Hauptmenü

Heute

Nachmittag
10°C
40% Sonne
2100mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
7°C
20% Sonne
1600mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
8°C
30% Sonne
2000mm
Frostgrenze

Vorhersage

Glück und Glas - wie leicht bricht das! Und dies allseits bekannte Sprichwort gilt ganz besonders für das mitteleuropäische Wetterglück! Und so geht es mit der Sonne nun langsam, aber sicher zu Ende: Vormittags ist es noch meist aufgeheitert, dann werden die Wolken langsam dichter.

Tendenz

Der November genießt unter den Monaten sicher nicht den besten Ruf, und in nächster Zeit werden wir eindrucksvoll erleben, warum:

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag tendiert das Wetter eher in Richtung trüb.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
Sonn- + Feiertag: 10:00 - 16:30 Uhr

Heute

Nachmittag
10°C
40% Sonne
2100mm
Frostgrenze

Dienstag

Dienstag
7°C
20% Sonne
1600mm
Frostgrenze

Mittwoch

Mittwoch
8°C
30% Sonne
2000mm
Frostgrenze

Vorhersage

Glück und Glas - wie leicht bricht das! Und dies allseits bekannte Sprichwort gilt ganz besonders für das mitteleuropäische Wetterglück! Und so geht es mit der Sonne nun langsam, aber sicher zu Ende: Vormittags ist es noch meist aufgeheitert, dann werden die Wolken langsam dichter.

Tendenz

Der November genießt unter den Monaten sicher nicht den besten Ruf, und in nächster Zeit werden wir eindrucksvoll erleben, warum:

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag tendiert das Wetter eher in Richtung trüb.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 18:00 Uhr
Sonn- + Feiertag: 10:00 - 16:30 Uhr

Historische Gebäude

 > Martinsbühel

Martinsbühel

Beschreibung

Martinsbühel, das bis ins 19. Jahrhundert "St. Martinsberg" hieß, liegt auf einem Felsrücken am Fuße der Martinswand am Inn. Prähistorische Funde beweisen eine sehr frühe Besiedelung. Um rund 180 nach Christus erbauten die Römer das Castell Teriolis auf dem Hügel.
Herzog Friedrich mit der leeren Tasche und Herzog Sigmund benützten Martinsbühel als Jagdschloß. Besonders reges Leben herrschte, wenn Kaiser Maximilian eine Schaujagd in der Martinswand veranstaltete.
Im 17. Jahrhundert wurden die Anlagen immer stärker vernachlässigt und später von der Regierung verkauft. 1888 erwarb der Benediktinerpater Edmund Hager den Besitz Martinsbühel. Heute gehört es zum Stift St. Peter in Salzburg.

Themen

Schlösser/Burgen

Öffnungszeiten

Adressen
Lage / Anreise

Kontakt & Informationen

Martinsbühel
6170  Zirl

+
-

Mehr erfahren
unlimited