Hauptmenü

Heute

Nachmittag
16°C
60% Sonne
3100mm
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
19°C
80% Sonne
3400mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
22°C
60% Sonne
3500mm
Frostgrenze

Vorhersage

Am Mittwoch wird ein kleines Zwischenhoch wetterwirksam. Es löst vor allem die Bewölkung in mittleren und höheren Schichten auf, aber in der feuchten Talatmosphäre ist die Sonne derzeit zu schwach, um hier alle Wolken auszuräumen. Einige Hangnebel halten sich wohl den ganzen Tag, insgesamt ist es eher heiter.

Tendenz

Was man am Mittwoch noch kaum merkt, wird am Donnerstag und Freitag deutlicher spürbar: Der Föhn kommt!

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
16°C
60% Sonne
3100mm
Frostgrenze

Donnerstag

Donnerstag
19°C
80% Sonne
3400mm
Frostgrenze

Freitag

Freitag
22°C
60% Sonne
3500mm
Frostgrenze

Vorhersage

Am Mittwoch wird ein kleines Zwischenhoch wetterwirksam. Es löst vor allem die Bewölkung in mittleren und höheren Schichten auf, aber in der feuchten Talatmosphäre ist die Sonne derzeit zu schwach, um hier alle Wolken auszuräumen. Einige Hangnebel halten sich wohl den ganzen Tag, insgesamt ist es eher heiter.

Tendenz

Was man am Mittwoch noch kaum merkt, wird am Donnerstag und Freitag deutlicher spürbar: Der Föhn kommt!

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Radtouren

Wahrer Genuss für Fahrrad-Freunde

Neben Mountainbike- und Rennrad-Touren bietet Innsbruck auch für Genussradler die richtige Route und für jedes Fitness-Level den richtigen Anstieg. Insgesamt 125 Kilometer perfekt instand gehaltene Radwege warten nur darauf, erfahren zu werden. Ausgiebige Touren führen über sanfte Hügel, vorbei an idyllischen Weideflächen und mitten durch das spektakuläre Bergpanorama der umliegenden Bergwelt. Augenschmaus pur! Für den Gaumenschmaus und die richtige Stärkung sorgen viele Gasthäuser und Direktvermarkter am Wegesrand. So wird die Radtour gleich zum doppelten Genuss!

Filtern nach Alle anzeigen
Filter ausblenden
Schwierigkeit:
12950 M
5 KM 560 KM
12 Ergebnisse gefunden
Zurücksetzen

Fernradweg München-Venedig

mittel mittel
12950 M 12.950 M
560 KM 560 KM
Radfahren von den Alpen bis ans Meer Mehrtagestour durch drei Länder (Deutschland, Österreich, Italien) mit Naturoasen und Kultur-Highlights, traditionsreichen Städte, Tiroler Kulinarik, Seen, Burgen und Schlössern. Anbindung an Bus und Bahn 560 Kilometer trennen Start- und Zielpunkt voneinander. Dazwischen liegen Welten, und zwar die fünf Erlebniswelten der einzelnen Etappen. Idyllische Wasserläufe und Seen begleiten die Radfahrer durch den Bayrischen Teil der Strecke. Die Schätze Tirols bezaubern während der zweiten Etappe. Die charmante Mischung aus alpinem und mediterranem Lebensgefühl wartet in Südtirol. Imposant ragt das UNESCO-Welterbe Dolomiten über die Reisenden. Die finale Etappe führt durch die Venezianische Ebene: vorbei an Herrenhäusern, kleinen italienischen Städtchen und historischen Anlagen. Verlockend: ein Sprung ins Meer bei Jesolo, bevor Sie sich ins Getümmel der Lagunenstadt Venedig begeben. Etappe 2: Schatzkiste Tirols Der Weg führt vom grün funkelnden Achensee durch das Inntal bis nach Innsbruck. Unterwegs besuchen Sie zum Beispiel die berühmten Swarovski Kristallwelten in Wattens. Ein schimmernder Kristallwald gehört zur ausgebauten Glanzlandschaft. Im Innern des Riesen werden kreativ durchdachte Kristallkreationen beeindruckend in Szene gesetzt. Wem der Sinn nicht nach Glitzersteinen steht, fährt weiter. Vorbei an der Silberstadt Schwaz und dem idyllischen Städtchen Hall bis nach Innsbruck. Sind Sie zeitlich flexibel? Ein Zwischenstopp in der Hauptstadt der Alpen klingt verführerisch: Deftige Köstlichkeiten wie Tiroler Gröstl und Kaspressknödel warten in den Gasthäusern. Eine Fahrt mit den Nordkettenbahnen entführt auf 2.000 Meter Seehöhe. Der Ausblick von hier oben ist atemberaubend. Für Kulturfreunde gibt es zahlreiche Museen zu besichtigen, Stadtführern zu lauschen und Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Zum Folder PDF

Genuss-Radweg Inntal

leicht leicht
477 M 477 M
50 KM 50 KM
Kulinarische Highlights von lokalen Produzenten entdecken! Beim Genuss-Radweg im Inntal westlich von Innsbruck stehen nicht zurückgelegte Kilometer, sondern vor allem heimische Produkte im Mittelpunkt. 25 Stationen entlang der Strecke bieten Kulinarisches von Bienenhonig über Schnäpse bis hin zu Früchten. Bei den regionalen Betrieben und Bauern können Mitbringsel für Zuhause gekauft oder gleich die passenden Zutaten für ein köstliches Picknick zusammengestellt werden. Alle Produzenten der heimischen Spezialitäten sind neben dem Rad auch gut zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar. Ausführliche Informationen und eine detaillierte Broschüre zum Genuss.Radweg erhalten Sie hier oder in den Tourismus Informationen Obsteig, Mieming und Telfs.

