Hauptmenü

Heute

Nachmittag
12°C
90% Sonne
2500mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
17°C
100% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
23°C
80% Sonne
3400mm
Frostgrenze

Vorhersage

Der Hochdruckeinfluss nimmt zu, doch bevor sich die Sonne durchsetzen kann, hat sie erst mit den obligaten Restwolken zu kämpfen. Doch sie schafft dies locker und nach einem wolkigen Morgen wird es schon vormittags heiter.

Tendenz

Bis Freitag ändert sich nur mehr wenig: Es bleibt sonnig und trocken, allenfalls vorübergehend gibt es ein paar Wolkenfelder und in den Morgen- und Vormittagsstunden Nebelfelder. Es wird sommerlich warm.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
12°C
90% Sonne
2500mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
17°C
100% Sonne
3300mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
23°C
80% Sonne
3400mm
Frostgrenze

Vorhersage

Der Hochdruckeinfluss nimmt zu, doch bevor sich die Sonne durchsetzen kann, hat sie erst mit den obligaten Restwolken zu kämpfen. Doch sie schafft dies locker und nach einem wolkigen Morgen wird es schon vormittags heiter.

Tendenz

Bis Freitag ändert sich nur mehr wenig: Es bleibt sonnig und trocken, allenfalls vorübergehend gibt es ein paar Wolkenfelder und in den Morgen- und Vormittagsstunden Nebelfelder. Es wird sommerlich warm.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Bike and Hike

Zwei Räder & die Wanderschuhe

Bike & Hike – so wird die sportliche Kombination von Mountainbiken und Wandern bezeichnet. Zuerst geht es schnell und umweltfreundlich mit dem Bike in die Berge, weiter ins steilere Gelände geht es dann zu Fuß. Wanderwege und Steige führen in malerische Hochtäler oder auf aussichtsreiche Berggipfel. Viele Almen und Hütten bieten sich bei Bike-und-Hike-Touren als lohnende Zwischenziele beim Auf- oder Abstieg an. Der Rückweg ins Tal ab dem Fahrradabstellplatz geht dann um einiges leichter: Einfach auf's Rad setzen und rollen lassen.

Tipp: Viele Almen und Hütten bieten Fahrrad-Abstellplätze, ansonsten das Rad an einer geeigneten Stelle abstellen und abschließen. Bitte die Almwirtschaft und den Forstbetrieb dabei berücksichtigen und nicht behindern. Im Zweifelsfalle den Hüttenwirt oder andere Bergnutzer um Rat fragen.

Fließerwald - Neue Magdeburger Hütte (542/543)

schwer schwer
10.6 KM 10.6 KM
1300 M 1.300 M
Anspruchsvolle Tour von Zirl bis zur Neuen Magdeburger Hütte. Guter Ausgangspunkt für die Besteigung des Solstein. Am nördlichen Ortsende bei der Unterführungsstraße beginnt die Bergfahrt entlang der Straße nach Hochzirl. Kurz nach der dritten Kehre biegt man rechts auf den kurvenreichen Fahrweg ab, der durch den Fließerwald stetig bergauf führt. Nach etwa vier Kilometern geht es wieder rechts zur Mountainbike Route 543, mit dem Ziel Neue Magdeburger Hütte, von dort herrlicher Blick zu den Tuxer und Stubaier Alpen! In Verbindung mit der Mountainbike Route 543 kann auf der anderen Seite des Brunntals wieder nach Zirl abgefahren werden.

Achselwaldweg Bike and Hike (502)

mittel mittel
4.4 KM 4.4 KM
510 M 510 M
Anspruchsvolle Bike and Hike Tour. Start beim Planötzenhof auf der Forststrasse gleichmäßig steil mit kurzen Flachstücken. Nach ca. 1 km wird die Höttinger Bild Kapelle erreicht. Weiter bergwärts zweigt links der Bärfallweg ab, der zum Gasthof Rauschbrunnen (1092m) führt. Bei km 2,75 zweigt der Verbindungsweg nach rechts (ca. 2,5 km) zur Höttinger und Arzler Alm ab. Hier links halten und über drei Kehren zum Ende des Achselwaldweges. Keine Alm am Ende des Achselwaldweges. Geübte Wanderer können im Anschluss bei der Abzweigung an der letzten Kehre den Achselkopf und die wunderbar gelegene Achselkopfhütte (1560 m) und das ausichtsreiche Brandjochkreuz (2268 m) besteigen.

