Innsbruck Region

DE

Walks to explore

Lernen Sie Innsbruck auf Ihre Art kennen

Die Sightseeing-Klassiker oder Geheimtipps abseits bekannter Pfade: Unsere Touren liefern beides. So erkunden Sie Innsbruck selbstständig und auf eigene Faust. Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die ältesten Stadtteile. Schauen Sie sich Innsbrucks junge Seite an. Wandeln Sie auf den Spuren der berühmten Habsburger Kaiserdynastie. Oder haben Sie nur kurz Zeit? Wir erzählen Ihnen auch, wie Sie Innsbruck in einer Stunde, in einem Tag und in drei Tagen bestmöglich kennen lernen. 

Möchten Sie lieber die Sehenswürdigkeiten in Innsbruck mit einer Stadtführung kennen lernen? Ein Klick führt Sie zu unserer Übersicht von geführten Besichtigungen.

Schatzsucher und Rätselfans erkunden die Walks 4 und 7 auf der Schnitzeljagd GO Innsbruck.

Walk 3: Die sieben Christkindlmärkte – Region Innsbruck
Walk 3: Die sieben Christkindlmärkte
https://www.innsbruck.info/fileadmin/userdaten/contwise/poi-121305291-2017_012_32989694.jpg
leicht
Schwierigkeit
Schwierigkeit
leicht
Streckenlänge
7 KM
Beste Jahreszeit
November
Dezember
GPX Download Route zum Startpunkt

Aller guten Dinge sind in Innsbruck – sieben! Zumindest, was die „Bergweihnacht Innsbruck“ betrifft.

Sieben unterschiedliche Weihnachtsmärkte mit ganz eigenem Charakter und Besonderheiten laden zum Verweilen und Entdecken ein: 


Den Anfang machte 1973 der traditionelle Markt vor dem Goldenen Dachl. Heimelige Atmosphäre und spannende Attraktionen für die Kleinen bietet der Familienmarkt am Marktplatz. Der moderne Markt in der Maria-Theresien-Straße, Innsbrucks Prachtstraße, bietet mit funkelnden Leuchtbäumen und moderner Lichtgestaltung ein ganz besonderes Flair. Der Panoramamarkt auf der Hungerburg punktet mit einem traumhaften Ausblick über Innsbruck, während der Weihnachtszauber am Wiltener Platzl echtes Handwerk, feinste Kulinarik und ein handverlesenes Kulturprogramm offeriert. Ein weiterer Ort der Besinnlichkeit ist der Hans-Brenner-Platz in St. Nikolaus. Mit der Kaiserweihnacht am Bergisel ist die Bergweihnacht Innsbruck komplett. Unterhalb der Skisprungschanze genießt man zahlreiche Handwerksaussteller aus der Region und die beleuchtete Stadt zu Füßen.

 


Routenbeschreibung:

 

  • Start bei der Station Congress und Fahrt mit der Hungerburgbahn auf die Hungerburg (Markt 1), retour mit der Bahn zur Station „Löwenhaus“
  • über den Emile-Béthouart-Steg auf die andere Seite des Inn nach St. Nikolaus (Markt 2)
  • durch den Waltherpark über die Innbrücke zum Marktplatz (Markt 3)
  • an der Ottoburg vorbei in die Altstadt (Markt 4)
  • Maria-Theresien-Straße (Markt 5)
  • Richtung Süden über die Leopoldstraße zum Wiltener Platzl (Markt 6)
  • Weiter richtung Süden über die Leoplodstraße und Brennerstraße zum Bergisel (Markt 7)


Tipp: Alle, die nach so viel Weihnachtszauber noch nicht genug haben, sollten LUMAGICA Innsbruck noch einen Besuch abstatten! Der magische Lichterpark im Hofgarten fasziniert mit leuchtenden Fabel- und Naturwesen, interaktiven Lichtinstallationen und vielem mehr. Lassen Sie sich in eine fantastische Zauberwelt entführen.

Kartenansicht
Klicken und ziehen zum zoomen

Höhenprofil

Heute

Vormittag
19°C
80% Sonne
4000m
Frostgrenze

Montag

Montag
23°C
30% Sonne
3900m
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
23°C
40% Sonne
3800m
Frostgrenze

Vorhersage

Die nächste Kaltfront lässt leider nicht lange auf sich warten und ist schon im Anmarsch. Ehe sie aber ihr Wirken zeigt, ist der Vormittag noch aufgelockert. Am Nachmittag allerdings verdichten sich die Wolken und nachfolgend kommt es zu Gewittern.

Tendenz

In der nächsten Zeit bleibt es wechselhaft: Zeitweise scheint die Sonne, dann gibt es wieder Phasen mit starker Bewölkung und ein paar Schauer.

Broschüre: online lesen und downloaden

Zenddesk Chat