Genuss-Radweg Mieminger Plateau

leicht leicht
565 M 565 M
30 KM 30 KM
Genussradfahrer kommen entlang des 30 Kilometer langen Genuss-Radweges am Mieminger Plateau gleich doppelt auf ihre Kosten: Neben der wunderschönen Landschaft erwartet den Genussradler ein feines Stück Tiroler Kulinarium bei den Gasthäusern und Direktvermarktern am Wegesrand. Gute Routenmarkierungen leiten zielstrebig von einem Vor-Ort-Verkäufer zum Nächsten. Die Produzenten der heimischen Spezialitäten sind übrigens auch gut zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar.

Innradweg

leicht leicht
390 M 390 M
97 KM 97 KM
Innradweg – flussabwärts durch Innsbruck 520 Kilometer reinstes Radvergnügen warten entlang des Innradweges. Er folgt dem Fluss von dessen Ursprung im Schweizer Engadin bis zur Donaumündung in Passau. In der Mitte liegt das Bikeparadies Innsbruck. Beeindruckende Landschaften, fabelhaftes Bergpanorama und idyllische Uferwege bestimmen das Bild, das sich den Bikern bietet. Zusätzlich warten in Innsbruck auch Geschichte, Sightseeing und köstliches Essen. Das Goldene Dachl, zahlreiche Museen und moderne Architektur sorgen für eine gelungene Pause unterwegs. Der Menüpunkt „Essen & Trinken“ zeigt die besten Gasthäuser, Restaurants und Lokale in Innsbruck. Perfekt für eine Stärkung nach einem anstrengenden Tag auf dem Rad.   Etappe Silz - Innsbruck Wer in der Schweiz startet, passiert auf der Etappe ab Silz (Start in Landeck) das malerische Mieminger Plateau und das Inntal. Der Weg führt über Telfs und Zirl, vorbei am Kletterparadies Martinswand, nach Innsbruck. Dabei bleibt er immer flach abfallend und ohne Steigungen am Innufer.   Etappe Innsbruck - Strass Von Innsbruck führt der Innradweg weiter flussabwärts, an Rum vorbei, bis nach Hall in Tirol. Anschließend geht es über Kufstein weiter den Inn entlang. Weitere Informationen zu Etappen und Verlauf gibt es auf unserer Bikeseite und auf der offiziellen Innradweg-Website.

Mieminger Runde

leicht leicht
148 M 148 M
14 KM 14 KM
Einfache familienfreundliche Radtour, teilweise entlang des Sonnenplateau Rundwanderweges, mit Abkühlungsmöglichkeiten entlang der Strecke. Start beim Parkplatz Badesee Untermieming - nordöstlich Richtung Untermieming starten - über den Weiler Fiecht weiter durch das Fiechter Tal - die Bundesstraße queren - über Unterfeld und die Aussiedlerhöfe nach Wildermieming - Richtung Westen über die Brente Siedlung nach Obermieming - vorbei am Parkplatz Lehnbach über die Brücke in den Steinreichweg einmünden - über Barwies und die Seegasse Richtung Süden - über die Weiler See - Tabland - Zein zurück zum Ausgangspunkt  

Nasses Tal (Route 34)

mittel mittel
349 M 349 M
5.8 KM 5.8 KM
Familienfreundliche Radtour durch das ruhige "Nasses Tal" von Völs nach Axams. Die Route führt mit mäßigerer Steigung vom Rastplatz Völs/Axamer Bach (581 m) über den Ortsteil Bauhof, den Axamer Bach "Nasses Tal" entlang bis ins Ortzentrum von Axams (874 m). In Axams angekommen kann die gleiche Strecke wieder zurück gefahren werden. Landschaftlich reizvoller ist die Strecke, wenn sie noch ein Stück anhängen: bis zum Natterer See und weiter bergab nach Innsbruck. Die Radwanderroute ist als mittelschwierig eingestuft und knapp sechs Kilometer lang. 

Obsteiger Runde

leicht leicht
172 M 172 M
10.9 KM 10.9 KM
Diese einfache familienfreundliche Radtour führt durch wunderschöne Landschaftsabschnitte, u.a. durch die Lärchenwälder, welche sich im Spätherbst in leuchtendes Orange verfärben, die "brennenden Lärchen". Start beim Parkplatz Arzkasten (gebührenpflichtig - kostenloses Parkticket mit Welcome Card erhältlich in den Tourismus Informationen) - auf der asphaltierten Straße westlich nach Weisland und Holzleiten - die Bundesstraße bei der Unterführung queren - durch den Wald Richtung Osten - über die Weiler Finsterfiecht, Thal, Wald und Roller nach Unterstrass - vorbei am Hotel Tyrol Richtung Norden zum Sonnenplateau Rundwanderweg - Richtung Westen leicht ansteigend zurück zum Ausgangspunkt.  

