungswirksamer Landschaftselemente und fördert so besonders die bewusste Erholung in der Natur.
Share on Facebook
Share on Facebook

Marterl-Runde (40)

3.7 KM 3.7 KM
60 M 60 M
leicht leicht
Kurze, leichte Runde um Judenstein  Die Runde startet parallel zur Grafen-Schleife, zieht dann aber bei einem großen Wegkreuz flach hinüber zur Oberen Hochstraße. Richtung Südwesten führt die Strecke vorbei am Pestkreuz und dem Sportplatz Rinn bis zum Südende von Rinn. Über Wiesen und Felder geht's zurück zum Ausgangspunkt in Judenstein. Ein Highlight und auch namensgebend für die Strecke sind die acht Marterln und Wegkreuze entlang des Rundkurses.
Share on Facebook
Share on Facebook

Moorrunde

0.6 KM 0.6 KM
10 M 10 M
leicht leicht
Flache 600 Meter lange Strecke um das Moor zum Abschluss der Forstmeile im Süden.
Share on Facebook
Share on Facebook

Mühlau-Runde

10.5 KM 10.5 KM
245 M 245 M
schwer schwer
In ständigem Auf und Ab auf landschaftlich eindrucksvoller Strecke durch den Stadtteil Mühlau. Die Strecke startet nach Osten bis zum Hans-Psenner-Steg. Überqueren Sie ihn und laufen Sie bergauf Richtung Alpenzoo. Unterhalb des Judenbichl nach rechts und über einen Pfad gelangt man nach Mühlau. Dort kommt man an der ehemaligen Kronenöl Fabrik und dem Friedhof vorbei. Es folgt ein steiler, anspruchsvoller Streckenabschnitt hinauf zum Modellflugplatz. Am Waldrand angelangt dreht die Strecke nach links. Sie führt zurück zum Alpenzoo und weiter zum Inn hinunter. 
Share on Facebook
Share on Facebook

Panoramaweg Westliches Mittelgebirge - Laufstrecke

9.6 KM 9.6 KM
533 M 533 M
leicht leicht
Laufstrecke: Südlich und südöstlich des Westlichen Mittelgebirges führt der Panoramaweg von Mutters, Natters, Götzens, Birgitz und Axams nach Grinzens. Jedes dieser Dörfer kann als alternativer Startpunkt gewählt werden. Der Weg ist größtenteils als Waldweg angelegt. Ruhebänke sind ausreichend vorhanden und laden zum Verweilen ein. Der Weg gibt teilweise schöne Ausblicke auf die Gemeinden des Mittelgebirges, das Inntal, Innsbruck, sowie die Nordkette frei.  
Share on Facebook
Share on Facebook

Promenadenlauf

13.3 KM 13.3 KM
10 M 10 M
mittel mittel
Flache aber lange Runde entlang der Flüsse Inn und Sill in Innsbruck. Auch als Winterlaufstrecke und für Nordic Walking geeignet.  Vom Ausgangspunkt geht es flussabwärts bis zum Emile-Béthouart-Steg. Dort wechselt man auf die andere Seite und läuft weiter Richtung Osten bis zum Riesenrundgemälde. Ein erneuter Inn-Seiten-Wechsel führt bis ins Olympische Dorf (O-Dorf) zur Stadtgrenze. Hier wenden Sie, indem Sie die New Orleans Brücke überqueren. Stadteinwärts geht es entlang der Flüsse Inn und Sill bis in den Rapoldipark. Passiert werden Zeughaus, Messegelände und Congress, bis man wieder an den Inn kommt.   
Share on Facebook
Share on Facebook

