Hauptmenü

Heute

Nachmittag
29°C
80% Sonne
4400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
30°C
80% Sonne
4500mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
30°C
80% Sonne
4500mm
Frostgrenze

Vorhersage

Ein stabiles Hoch liegt über Zentraleuropa. Es wird seine Lage in den kommenden Tagen nicht verändern! In eine konkrete Vorhersage übersetzt heißt dies: es erwartet uns Sonnenschein von früh bis spät; sogar die sonst obligate Quellbewölkung am Nachmittag dürfte eher gering bleiben!

Tendenz

Das Hochdruckgebiet, das gestern über Europa entstanden ist, wird sich nicht so schnell wieder vertreiben lassen. Zusammen mit warmer Luft sorgt es bis auf weiteres für schönes Sommerwetter.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Heute

Nachmittag
29°C
80% Sonne
4400mm
Frostgrenze

Samstag

Samstag
30°C
80% Sonne
4500mm
Frostgrenze

Sonntag

Sonntag
30°C
80% Sonne
4500mm
Frostgrenze

Vorhersage

Ein stabiles Hoch liegt über Zentraleuropa. Es wird seine Lage in den kommenden Tagen nicht verändern! In eine konkrete Vorhersage übersetzt heißt dies: es erwartet uns Sonnenschein von früh bis spät; sogar die sonst obligate Quellbewölkung am Nachmittag dürfte eher gering bleiben!

Tendenz

Das Hochdruckgebiet, das gestern über Europa entstanden ist, wird sich nicht so schnell wieder vertreiben lassen. Zusammen mit warmer Luft sorgt es bis auf weiteres für schönes Sommerwetter.

Können wir helfen? Kontaktieren Sie uns!

Innsbruck Tourismus


Mo - Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Hotel- u. Gruppenreservierung


Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr

Tourismus Information


Mo - Sa: 9:00 - 17:00 Uhr

Historische Gebäude

 > Martinsbühel

Martinsbühel

Martinsbühel
6170  Zirl

Öffnungszeiten

Martinsbühel, das bis ins 19. Jahrhundert "St. Martinsberg" hieß, liegt auf einem Felsrücken am Fuße der Martinswand am Inn. Prähistorische Funde beweisen eine sehr frühe Besiedelung. Um rund 180 nach Christus erbauten die Römer das Castell Teriolis auf dem Hügel.
Herzog Friedrich mit der leeren Tasche und Herzog Sigmund benützten Martinsbühel als Jagdschloß. Besonders reges Leben herrschte, wenn Kaiser Maximilian eine Schaujagd in der Martinswand veranstaltete.
Im 17. Jahrhundert wurden die Anlagen immer stärker vernachlässigt und später von der Regierung verkauft. 1888 erwarb der Benediktinerpater Edmund Hager den Besitz Martinsbühel. Heute gehört es zum Stift St. Peter in Salzburg.

Kartenansicht
+
-
unlimited