Hauptmenü

Heute

Vormittag
-2°C
40% Sonne
0mm
Frostgrenze

Montag

Montag
1°C
30% Sonne
700mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
0°C
20% Sonne
600mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir befinden uns heute inmitten eines großen Tiefs. Was ein bisschen dramatisch klingt, entpuppt sich jedoch als harmlos: Im Tiefzentrum geht es nämlich immer ruhiger und beständiger zu als in den Randbereichen. So gibt es heute wieder etwas mehr Auflockerungen als gestern.

Tendenz

In nächster Zeit bleibt es wechselhaft: Zeitweise scheint die Sonne, dann gibt es wieder Phasen mit starker Bewölkung und etwas Schneefall.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 15:00 Uhr

Heute

Vormittag
-2°C
40% Sonne
0mm
Frostgrenze

Montag

Montag
1°C
30% Sonne
700mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
0°C
20% Sonne
600mm
Frostgrenze

Vorhersage

Wir befinden uns heute inmitten eines großen Tiefs. Was ein bisschen dramatisch klingt, entpuppt sich jedoch als harmlos: Im Tiefzentrum geht es nämlich immer ruhiger und beständiger zu als in den Randbereichen. So gibt es heute wieder etwas mehr Auflockerungen als gestern.

Tendenz

In nächster Zeit bleibt es wechselhaft: Zeitweise scheint die Sonne, dann gibt es wieder Phasen mit starker Bewölkung und etwas Schneefall.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Fr: 9:00 - 15:00 Uhr

Sellraintal und Stubaier Alpen

Hochalpines Bergsteigen umrahmt von Dreitausendern

Ursprüngliche, hochalpine Landschaft zeichnet das Wandergebiet des Sellraintals aus, das bis in die Stubaier Alpen reicht. Viele anspruchsvolle Wanderungen sind vor allem für Bergfans mit guter Kondition eine Reise wert. Die Orte Sellrain, Gries und St. Sigmund tragen sogar das Siegel "Bergsteigerdörfer". Sie sind Ausgangspunkt für spannende ein- und mehrtägige Touren. Dabei erleben Sie alpine Natur und Tierwelt hautnah. Ein weiterer Bonus: In diesen Höhen atmen auch Allergiker frei durch, denn Hausstaubmilben und Pollen kommen nur geringfügig vor

Infos zum Wandergebiet:

  • Hochalpines Wandergebiet 
  • Bergsteigerdörfer Sellrain, Gries und St. Sigmund 
  • Blick auf zahlreiche Dreitausender 
  • Lage zwischen 900 und 3.500 Metern Seehöhe 
  • viele Touren für fortgeschrittene Wanderer und Bergsteiger 
  • auch mittelschwere Strecken zahlreich vorhanden

Wanderungen Sellraintal und Stubaier Alpen

Suchen Sie sich einfach Ihren Lieblingsweg aus unserer Liste aus oder klicken Sie hier für weitere Wanderungen in der Region Innsbruck.

Sellrain-Gasse-St Quirin-Tauegert-Sellrain

2 H
449 M 449 M
6.8 KM 6.8 KM
leicht leicht
Weg Nr. 10 und 10 a : Nach St.Quirin und Gasse- Tauegert, ca. Vom Gemeindeamt den Weg Nr. 10 bis zum Steinhof und weiter Gasse-Tauegert, ab Steinhof den Weg Nr. 10 a zum Bergkirchlein St. Quirin, und über den Besinnungsweg, den Kreuzweg zur Gasse-Tauegert zurück nach Sellrain

Gries - Juifenau (1)

0.8 H
278 M 278 M
2.5 KM 2.5 KM
leicht leicht
Vorbei an der Feuerwehr und entlang des "Rodelweges" gelangt man nach Juifenau.

Sellrainer Hüttenrunde

5085 M 5.085 M
84.3 KM 84.3 KM
schwer schwer
Die Sellraintaler Hüttenrunde ist eine hochalpine, mehrtägige Rundwanderung durch die gesamte Region Kühtai-Sellraintal. Sie kann über verschiedenste Varianten begangen werden und zeigt alle Facetten der Sellrainer Berge. Egal, ob die wuchtigen und gletscherbehangenen Granitgneis-Berge im hinteren Lüsenstal, die sanften Hügel rund um das Fotschertal oder der mächtige Acherkogel hoch über dem Tiroler Oberland. Sieben Tage, 80 Kilometer und 5.700 zu überwindende Höhenmeter machen die Sellrainer Hüttenrunde zum Bergsteigererlebnis der besonderen Art. Die Tour beginnt in Sellrain auf 900 Metern. Ihr höchster Punkt ist die Schöntalspitze auf mehr als 3.000 Metern. Sie führt in sieben Etappen über zahlreiche Schutzhütten. Dort warten köstliche Tiroler Küche, rustikale Übernachtungsmöglichkeiten und erholsame Stille. Stationen der Tour sind die Potsdamer Hütte, das Westfalenhaus, die Pforzheimer Hütte, Schweinfurter Hütte, Bielefelder Hütte und Dortmunder Hütte. Diese Route fordert viel Kondition und Bergerfahrung. Detaillierte Infos zu den Etappen auf www.innsbruck.info/huettenrunde

Lüsens - Westfalenhaus (34/141)

2.3 H
718 M 718 M
4.5 KM 4.5 KM
mittel mittel
Von Lüsens auf dem rechten, breiten Weg hinauf, nach 15 Minuten geradeaus weiter auf dem Steig durch den Zirbenmischwald; nach 45 Minuten trifft man auf den Steig, der von Praxmar herzieht. Ab dort auf Nr. 141 zum Westfalenhaus.
unlimited