Rauschbrunnen-Runde

8.3 KM 8.3 KM
450 M 450 M
schwer schwer
Sehr anspruchsvolle Runde zu einem beliebten Ausflugsziel der Innsbrucker. Vom Gasthaus Planötzenhof führt die Strecke leicht abwärts nach Sadrach und weiter bis zum Grünen Boden und zur Buzihütte. Über ein längeres Steilstück gelangt man hinauf zum Kollandbrunnen. Hier treffen Sie auf den Stangensteig-Trail, der ein kurzes Stück parallel zur Rauschbrunnen-Runde verläuft. Ein ausgiebiges Steilstück führt in vielen Serpentinen hinauf zum Rauschbrunnen. Über den Knappensteig und einen Forstweg Richtung Osten gelangt man hinunter zum Höttinger Bild und zurück zum Startpunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Rosengarten (30)

6320 KM 6320 KM
151 M 151 M
mittel mittel
Mittellange und mittelschwierige Strecke in landschaftlich wunderbarer Umgebung. Nach dem Start im Kurpark die Patscher Straße überqueren. Die Route verläuft über einige kurze und längere Anstiege durch den Wald hinauf durchs Naturschutzgebiet Rosengarten. So gelangen Sie zu den Feldern unterhalb des Goldbichls. Am höchsten Punkt angelangt geht es hinab zum Grünwalderhof und über Feldwege zum Pfaffenbichl. Sie gelangen über den sonnigen Fernkreuzweg zurück zur Kneippanlage in der Igler Dorfmitte. Vorwiegend Waldwege, teilweise Schotterstraßen und Asphalt
Share on Facebook
Share on Facebook

Rosnerweg-Run

2.7 KM 2.7 KM
71 M 71 M
leicht leicht
Ideale, flache Trainingsrunde mit kurzer, steiler Gehstrecke.  Vom Ausgangspunkt am Ende der Forstmeile in Richtung Süden, dann aber gleich auf flachem weichem Waldweg Richtung Westen. Immer fast hangparallel kreuzt man den Arzler-Alm-Weg und gelangt in weiterer Folge zum Rosnerweg. Über den flachen Lawinendamm erreicht man ein kurzes aber sehr steiles Teilstück Vom Ende dieser Strecke führt die Runde immer flach und mit moderatem Gefälle nach Westen zurück zum Startpunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Sebastian-Kandler-Lauf

5.6 KM 5.6 KM
240 M 240 M
mittel mittel
Laufstrecke auf der Hungerburg mit Trailcharakter über den Amarellersteig zur Arzler Alm.
Share on Facebook
Share on Facebook

Seegruben-Trophy

7.2 KM 7.2 KM
1449 M 1.449 M
schwer schwer
Anspruchsvoller Berglauf entlang der Innsbrucker Almen hinauf zur Seegrube. Vom Startpunkt Hungerburg führt diese anspruchsvolle Berglaufstrecke entlang der „3er Schipiste“, anfangs noch in moderatem Anstieg, später immer steiler werdend zur Umbrüggler Alm. Von dort geht´s über Steige hinauf zur Höttinger Alm. Am nun folgenden einzigen Flachstück der Strecke hinüber zur Bodenstein Alm hat man kurz Zeit neue Kräfte zu sammeln, um den sehr steilen Schlussanstieg von der Bodenstein Alm hinauf zur Seegrube zu überwinden.
Share on Facebook
Share on Facebook

Seerunde um den Seerosenweiher Lans (34)

3.4 KM 3.4 KM
78 M 78 M
leicht leicht
Flache, kurze Runde um den Seerosenweiher Lans. Von der Haltestelle Lans/Sistrans leicht bergab auf einem asphaltierten Weg bis zur Jausenstation Vogelhütte. Bei der Vogelhütte vorbei und weiter entlang des Golfplatzes, vorbei am Seerosenweiher bis zum Lanser See. Der Weg verläuft großteils durch Wald oder am Waldrand. Vom Lanser See geht es hinauf zum Parkplatz an der Lanser Straße und auf einem asphaltierten Weg entlang der Straßenbahn zurück zum Start. ​ Wunderschöne Runde, die sich auch perfekt für Nordic Walking eignet.
Share on Facebook
Share on Facebook