Rad-Rundtour am südlichen Mittelgebirge

leicht leicht
682 M 682 M
30 KM 30 KM
Landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Rundtour durch das südliche "Mittelgebirge". Die Rundtour führt durch das hügelige "Mittelgebirge" abwechslungsreich durch kleine Wälder, Dörfer und ruhige Felder zwischen Igls und Tulfes oberhalb des Inntals. Von Igls auf flacher Strecke vorbei am Lanser See nach Lans und leicht ansteigend nach Sistrans (alte bemalte Bauernhäuser). Vorbei am Gasthaus "Wiesenhof" nach Judenstein zurück über Rinn nach Tulfes, bergab Richtung Hall zum "Glockenhof" und durch das Zimmertal auf der wenig befahrenen Landesstraße (Ausblicke auf das Karwendel) nach Ampass. An der gotischen Viertelsäule bergauf nach Aldrans. Über Lans zurück nach Igls mit kurzen steilen Anstiegen und Abfahrten. Sehenswert: Rinn/Judenstein: Barockes Wallfahrtskirchlein Ampass: Pfarrkirche zum hl. Johannes mit freistehendem Glockenturm

Radtour auf der alten Römerstraße

leicht leicht
529 M 529 M
15.3 KM 15.3 KM
Auf den Spuren der alten Römer nach Matrei am Brenner. Von Igls aufwärts nach Patsch an der ehemailigen Thurn- und Taxis-Poststation "Grünwalderhof" vorbei. Auf der wenig befahrenen Römerstraße mit herrlichen Aussichten auf die Europabrücke und die Stubaier Alpen über Ellbögen mit den Ortsteilen St. Peter, Mühltal und Innerellbögen nach Pfons und Matrei. Sehenswertes am Wegesrand: Patsch: Pfarrkirche zum hl. Donatus St. Peter: Pfarrkirche St. Peter Innerellbögen: Hinterlocher Mühle mit Schaumahlungen (freitags: Ende Juli - Anfang September) Matrei: prächtig geschmückte Bürger- und Wirtshäuser

Radweg Mieming (23)

leicht leicht
549 M 549 M
16.8 KM 16.8 KM
Einfache Radtour von Telfs im Inntal auf das Mieminger Plateau, wo die Strecke am Fuße der Mieminger Kette von Wildermieming über Mieming und Obsteig leicht ansteigend bis nach Arzkasten führt. Start beim Parkplatz Wendelinus (kostenfrei) in Telfs - Nr. 23 - über Gerhardhof nach Wildermieming - über das Mieminger Plateau, großteils entlang des Genuss-Radweges Mieminger Plateau, bis nach Obsteig-Arzkasten; optional weiter über Weisland - Holzleiten nach Nassereith

Tschirgantrunde

mittel mittel
656 M 656 M
52.4 KM 52.4 KM
Die Tschirgantrunde setzt sich aus verschiedenen Teilabschnitten zusammen, welche über das Mieminger Plateau, das Inntal und die Via Claudia Augusta durch das idyllische Gurgltal führen. Start Parkplatz Arzkasten (gebührenpflichtig - kostenloses Parkticket mit Welcome Card erhältlich in den Tourismus Informationen). Folgen Sie Weg Nummer 23 nach Obsteig und weiter nach Gschwent. Ab Barwies nehmen Sie Weg Nummer 25 über See nach Mötz und dann den R3 Innradweg Richtung Roppen bis nach Imst. Anschließend R8 Via Claudia Augusta über Tarrenz nach Nassereith und wieder Nummer 23, den Radweg nach Roßbach, Holzleiten, Weisland und Arzkasten.

Vital-Radweg

mittel mittel
330 M 330 M
23.3 KM 23.3 KM
Vom Start beim Parkplatz der Patscherkofelbahn fährt man ins Dorfzentrum von Igls und von dort zum Bahnhof Igls (Endstation der Straßenbahnlinie 6 in Igls). Entlang der Straßenbahnlinie 6 geht es vorbei am Lansersee bis zur Jausenstation Vogelhütte. Die weitere Strecke führt nach Aldrans und Rans, vorbei am Herzsee und den Wiesenhöfen bis nach Rinn/Judenstein. Zurück geht es wieder an den Wiesenhöfen vorbei bis Sistrans und weiter bis zum Ausgangspunkt bei der Patscherkofelbahn. Der Weg führt durch Wiesen und Wälder von Ort zu Ort überwiegend auf Asphalt. Die Waldstrecken haben Schotterbelag. Eine Anbindung von Patsch nach Igls, von Hall über Aldrans-Ampass-Ebenwald sowie von Hall/Volders über Rinn-Gasteig ist vorhanden.
  • 1
unlimited