Teaser schließen

Ganz Innsbruck

in ihrer Hand

Innsbruck App für iPhone und Android

Download Button for Android
Download for Apple
Teaser schließen

Heute

Nachmittag
32°C
70% Sonne
4200m
Frostgrenze
Nachmittag 32°C

Freitag

Freitag
28°C
70% Sonne
4100m
Frostgrenze

Samstag

Samstag
29°C
60% Sonne
4200m
Frostgrenze

Vorhersage

Am Donnerstag zieht der Sommer 2017 wieder sämtliche Register seines Könnens:

Es wird heiter und heiss, im Laufe des Nachmittags und des Abends - doch auch das gehört zu klassischem Sommerwetter - gibt es einige Gewitter.

Tendenz

In den kommenden Tagen bleibt es dann durchwegs heiß, wird mitunter aber auch recht schwül und hin und wieder treten Gewitter auf, vor allem in den späten Nachmittags- und Abendstunden.

Panorama Webcams in Innsbruck und seinen Regionen

Teaser schließen

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Vom garstigen Putz und leckerer Hausmannskost

Eines der beliebtesten Wanderziele in Grinzens

Almluft schnuppern – den Gipfeln ganz nah. Wo sonst als auf einer der vielen Almen sind Tradition und Ursprung in so reiner Form zu finden? Dabei gibt es ganz unterschiedliche Almen. Viele sind in jüngeren Jahrhunderten entstanden, einige bereits vor fast 1.000 Jahren. So wurde beispielsweise das Gebiet Kemater Alm im Senderstal bereits 1142 vom Brixner Bischof urkundlich als „montum alpinum Senders“ erwähnt.

Die Kemater Alm liegt am Fuße der mächtigen Kalkkögel auf 1.673 Metern und ist ein überregional beliebtes Ausflugsziel und eines der beliebtesten Wanderziele in Grinzens. Eine kleine, 1932 geweihte Kapelle gleich in der Nähe lädt zudem zur gemütlichen Einkehr. Ein bisschen weiter oben,  1.977 Meter über dem Meer gelegen, befindet sich die Adolf-Pichler-Hütte. Die Schutzhütte des Akademischen Alpenklubs Innsbruck bietet – wie auch die Kemater Alm im Senderstal – Wanderern köstliche Spezialitäten, hausgemachte Schmankerln (auch zum Mitnehmen) und eine gemütliche Übernachtungsmöglichkeit mit Traumaussicht am Fuße der Kalkkögel. 

Wenn der Putz sein Unwesen treibt ...

Doch Vorsicht vor dem Putz – dem ungehobelten Hausgeist, der auf so manchen Almen gerne nachts in Ställen, Hütten und auf den Feldern sein Unwesen treibt und dabei viel Lärm macht. Die Senner sind diesen Unfug bereits gewöhnt, jedoch jagt so ein Putz ortsunkundigen Besuchern nicht selten einen großen Schreck ein. Die köstliche Hausmannskost und der sternenübersäte Nachthimmel auf der Kemater Alm und der Adolf-Pichler-Hütte sind eine Wanderung mit Übernachtung aber allemal wert. Und wer auf Nummer sicher gehen will, spricht beim Eintreten in eines der Häuser: „I wear woll do in Gotts Nommen ibernacht’n dearfn!“ Dies schützt vor dem Gepolter des Putz und garantiert guten, erholsamen Schlaf – die ganze Nacht. 



English
Français
Italiano
Español
Nederlands
русский
中文(简体)
Polski