Sill-Inn-Schleife

10.8 KM 10.8 KM
30 M 30 M
mittel mittel
Vom Startpunkt beim Bretterkeller führt die Strecke entlang der Sill flussabwärts. Man durchquert den Rapoldipark und gelangt direkt an die Sill. Folgen Sie ihr bis zur Mündung in den Inn. Nun in Richtung Südosten auf der Innpromenade bis zum Baggersee. Von dort verläuft die Strecke nun immer weiter Richtung Westen. Sue queren erst den Stadtteil Amras, passieren die Sportplätze Wiesengasse und laufen  via Tivoli-Stadion zurück zum Startpunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Sonnenplateau Weg (35)

6.7 KM 6.7 KM
180 M 180 M
mittel mittel
Sonnige, landschaftlich reizvolle Runde zwischen Lans und Sistrans. Nach dem Start bei der Kneippanlage Lans geht es am Waldrand entlang. Queren Sie die Straße von Lans nach Patsch und gehen Sie über Feldwege zuerst ansteigend, dann eben nach Sistrans. Der Weg fü+hrt über sonnige Felder am Rand des Ortes und geht leicht bergab und bergauf zur Gletscherkapelle. Wieder über freie Felder eben nach Lans, durch den Ort hindurch und an dessen Ende links bergauf zurück zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Stadtwald-Walk

4.7 KM 4.7 KM
145 M 145 M
mittel mittel
Mittellange Runde entlang bekannter Hungerburg-Highlights auf teils weniger bekannten Wegen. Vom Ausgangspunkt Hungerburg nach Westen über die wenig befahrene Asphaltstraße zum Gramartboden. Es geht erst steil über einen Forstweg, bald aber flach auf sehr schönem Waldsteig. Auf ihm queren Sie den Innsbrucker Stadtwald Richtung Osten. Über den Maria im Walde Weg vorbei am gleichnamigen Andachtsort führt der Weg zum Kreuzbrunnen. Von dort in angenehmem Gefälle die Nordkettenbahn kreuzend hinunter zum Rosnerweg und über diesen Richtung Westen zurück zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Stangensteig-Trail

9 KM 9 KM
270 M 270 M
schwer schwer
Ständiges Auf- und Ab in wunderbarer Landschaft - eine ideale Trainingsstrecke ohne Asphaltstücke. Vom Planötzenhof auf schönen Waldsteigen hinauf zu einem Forstweg, dem man ohne nennenswerte Höhenunterschiede Richtung Westen folgt, bis man auf den Stangensteig trifft. Ein Trail der Extraklasse führt uns fast bis kurz vor den Kerschbuchhof, wo die Strecke die Richtung ändert und auf Forstwegen Richtung Osten über Buzihütte und Grünem Boden zurück zum Startpunkt führt.  
Share on Facebook
Share on Facebook

Tantegert-Run

4.5 KM 4.5 KM
150 M 150 M
mittel mittel
Waldlauf vom Feinsten am südlichen Stadtrand von Innsbruck. Vom Startpunkt führt die Strecke über die Brücke hinauf zum Gasthof Bretterkeller und weiter, die Igler Straße querend, in den Wald hinein zum eigentlichen Startpunkt der Rundstrecke. Nach einem ersten Anstieg verläuft die Strecke kupiert zum Tummelplatz und von dort entlang der Forstmeile bis Tantegert. Von hier gelangt man über den abwechslungsreichen Bederlungerweg hinunter zum Tummelplatzweg und über diesen zurück zum Startpunkt Bretterkeller.
Share on Facebook
Share on Facebook

Tatzlwurm-Runde

7.3 KM 7.3 KM
280 M 280 M
schwer schwer
Mittellange Rundstrecke im Osten der Hungerburg auf den Spuren des Tatzlwurms. Vom Ausgangspunkt Hungerburg geht es zuerst flach Richtung Osten. Nach etwa 700 Metern führt die Strecke über den Kollnerweg und Knappensteig auf Waldsteigen nach Mühlau hinunter. Sie gelangen über den Rechenhofweg und Purnhofweg auf die wunderbaren flachen Wiesen, die man entlang einer traumhaften Allee quert. Weiter Richtung Westen entlang des Waldrandes quert man die Mühlauer Klamm, der Sage nach Zuhause des legendären Tatzlwurms, und gelangt über den Rosnerweg zurück zum Ausgangspunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Teufelsmühlen-Run (37)

2.5 KM 2.5 KM
75 M 75 M
mittel mittel
Kurze, fast immer am Waldrand verlaufende Runde um die Wiesenhöfe. Vom Startpunkt Wiesenhöfe führt die Strecke nach Osten entlang der Straße nach Rinn. Dann nach Südosten und durch den Wald zur Teufelsmühle. Laufen Sie am Waldrand entlang Richtung Westen und queren Sie kurz vor dem Seehüterhof die Straße von Aldrans nach Rinn. Sie gelangen in einer Schleife von Süden her kommend zum Ausgangspunkt bei den Wiesenhöfen.
Share on Facebook
Share on Facebook

Trail-Runde

1.1 KM 1.1 KM
58 M 58 M
leicht leicht
Kurze Rundstrecke auf schönen Waldwegen zum Abschluss der Forstmeile. Vom Startpunkt führt die Runde nach Westen vorbei an der Haltestelle Tantegert. Nach einer Schleife geht’s an der Rückseite der Haltestelle wieder Richtung Osten. Der Weg führt über die Straßenbahngeleise und einige Höhenmeter hinunter. Sie gelangen entlang einer Waldlichtung leicht bergauf zurück zum Startpunkt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Turmbichl (25)

4 KM 4 KM
60 M 60 M
leicht leicht
Kurze Rundstrecke durch Vill und das Viller Moor. Nach dem Start bei der Kneippanlage geht es an einigen schönen Igler Villen vorbei zum Jägersteig. Über den Steig hinab und unterhalb der Kreuzäcker weiter nach Vill. Hinter Vill die Igler Straße überqueren, am Turmbichl vorbei leicht bergauf ins Viller Moor. Am Ende des Viller Moors folgt ein kurzer Anstieg hinauf zur Igler Straße. Laufen Sie entlang der „Igler“ (Straßenbahnlinie) zurück zum Start. Die Strecke führt vorwiegend über Asphalt und Schotterstraßen.
Share on Facebook
Share on Facebook

Ullwald (29)

6.2 KM 6.2 KM
155 M 155 M
mittel mittel
Fantastische mittellange Runde auf abwechslungsreichen Wegen durch den Ullwald. Nach dem Start im Kurpark auf einer schattenspendenden Straße in den Ullwald. Auf weichen Waldwegen vorerst leicht bergab und später bergauf durch den Ullwald. Nach der Gletschermühle immer auf Waldwegen flach und leicht bergab bis zum Schloss Taxburg. Nach der Taxburg durchs Naturschutzgebiet Rosengarten zurück zum Kurpark. Vorwiegend Wald- und Feldwege, sehr wenig Schotterstrassen und Asphalt
Share on Facebook
Share on Facebook

Variante Höttinger-Hölle

1.7 KM 1.7 KM
125 M 125 M
schwer schwer
Der Nisslsteig bietet mit der Variante Höttinger-Hölle die Möglichkeit für intensives Intervall-Berglauftraining. Die Höttinger Höll war auch eine Schlüsselpassage der UCI Rad WM 2018. 
Share on Facebook
Share on Facebook