Fließerwald - Oberbach (542)

mittel mittel
6.8 KM 6.8 KM
1000 M 1.000 M
Bike and Hike von Zirl zum Solsteinhaus. Am nördlichen Ortsende bei der Unterführungsstraße beginnt der Aufstieg entlang der Straße nach Hochzirl. Kurz nach der dritten Kehre biegt man rechts auf den kurvenreichen Fahrweg ab, der durch den Fließerwald stetig bergauf führt. Der Weg endet in Oberbach, von wo aus man zu Fuß zum Solsteinhaus (Übernachtungsmöglichkeit) und dem Solstein weiter wandern kann.

Pfaffenhofer Alm (507)

schwer schwer
8.3 KM 8.3 KM
1104 M 1.104 M
Diese anspruchsvolle MTB-Tour führt stetig bergauf von Pfaffenhofen bis zur gleichnamigen Alm. Durch das Oberdorf von Pfaffenhofen führt die Strecke in südlicher Richtung dem asphaltierten Weg in Richtung Weiler „Höll“ bergan, und zweigt nach rund 1,7 km links ab. Ab dort verläuft die Route dem Berg- und Almweg entlang folgend bis zur bewirtschafteten Pfaffenhofer Alm. Bike & Hike: Konditionsstarke können noch weiter bergauf zum Sonnkarköpfl oder Schafmarebenkogel aufsteigen.

Inzinger Alm (5010)

schwer schwer
9.1 KM 9.1 KM
1022 M 1.022 M
Die Inzinger 1.000-Höhenmeter-Hausrunde für Konditionsstarke mit schönen Ausblicken ins Inntal. Von Inzing beim Parkplatz Schwimmbad (Murkapelle) führt der Weg nach Westen und gleich nach der Brücke rechts Richtung Süden. Ansteigend fahren Sie auf der Asphaltstraße bis zum Weiler Hof, bei der Kapelle links weiter Richtung Süden. Auf der Forststraße "Hoarligweg" erreicht man nach etwa 9 km die idyllisch gelegene Inzinger Alm. Bike & Hike: Von der Inzinger Alm kann der Rosskogel (2.647 m) in Angriff genommen werden und so die zurückgelegten Höhenmeter auf knapp über 2.000 geschraubt werden!

Lehen-Straßberghaus (549)

mittel mittel
3 KM 3 KM
249 M 249 M
Leichte Route, die ab Lehen in mehreren Serpentinen zum Straßberghaus führt. Der Weg verläuft durch schattige Mischwälder. Auf der ganzen Strecke sind immer wieder schöne Ausblicke aufs Inntal möglich. Bike & Hike Fans nehmen vom Straßberghaus die einstündige Tour zur Neuen Alplhütte (1.504 m) in Angriff.

Kemater Alm - MTB Strecke (555)

mittel mittel
6 KM 6 KM
700 M 700 M
Durch das Senderstal mit Ausblicken ins pittoreske Kalkkögel-Gebirge. Start der Tour ist in Grinzens, stets entlang dem Fahrweg durch das Senderstal und dem Bach folgend. Kurz vor der Alm öffnet sich das Tal und herrliche Blicke auf die Kalkkögel und Kemater Alm öffnen sich. Gemütliche Einkehr mit tollen Ausblicken in die Kalkkögel direkt in der Kemater Alm, Übernachtungsmöglichkeit. Bike & Hike: Die Kemater Alm ist mit dem MTB nur durch das Senderstal zu erreichen. Ab hier bieten sich Wanderungen und Besteigungen in die Kalkkögel und Salfeins an.  
unlimited