Wo kann ich Briefmarken kaufen? Wie mein Handy laden? Wo gibt es öffentliche Toiletten? Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere praktische Tipps für Ihren Innsbruck-Urlaub finden Sie hier. 

Zu Besuch in Österreich

Die Österreicher sind ein charmantes Völkchen, das sich sehr gut mit seinen Nachbarn versteht. Ob Italien, Schweiz oder Deutschland, wir haben sie alle gern. Das kleine Österreich ist aber dennoch ganz anders als seine Nachbarn. Verwechseln Sie uns zum Beispiel nicht mit den Deutschen. Mit ihnen verbindet uns die Sprache und ein freundschaftliches Verhältnis. Gleichsetzen darf man die beiden Völker aber nicht. Wer es dennoch tut, erntet von den Österreichern entweder finstere Blicke oder ein lautes Lachen. Wer uns schon ein bisschen kennt, wird die Unterschiede sicherlich bemerken. 


Richtig grüßen

So ähnlich ist das auch mit den Tirolern, sie sind ein klein wenig anders als der Rest von Österreich. Während man etwa weiter Richtung Osten eher das höfliche "Sie" pflegt, ist man in Tirol meist per du. Aber nicht immer. Beim Grüßen besonders in der Stadt schwindeln Sie sich einfach mit einem "Hallo" oder "Grüß Gott" durch. Aber beim Wandern oder anderen Bergsportarten ist man immer per du. Und man grüßt die Menschen unterwegs, auch wenn man sie nicht kennt. Mit einem freundlichen "Griaß di" für eine Person, "Griaß enk" bei mehreren. 


Müll behalten!

A propos Berge: Die Natur ist uns Tirolern sehr wichtig. Schließlich umgibt sie uns, ist unser liebster Rückzugsort und auch unser Kapital. Deshalb hinterlassen wir auch keinen Müll. Weder in den Bergen, noch in den Straßen der Stadt. Schwarze Schafe mag es zwar geben, aber im Großen und Ganzen sind wir diszipliniert. In der Stadt: Müll in den nächsten Mistkübel! Am Berg: Müll wieder mitnehmen und ordentlich entsorgen, sobald Sie wieder in der Zivilisation sind. Egal ob Zigarettenstummel, Jausenpapier, Plastikflasche. Das macht gar nicht viel Arbeit. Aber einen Riesenunterschied für unsere Umwelt. 

Kuscheldecke auch im Sommer

Wir Österreicher sind ein abwechslungsreiches Klima gewöhnt. Im Winter kalt, im Sommer heiß, aber eines lieben wir zu jeder Jahreszeit: unsere Bettdecke. Während halb Europa während der Sommermonate auf leichte Leintücher (=Laken) zurückgreift, kuscheln wir uns weiterhin in unsere Tuchent. Vielleicht in eine leichtere Version, aber Decke muss sein. Wenn Sie lieber mit Leintuch schlafen, sagen Sie bitte Ihrem Vermieter Bescheid. Im Zweifelsfall machen wir es unseren Gästen nämlich sonst genauso kuschelig wie uns selbst.

Strom, Stecker, Adapter

Kamera, Tablet, Handy: Sie sind im Urlaub oft unverzichtbar. Unsere Tipps sorgen dafür, dass Ihnen der Saft nicht ausgeht. Die Region Innsbruck verfügt wie der Rest Österreichs über Steckdosen des Typs F. Sie haben zwei Löcher für den Stecker, die Netzspannung beträgt 230 Volt. In diese Steckdosen passen Geräte mit Steckertyp F oder C. Solten Ihre Geräte andere Anforderungen haben, brauchen Sie einen Reiseadapter. Wir empfehlen, ihn schon vor Reiseantritt zu besorgen. Sollten Sie in Innsbruck einen kaufen wollen, finden Sie Reiseadapter im Elektrohandel. Die sicherste Variante, den richtigen Stecker zu finden, ist aber, ihn bereits vor Ihrer Reise zu erwerben.

Sie möchten nur Ihr Telefon laden? Dann haben Sie auch die Möglichkeit, in Handyshops oder im -Elektrohandel ein Akkuladegerät für Österreich zu kaufen. Vielleicht gibt es auch eines an der Rezeption Ihrer Unterkunft auszuborgen. Oder suchen Sie eine Wertkarte um zum Österreich-Tarif Ihr Gerät zu nutzen? Die Handygeschäfte der verschiedenen Anbieter sind die richtige Anlaufstelle dafür.

Ein Königreich für ein Klo!

Die Zeit wird knapp, jetzt sollte es schnell gehen. Wo ist denn nun das nächste WC? Die Klosuche kann auch den entspanntesten Urlauber aus der Ruhe bringen. Deshalb verraten wir, wie Sie auf die Schnelle die nächste Toilette finden. Ein allgemeiner Tipp für alle, die in Innsbruck sind: Das öffentliche WC im Stadtturm steht mitten in der Fußgängerzone für Sie bereit. Werfen Sie außerdem einen Blick auf diese WC-Website. In Akutsituationen, und wer gerne vorbereitet ist, auch schon vorab. Barrierefreie WC-Anlagen finden Sie hier:

Postkarten verschicken

Instagram, WhatsApp und Co sind zwar super, aber die klassische Postkarte ist immer noch sehr beliebt. Jeder freut sich, wenn Urlaubspost einflattert. Möchten auch Sie an Ihre lieben zu Hause schreiben? Dann vergessen Sie nicht, Ihre Post ausreichend zu frankieren! Die passenden Briefmarken bekommen Sie in der Trafik und in den Filialen der österreichischen Post. Manchmal auch in Souvenirshops, aber darauf sollte man sich nicht verlassen. Vorteil der Postfilialen: Hier können Sie Ihre Post direkt aufgeben, sie wird gleich verschickt. Der Vorteil von Trafiken, also den österreichischen Tabak- und Zeitschriftenläden: Sie finden Sie an praktisch jeder Ecke. 

Zollbestimmungen Österreich

Sie möchten Waren nach Österreich mitbringen. Oder haben ordentlich für daheim eingekauft? Dann sollten Sie die Zollbestimmungen für Österreich durchsehen. Was Sie verzollen müssen und was nicht, finden Sie unter folgendem Link.

Reise mit Tieren

Ihr Haustier kommt mit auf Urlaub? Dann beachten Sie bitte die geltenden Bestimmungen in Österreich. Gängige Haustiere wie Hunder und Katzen brauchen einen Pet Passport. Manche Tierarten unterliegen noch weiteren Regeln. Sehen Sie am besten auf dieser Website nach, worauf Sie achten müssen, wenn Sie mit Tieren nach Österreich einreisen

unlimited
Wetter für Vormittag
Vormittag
Innsbruck
Sonne: 80%
16°C
Nachmittag
Wetter für Nachmittag
Nachmittag
Innsbruck
Sonne: 70%
16°C
Wetter für Dienstag
Dienstag
Innsbruck
Sonne: 60%
16°C
Mittwoch
Wetter für Mittwoch
Mittwoch
Innsbruck
Sonne: 60%
16°C
Vormittag
Können wir helfen? Kontaktieren sie uns!
Innsbruck Tourismus
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr
Innsbruck Incoming
Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr
Tourismus Information, Ticket Service
Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr