Hauptmenü

Heute

Nachmittag
27°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
29°C
90% Sonne
4100mm
Frostgrenze

Montag

Montag
28°C
80% Sonne
4100mm
Frostgrenze

Vorhersage

Eine Störung hat uns am Freitag überquert. Ihr folgt am Samstag nun ein Hoch nach, das nicht nur die Herzen der Meteorologen, sondern auch die aller Feriengäste höher schlagen lässt: Bereits am Vormittag lösen sich die Restwolken der abgezogenen Kaltfront auf und es wird freundlich. Gewitter bleiben selten.

Tendenz

Schönwetter erwartet uns am Sonntag: Es wird sonnig und trocken bei weiter steigenden Temperaturen. Gewitter werden dann am Montag und Dienstag mehr.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
27°C
80% Sonne
4000mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
29°C
90% Sonne
4100mm
Frostgrenze

Montag

Montag
28°C
80% Sonne
4100mm
Frostgrenze

Vorhersage

Eine Störung hat uns am Freitag überquert. Ihr folgt am Samstag nun ein Hoch nach, das nicht nur die Herzen der Meteorologen, sondern auch die aller Feriengäste höher schlagen lässt: Bereits am Vormittag lösen sich die Restwolken der abgezogenen Kaltfront auf und es wird freundlich. Gewitter bleiben selten.

Tendenz

Schönwetter erwartet uns am Sonntag: Es wird sonnig und trocken bei weiter steigenden Temperaturen. Gewitter werden dann am Montag und Dienstag mehr.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Fernradwege

In die Ferne schweifen

Mehrere Tage auf dem Rad bringen das ultimative Freiheitsgefühl, die eine Kurztour nur erahnen lässt. Dabei entstehen ganz besondere Einblicke in Land und Leute. Wer Tirol kennenlernen möchte, ist mit einer mehrtägigen Radtour gut beraten. Mittelalterliche Städte und freie Natur ziehen an den Radfahrern vorbei. Das Tempo bestimmen sie selbst. Traditionsgasthäuser sorgen für beste Verpflegung unterwegs. Auch ein paar Tage Pause zwischendurch sind möglich. Perfekt für ein bisschen Abwechslung, zum Beispiel mit Sightseeing oder einem Besuch an einem Badesee.

Fernradweg München-Venedig

12950 M 12.950 M
560 KM 560 KM
mittel mittel
Radfahren von den Alpen bis ans Meer Mehrtagestour durch drei Länder (Deutschland, Österreich, Italien) mit Naturoasen und Kultur-Highlights, traditionsreichen Städte, Tiroler Kulinarik, Seen, Burgen und Schlössern. Anbindung an Bus und Bahn 560 Kilometer trennen Start- und Zielpunkt voneinander. Dazwischen liegen Welten, und zwar die fünf Erlebniswelten der einzelnen Etappen. Idyllische Wasserläufe und Seen begleiten die Radfahrer durch den Bayrischen Teil der Strecke. Die Schätze Tirols bezaubern während der zweiten Etappe. Die charmante Mischung aus alpinem und mediterranem Lebensgefühl wartet in Südtirol. Imposant ragt das UNESCO-Welterbe Dolomiten über die Reisenden. Die finale Etappe führt durch die Venezianische Ebene: vorbei an Herrenhäusern, kleinen italienischen Städtchen und historischen Anlagen. Verlockend: ein Sprung ins Meer bei Jesolo, bevor Sie sich ins Getümmel der Lagunenstadt Venedig begeben. Etappe 2: Schatzkiste Tirols Der Weg führt vom grün funkelnden Achensee durch das Inntal bis nach Innsbruck. Unterwegs besuchen Sie zum Beispiel die berühmten Swarovski Kristallwelten in Wattens. Ein schimmernder Kristallwald gehört zur ausgebauten Glanzlandschaft. Im Innern des Riesen werden kreativ durchdachte Kristallkreationen beeindruckend in Szene gesetzt. Wem der Sinn nicht nach Glitzersteinen steht, fährt weiter. Vorbei an der Silberstadt Schwaz und dem idyllischen Städtchen Hall bis nach Innsbruck. Sind Sie zeitlich flexibel? Ein Zwischenstopp in der Hauptstadt der Alpen klingt verführerisch: Deftige Köstlichkeiten wie Tiroler Gröstl und Kaspressknödel warten in den Gasthäusern. Eine Fahrt mit den Nordkettenbahnen entführt auf 2.000 Meter Seehöhe. Der Ausblick von hier oben ist atemberaubend. Für Kulturfreunde gibt es zahlreiche Museen zu besichtigen, Stadtführern zu lauschen und Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Zum Folder PDF

Innradweg

390 M 390 M
97 KM 97 KM
leicht leicht
Innradweg – flussabwärts durch Innsbruck 520 Kilometer reinstes Radvergnügen warten entlang des Innradweges. Er folgt dem Fluss von dessen Ursprung im Schweizer Engadin bis zur Donaumündung in Passau. In der Mitte liegt das Bikeparadies Innsbruck. Beeindruckende Landschaften, fabelhaftes Bergpanorama und idyllische Uferwege bestimmen das Bild, das sich den Bikern bietet. Zusätzlich warten in Innsbruck auch Geschichte, Sightseeing und köstliches Essen. Das Goldene Dachl, zahlreiche Museen und moderne Architektur sorgen für eine gelungene Pause unterwegs. Der Menüpunkt „Essen & Trinken“ zeigt die besten Gasthäuser, Restaurants und Lokale in Innsbruck. Perfekt für eine Stärkung nach einem anstrengenden Tag auf dem Rad.   Etappe Silz - Innsbruck Wer in der Schweiz startet, passiert auf der Etappe ab Silz (Start in Landeck) das malerische Mieminger Plateau und das Inntal. Der Weg führt über Telfs und Zirl, vorbei am Kletterparadies Martinswand, nach Innsbruck. Dabei bleibt er immer flach abfallend und ohne Steigungen am Innufer.   Etappe Innsbruck - Strass Von Innsbruck führt der Innradweg weiter flussabwärts, an Rum vorbei, bis nach Hall in Tirol. Anschließend geht es über Kufstein weiter den Inn entlang. Weitere Informationen zu Etappen und Verlauf finden Sie auf der offiziellen Innradweg-Website.
unlimited
Zenddesk Chat