Variante Mühlau-Runde

4 KM 4 KM
80 M 80 M
schwer schwer
Wunderbare vier Kilometer Erweiterung zum Mühlau-Trail am Waldrand entlang. Für alle, denen der Mühlau-Trail zu kurz ist. Diese Erweiterungsrunde führt zum Canisiusbründl. Dort wo der Mühlau-Trail am Waldrand nach links abbiegt, biegt dieser Zusatz nach rechts, Laufen Sie Richtung Osten bis zur Stadtgrenze. Entlang der Straße und des Canisiusweges geht es kupiert bis zum Drehkreuz, an dem gewendet wird.
Share on Facebook
Share on Facebook

Viller Moor (26)

5.1 KM 5.1 KM
77 M 77 M
mittel mittel
Sonnige Runde am Waldrand entlang von Viller Moor und Lanser See.   Nach dem Start bei der Kneippanlage bergab zum Viller Moor. Entlang des sonnigen Waldrandes am Viller Moor auf weichen Waldwegen zum Lanser See. Über leichte Bergauf- und Bergabstücke am Lanser See und am Seerosenweiher vorbei immer auf Waldboden bis zur „Igler“ (Straßenbahn). Entlang der Straßenbahnstrecke leicht bergauf zurück zum Start.   Die Strecke verläuft vorwiegend auf Waldwegen, nur teilweise auf Schotterstraßen und Asphalt.
Share on Facebook
Share on Facebook

Wolfele-Wilde-Weg

10.2 KM 10.2 KM
350 M 350 M
schwer schwer
Wunderschöne, aber lange und anspruchsvolle Runde abseits der Hauptwanderwege, die allerdings Trittsicherheit voraussetzt. Manche stellen verlaufen über einen alpinen Steig.  Vom Ausgangspunkt Hungerburg wie beim Stadtwald-Walk zum Gramartboden und über den Kollnerweg zum Höttinger Bild. Ein langer Anstieg über einen Forstweg führt zurück durch den Höttinger Graben zur ehemaligen Umbrüggler Alm. Von hier über wunderbare Waldsteige zum Titschenbrunnen und weiter zur Arzler Alm. Weiter über den Winterweg direkt Richtung Süden und in einer weiten Schleife Richtung Westen. Die Strecke verläuft hier auf wenig begangenen Wegen. Der letze Teil führt über die Skipiste 3 zurück zur Hungerburg.
Share on Facebook
Share on Facebook

Zur Mautbrücke

10.7 KM 10.7 KM
10 M 10 M
mittel mittel
Mittellange, flache Strecke entlang des Inns vom Zentrum bis Kranebitten. Vom Start weg geht es immer flach und geradewegs in Richtung Westen. Sie passieren die Karwendel- und Sieglangerbrücke. Auf Höhe der Universitätssportinstitut (USI) führt die Strecke auf dem Inndamm entlang der Felder, neben der Landebahn des Flughafens. Wenden Sie an der Einflugschneise beim roten Haus, einem ehemaligen Fährenwärterhäuschen.  Nehmen Sie entweder den selben Weg zurück oder hängen Sie noch den Klammgeist-Lauf an Ihre Runde an.
Mehr erfahren
unlimited
 Hier klicken für Informationen über Maßnahmen zum Coronavirus 
Hier klicken für Informationen über Maßnahmen zum Coronavirus

Informationen zu Maßnahmen gegen das Coronavirus sowie die Vermittlung von Unterkünften für Personen, die aus beruflichen Gründen in Innsbruck übernachten müssen, finden Sie auf der nachfolgenden Seite.

Wetter für Vormittag
Vormittag
Innsbruck
Sonne: 60%
2°C
Nachmittag
Wetter für Nachmittag
Nachmittag
Innsbruck
Sonne: 40%
2°C
Wetter für Samstag
Samstag
Innsbruck
Sonne: 80%
2°C
Sonntag
Wetter für Sonntag
Sonntag
Innsbruck
Sonne: 100%
2°C
Vormittag
Können wir helfen? Kontaktieren sie uns!
Innsbruck Tourismus
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr
Innsbruck Incoming
Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr
Tourismus Information, Ticket Service
Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
So: 10:00 - 16:30 Uhr