Ein Friedhof, der Tummelplatz heißt. Männer mit Lederhosen und Gewehren. Skijacken an der Bar. Manche Dinge macht man in Innsbruck ein klein wenig anders als anderswo. Wir stellen Ihnen ein paar Kuriositäten der Region Innsbruck vor. Damit Sie wissen, was Sie erwartet. Und damit Sie sogar vielleicht als Einheimischer durchgehen.

Ohne Schützen kein Fest!

Stolze Gamsbärte und Federn recken sich an kunstvollen Hüten gen Himmel: Die Schützen sind unterwegs. Sollten Sie eine Horde Tiroler Männer in Lederhosen, Trachtenuniform und Gewehren sehen, wundern Sie sich nicht! Die Tiroler Schützen gehören zu jedem Volksfest und zu jedem feierlichen Anlass dazu. Sie marschieren auf, schießen Salut und verleihen der Veranstaltung typischen Tiroler Charme. Beinahe jedes Dorf hat eine eigene Schützenkompanie. Diese Tradition ist schon viele hundert Jahre alt, sie waren die Verteidiger des Landes. Auch in den Schlachten am Bergisel, mit denen die Legende von Andreas Hofer eng verbunden ist. Diese Geschichte erleben Sie auch heute am historischen Schauplatz: Das Riesenrundgemälde im Tirol Panorama zeigt die Schlacht am Bergisel in einem eindrucksvollen 360-Grad-Bild. Heute stehen die Trachten, Hüte und Gewehre der Schützen mehr für Feiertagsstimmung als Kampfesmut. Sie erleben sie live auf zahlreichen Schützenfesten, Kirchtagen und bei feierlichen Umzügen. Damen werden Sie unter den Schützen nur wenige finden, aber ein paar sind immer dabei. Sie begleiten - in schöne Dirndl gekleidet - die Gruppen als Marketenderinnen: Sie verkaufen den Umstehenden ein Stamperl Schnaps zur Stärkung. 

Ein Schütze aus dem Sellraintal
Ein Schütze aus dem Sellraintal
Achtung, Salutschüsse: Ohren zuhalten, wenn Sie direkt daneben stehen!
Achtung, Salutschüsse: Ohren zuhalten, wenn Sie direkt daneben stehen!

Bitte recht freundlich!

Die Tiroler sind manchmal so schroff, wie die Berge, die sie umgeben. Sind Sie aber in der Natur, sind sie immer gut aufgelegt und zeigen sich von ihrer besten Seite. Ein freundlicher Gruß geht an alle Wanderer, Biker und Bergsteiger, die den Weg kreuzen. Und diesen Gruß bekommt man im Gegenzug natürlich auch gerne zurück. "Griaß di!" (grüß dich) für einen einzelnen Wanderer, "griaß enk!" (grüß euch) für mehrere, oder ein einfaches "Hallo" sind die üblichen Grußworte. Eine Höflichkeitsform gibt es nicht, am Berg sind alle "per du"! 

Glockenklang - die Musik der Alpen

Täglich läuten die Kirchenglocken. Musik in den Ohren vieler, eine Überraschung für viele Gäste. Lauschen Sie dem Klang, der den Einheimischen so vertraut ist: in der Früh, zu Mittag und am Abend. In ländlichen Ortschaften meist schon um 6:00 Uhr morgens, in der Stadt eher um 8:00 Uhr. Diese Tradition geht auf das Betläuten früherer Zeiten zurück. Zum Glockenschlag hielten die Menschen kurz inne, sprachen ein Gebet und arbeiteten erst anschließend weiter. Die Kirchenglocken hören Sie außerdem jeden Freitag um 15:00 Uhr. Dann läuten sie in Erinnerung an die Sterbestunde Christi. Bedenkt man die Bedeutung von Glocken, ist es kaum verwunderlich, dass in Innsbruck seit Jahrhunderten Glocken gegossen werden. Die renommierte Glockengießerei Grassmayr stellt die klangvollen Kreationen für die ganze Welt her. Mit ein bisschen Glück erleben Sie die Geburt einer Glocke hautnah.

Die Geburt einer Glocke: eine Wissenschaft mit viel Gefühl
Die Geburt einer Glocke: eine Wissenschaft mit viel Gefühl
Auch aus dem Kirchturm im Ort Ellbögen erschallen täglich Glockenklänge.
Auch aus dem Kirchturm im Ort Ellbögen erschallen täglich Glockenklänge.

Essen am Sonntag

Der Sonntag ist zum Ausruhen und Kraft tanken da. An diese Regel halten sich auch viele Familien in der Innsbrucker Gastronomie. Am Sonntag bleibt das Lokal zu, um Zeit mit den Lieben zu verbringen. Wir gönnen es Ihnen! Das bedeutet allerdings: Am Sonntag gibt es eine kleinere Auswahl geöffneter Restaurants und Gasthäuser. Ein Blick auf die Einträge der Gastbetriebe zeigt, welche Lokale geöffnet haben. Sonntags isst man in Österreich traditionellerweise übrigens Schweinsbraten mit Knödeln. Aber: Erlaubt ist natürlich auch an diesem Tag, was schmeckt. Unser Tipp für einheimische Schmankerln: Tiroler Gröstl, Schlutzkrapfen, gebackener Kalbskopf oder Knödel in jeglicher Ausführung.

Kurioses am Blog

Skijacke geht immer!

Skijacke geht immer!

Sie stehen an der Bar, hübsch gekleidet, bereit für das Innsbrucker Nachtleben... und nebenan steht jemand in Bergschuhen oder Skijacke? Kann durchaus passieren! In Innsbruck verschmelzen Berg und Stadt. Es kann gut sein, dass Ihr Gegenüber gerade von einem Ausflug in die Berge kommt. Oder den alpinen Lebensstil so sehr verinnerlicht hat, dass die Skijacke einfach sein liebstes Kleidungsstück ist.

Tatsache ist: In Innsbrucks Lokalszene trifft man des Öfteren gebirgstauglich ausgestattete Menschen. Nur in der gehobenen Gastronomie eher nicht. Auch wenn sportliche Outfits oft zu sehen sind, eines sollte man beachten, wenn man das Nachtleben erkundet: Eine Dusche nach schweißtreibenden Touren erfreut die Mitmenschen.

Denn auch wenn die Innsbrucker sportlich sind, beim Ausgehen legen sie Wert auf Körperpflege!

Mehr erfahren
unlimited
Wetter für Vormittag
Vormittag
Innsbruck
Sonne: 50%
4°C
Nachmittag
Wetter für Nachmittag
Nachmittag
Innsbruck
Sonne: 40%
4°C
Wetter für Donnerstag
Donnerstag
Innsbruck
Sonne: 70%
4°C
Freitag
Wetter für Freitag
Freitag
Innsbruck
Sonne: 50%
4°C
Vormittag
Können wir helfen? Kontaktieren sie uns!
Innsbruck Tourismus
Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr
Innsbruck Incoming
Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr
Tourismus Information, Ticket Service
Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
So: 10:00 - 16:30 Uhr